Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax hat immer noch an seinem Kursrutsch zu Wochenbeginn zu knabbern.

21.07.2021 - 07:12:30

DAX-FLASH: Weiter leicht erholt erwartet. Am Mittwoch dürfte er sich jedoch etwas weiter stabilisieren: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,1 Prozent höher auf 15 231 Punkte. Am Montag war er zeitweise bis auf 15 048 Punkte eingeknickt, hatte aber den Aufwärtstrend seit dem Corona-Tief im März 2020 knapp gehalten.

"Es bleibt bis auf weiteres ein buy-the-dip Markt", erklärte der Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Rückschläge würden also immer wieder zum Einstieg genutzt. Dies gelte vor allem für die USA, wo die Indizes tags zuvor eine starke Reaktion auf den schwachen Montag gezeigt haben. "Hierzulande ist die Skepsis weiterhin deutlich größer als auf der anderen Seite des Atlantiks", so Altmann. Er rechnet im Sommer nun generell mit größeren Schwankungen, und nicht mit einer Rückkehr zum ruhigen Handel der Vorwochen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Evergrande-Sorgen verhageln Dax 40 das Debüt FRANKFURT - Die sich zuspitzende Krise beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande hat den seit diesem Montag auf 40 Werte aufgestockten Dax der mittelgroßen Börsenwerte ging mit einem Minus von 1,40 Prozent auf 34 799,59 Punkten aus dem Handel. (Boerse, 20.09.2021 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Sehr schwaches Debüt für Dax 40 wegen China-Sorgen. Der deutsche Leitindex rutschte auf ein Tief seit Mitte Mai und verlor zuletzt rund drei Prozent auf 15 030,33 Zähler. Die China-Risiken bei gleichzeitiger Kaufzurückhaltung vor den geldpolitischen Signalen der US-Notenbank in dieser Woche ergaben am Aktienmarkt eine toxische Mischung. FRANKFURT - Die Sorgen um die sich zuspitzende Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande haben den seit diesem Montag auf 40 Werte aufgestockten Dax schwer belastet. (Boerse, 20.09.2021 - 15:00) weiterlesen...

ANALYSE/Deka: Regierungswechsel könnte Dax antreiben - Historische Auswertung. Zu diesem Ergebnis kommt die Deka, Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe, nach Auswertung historischer Kursverläufe vor und nach den Wahlen auf Bundesebene seit 1961. FRANKFURT - Dem seit Ende August schwächelnden Dax winken nach der Bundestagswahl wieder bessere Zeiten. (Boerse, 20.09.2021 - 12:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Wochenstart mit Kursknick - Dax auf Tief seit Juli. Zuletzt stand das Börsenbarometer mit 2,20 Prozent im Minus bei 15 149,90 Zählern. Bereits am Morgen war der frisch auf 40 Mitglieder aufgestockte deutsche Leitindex auf den tiefsten Stand seit Juli gefallen. Schwache Vorgaben von den Überseebörsen und die Sorge um die sich zuspitzende Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande drückten die Kurse. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag seine jüngste Talfahrt mit hohen Verlusten bis zum Mittag weiter fortgesetzt. (Boerse, 20.09.2021 - 12:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwacher Wochenstart im erweiterten Dax. Im Sog der schwachen Vorgaben aus den USA und Hongkong ging es dabei runter auf den tiefsten Stand seit Ende Juli. Nach den ersten Handelsminuten stand der deutsche Leitindex zuletzt mit 1,62 Prozent im Minus bei 15 238,72 Zählern. FRANKFURT - Gleich zum Start in seiner Neubesetzung mit 40 Mitgliedern hat der Dax am Montag deutlich nachgegeben. (Boerse, 20.09.2021 - 10:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Schwacher Wochenstart für den erweiterten Dax FRANKFURT - Gleich zum Start in seiner Neubesetzung mit 40 Mitgliedern wird der Dax als Leitindex der Eurozone dürfte mit ähnlich hohen Abschlägen in die neue Börsenwoche starten. (Boerse, 20.09.2021 - 08:19) weiterlesen...