Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstagnachmittag von seinen Vortagesverlusten komplett erholt und sich zunächst einmal über der Marke von 15 700 Punkte etabliert.

16.09.2021 - 15:05:29

Aktien Frankfurt: Deutliche Kursgewinne - Dax über 15 700 Punkte nahe Tageshoch. Zuletzt notierte der deutsche Leitindex 0,75 Prozent höher bei 15 733,35 Punkten.

ging es um rund 0,9 Prozent nach oben.

Im Dax stehen für einen Tag 31 Mitglieder auf der Kurstafel. Die Abspaltung der Antriebstechnik-Tochter Vitesco von Continental wird vorübergehend ein Mitglied im Leitindex. Conti-Aktionäre erhielten je ein Vitesco-Papier für fünf Continental-Aktien.

Continental-Papiere wurden wegen der Abspaltung unter 100 Euro gehandelt. Sie rutschten zuletzt weiter ab auf 96,49 Euro. Rein optisch bedeutete dies wegen des Abschlags für die ausgegebenen Vitesco-Aktien ein Minus von rund 14,7 Prozent. Um die Abspaltung bereinigt errechnete sich ein Abschlag von 4,3 Prozent.

Die Aktien des Konsumgüterkonzerns Henkel gehörten nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank mit plus 1,7 Prozent zu den Top-Werten im Dax. Analyst Tom Sykes hält das Chance-Risiko-Verhältnis der Papiere wieder für aussichtsreich. Für 2022 sieht er deutliches Erholungspotenzial im Geschäft mit der Autobranche.

Ein Großauftrag aus den USA für den Maschinen- und Anlagenbauer Gea bescherte den Aktien ein Plus von 1,7 Prozent. Am Vortag hatten die Gea-Anteilsscheine den höchsten Stand seit mehr als dreieinhalb Jahren erklommen. Mit dem Bau einer Protein-Anlage im US-Bundesstaat Nebraska hat Gea nach eigenen Angaben einen der größten Aufträge der Unternehmensgeschichte an Land gezogen. Der Auftragswert liege im deutlich oberen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, hieß es.

In den hinteren Börsenreihen notierten Papiere des Baugeräteherstellers Wacker Neuson nach einer Kaufempfehlung von Warburg mit rund drei Prozent Kursaufschlag. Südzucker -Aktien dämmten nach den vorabendlichen Eckdaten ihre Gewinne auf ein Plus von 0,7 Prozent ein.

Dagegen sackten die Aktien von Borussia Dortmund (BVB) am SDax-Ende um 11,5 Prozent ab, auf den tiefsten Stand seit fünf Monaten. Mit einer Kapitalerhöhung will sich der Fußballverein frisches Geld besorgen. Mit dem Bruttoerlös von etwa 86,5 Millionen Euro will das Management Schulden begleichen und Verluste aus der Corona-Pandemie kompensieren. Auch Investitionen in neue Spieler seien denkbar, hieß es.

Der Euro verlor an Wert und wurde zuletzt mit 1,1754 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1824 Dollar festgesetzt.

Am Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,40 Prozent am Vortag auf minus 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,14 Prozent auf 144,94 Punkte.. Der Bund-Future sank um 0,16 Prozent auf 171,23 Punkte./edh/jha/

Von Eduard Holetic, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally. Die neue Coronavirus-Variante hat die Anleger kalt erwischt, so dass neue Rekorde im deutschen Leitindex zumindest bis Jahresende wohl nicht mehr zu erwarten sind. In der neuen Woche dürfte es vielmehr darum gehen, ob sich die Korrektur und damit die Talfahrt an den Börsen fortsetzt oder ob sich die Aktienmärkte auf ihren erreichten tieferen Niveaus stabilisieren. FRANKFURT - Dem Dax bläst zu Beginn der Adventszeit ein zunehmend rauerer Wind entgegen. (Boerse, 26.11.2021 - 16:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Virussorgen ziehen Dax runter - Neue Corona-Variante. Der X-Dax signalisierte rund eine Stunde vor Handelsbeginn ein Minus von 2,2 Prozent auf 15 567 Punkte - dies wäre das niedrigste Niveau seit Ende Oktober. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt dürfte es am Freitag wegen der Furcht vor einer neuen Corona-Variante nach den Stabilisierungsversuchen in den vergangenen beiden Tagen deutlich nach unten gehen. (Boerse, 26.11.2021 - 08:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax startet nächsten Stabilisierungsversuch. Der X-Dax signalisierte gut eine Stunde vor dem Handelsstart ein Plus von 0,46 Prozent auf 15 951 Punkte. Der Leitindex würde sich damit wieder in Richtung der 16 000 Punkte orientieren. Am Vortag hatte er im Verlauf schon mit seiner Erholung vom November-Tief begonnen. FRANKFURT - Nach zuletzt fünf schwachen Tagen dürfte der Dax am Donnerstag einen erneuten Stabilisierungsversuch wagen. (Boerse, 25.11.2021 - 08:17) weiterlesen...

DAX-FLASH: Wackelige Stabilisierung nach jüngstem Rückschlag FRANKFURT - Der Dax versucht sich am Donnerstag abermals zu stabilisieren: Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,5 Prozent höher auf 15 957 Punkte. (Boerse, 25.11.2021 - 07:10) weiterlesen...

ANALYSE: DZ Bank rechnet mit 'gutem Anlagejahr 2022'. Kurstreiber sehen sie in steigenden Unternehmensgewinnen und niedrigen Zinsen. Dabei erwarten sie ein "Kopf-an-Kopf-Rennen" zwischen den Indizes in Europa und den USA. Der Dax könnte am Ende aber die Nase vorne haben, so die Experten. FRANKFURT - Die DZ Bank bleibt auch in der aktuell wieder Corona-getrübten Stimmung optimistisch: "Wir erwarten auch 2022 steigende Aktienkurse", so das Fazit der Analysten Christian Kahler und Sven Streibel in einer am Mittwoch vorliegen Studie. (Boerse, 24.11.2021 - 11:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl zurück über 16 000 Punkten. Der Dax dürfte sich wieder über die 16 000-Punkte-Marke orientieren, nachdem er am Vortag bis auf 15 866 Punkte gefallen war. Der X-Dax signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Plus von 0,55 Prozent auf 16 025 Punkte. Der jüngste Rekord von 16 290 Punkten bleibt damit in Sichtweite. FRANKFURT - Nach dem jüngsten Rückschlag zeichnet sich am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch eine Stabilisierung ab. (Boerse, 24.11.2021 - 08:20) weiterlesen...