MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag im frühen Handel noch vor dem Sprung über die Marke von 13 000 Punkten geziert.

06.10.2017 - 10:01:42

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax scheut noch vor der 13000er Marke zurück. Möglicherweise halten Anleger vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag ihr Pulver noch trocken. Der Leitindex handelte zuletzt 0,07 Prozent höher auf 12 977,51 Punkte. Er stieg zuvor zwar kurz auf ein neues Rekordhoch bei 12 983 Punkten, blieb damit jedoch weiterhin knapp unter der Marke von 13 000 Zählern. Seit dem Zwischentief Ende August ging es um mehr als 9 Prozent nach oben.

gab um 0,16 Prozent auf 2485,73 Punkte nach. Für den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,16 Prozent auf 3608,92 Punkte zurück.

Der Kurs des Euro gab zum US-Dollar nochmals leicht nach, was insbesondere die Exportwirtschaft der Eurozone freuen dürfte. Weitere Impulse für den Dollar dürfte am frühen Nachmittag der Jobbericht aus den USA liefern, der wichtig für die Zinspolitik der US-Notenbank Fed ist. Allerdings dürfte Hurrikan Harvey die Arbeitsmarktstatistik durcheinander gewirbelt haben, so dass die Bewertung der Zahlen an den Finanzmärkten schwierig werden könnte.

Bei den Einzelaktien hielten sich die Kursausschläge im frühen Handel ebenfalls in Grenzen. Kommentare von Analysten dominierten hier das Geschehen. So fielen Aktien des Staplerherstellers Jungheinrich um 2,6 Prozent, nachdem die Baader Bank die Aktien von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft hatte.

Papiere von Xing büßten fast 4 Prozent ein, belastet von einer Abstufung durch die Commerzbank von "Buy" auf "Hold". Das Karrierenetzwerk sei zwar ein klarer Gewinner der Digitalisierung, merkte Analystin Heike Pauls an. Die Unternehmensstärke sei aber mit Blick auf die jüngste Rally der Aktie von etwa 40 Prozent in den vergangenen sechs Monaten nun ausreichend eingepreist.

Zu den Verlierern zählten die Aktien der Reederei Hapag-Lloyd und des Logistikanbieters VTG . Sie verloren 1,5 beziehungsweise 0,6 Prozent. Händler schlossen nicht aus, dass das Sturmtief "Xavier" den Betrieb beider Unternehmen in Norddeutschland zumindest teilweise einschränken könnte. Auch Papiere des Hamburger Hafenbetreibers HHLA gaben nach.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt eine starke Börsenwoche hin. Der Leitindex stieg um 0,86 Prozent auf 12451,96 Punkte, womit sich die Erholung in dieser Woche auf knapp 3 Prozent summiert. Vorangegangen waren dem zwei desaströse Wochen mit Einbußen von mehr als 1200 Punkten. "Nachdem die Aktienmärkte in den Vorwochen ein wenig durchgeschüttelt worden sind, trauten sich Anleger wieder Käufe zu", fasste Analystin Claudia Windt von der Helaba die Gemengelage zusammen. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag eine erfreuliche Börsenwoche mit erneuten Kursgewinnen beendet. (Boerse, 16.02.2018 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax orientiert sich an der US-Börsenerholung. Die jüngst weltweit an den Aktienmärkten noch herrschende Angst vor einem raschen Zinsanstieg rückte in den Hintergrund. Die Achterbahn an den Börsen sei aber wohl noch nicht vorbei, warnte Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader. Zudem könnte der aktuell recht stark schwankende Euro sein Scherflein dazu beitragen. FRANKFURT - Mit der Aussicht auf weitere Kursgewinne an den US-Börsen hat der Dax am Freitag seine Erholung fortgesetzt. (Boerse, 16.02.2018 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: US-Börsenerholung macht Dax-Anlegern Mut FRANKFURT - Angetrieben von weiteren Kursgewinnen an den US-Börsen hat der Dax kann den Warenabsatz heimischer Unternehmen außerhalb der Eurozone erschweren. (Boerse, 16.02.2018 - 11:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: US-Börsenerholung dürfte auch den Dax antreiben. Die jüngst weltweit an den Aktienmärkten noch herrschende Angst vor einem raschen Zinsanstieg ist zumindest vorerst wieder in den Hintergrund gerückt. Bremsend hingegen könnte der wieder deutliche Euro-Anstieg wirken, denn die Gemeinschaftswährung übersprang erneut locker die 1,25 US-Dollar-Marke. Ein starker Euro jedoch kann den Warenabbsatz heimischer Unternehmen außerhalb der Eurozone erschweren. FRANKFURT - Angetrieben von weiteren Kursgewinnen an den US-Börsen dürfte der Dax am Freitag seine Erholung fortsetzen. (Boerse, 16.02.2018 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erholungskurs FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 16.02.2018 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht stabil aus dem Handel. Mehr aber auch nicht, wie der Tagesverlauf zeigt. Lange Zeit im Plus liegend, verloren die Anleger erst spät ihren Mut, als auch die US-Börsen ihre Gewinne reduzierten. Zum Schluss verteidigte er ein knappes Plus von 0,06 Prozent auf 12 346,17 Punkte. Der Puffer zur psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten, der er vor einer Woche gefährlich nahe gekommen war, ist somit nicht bedeutend größer geworden. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstag auf einem soliden Kurs geblieben. (Boerse, 15.02.2018 - 18:18) weiterlesen...