Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat am Montagnachmittag seine Gewinne etwas verringert.

31.08.2020 - 14:37:30

Aktien Frankfurt: Dax-Gewinne bröckeln. Er notierte zuletzt mit plus 0,12 Prozent auf 13 048,67 Punkten, nachdem ihn Konjunkturoptimismus nach erfreulichen China-Daten am Vormittag zeitweise bis auf 13 148 Zähler getragen hatte. An der Wall Street werden inzwischen moderate Verluste zum Wochenauftakt erwartet, dies dämpfte hierzulande etwas die Freude.

der mittelgroßen Werte rückte zuletzt um 0,40 Prozent auf 27 637,60 Punkte vor. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone drehte uns Minus und verlor um 0,2 Prozent. Insgesamt verläuft der Montag recht ruhig, auch weil am wichtigen Finanzplatz in London wegen eines Feiertags nicht gehandelt wird - und so dem Markt einige Investoren fernbleiben.

Den Spitzenplatz im Dax nahmen die Papiere von BMW ein mit einem Plus von fast drei Prozent. Dem zyklischen Automobilsektor kam die derzeitige Konjunkturzuversicht zugute. Hinzu kam ein optimistischer Kommentar von JPMorgan: Analyst Jose Asumendi glaubt, dass die Absatzentwicklung der Hersteller im August ihren Schwung beibehalten hat.

Nach einem gesenkten Jahresausblick des niederländischen Medizintechnikunternehmens Philips gerieten die Papiere von Drägerwerk unter Druck mit minus 6,6 Prozent. Die USA hatten einen Großauftrag für Beatmungsgeräte von Philips teilweise storniert. Das stimmte die Anleger auch für die Papiere des Drägerwerk-Konzerns, der ebenfalls Beatmungsgeräte produziert, skeptisch.

Die Aktien von Ado Properties und der Konzerntochter Adler Real Estate standen nach Halbjahreszahlen im Fokus. So verdiente Ado, das Adler im April übernommen hatte, dank des Zukaufs im ersten Halbjahr operativ mehr. Die Jahresprognose wurde zudem bestätigt. Ado gewannen zuletzt nur noch 0,3 Prozent, Adler fast zweieinhalb Prozent.

Die Thyssenkrupp-Anteile profitierten mit plus 3,1 Prozent auch von der Hoffnung auf einen Auftrag durch die Bundesregierung. Laut dem "Handelsblatt" erwägt das Verteidigungsministerium eine Ersatzbeschaffung für Militärschiffe für bis zu 2,8 Milliarden Euro. Das wäre wohl günstiger, als alte Schiffe zu reparieren.

Der Euro legte zu und kostete am frühen Nachmittag 1,1938 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1915 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,41 Prozent am Freitag auf minus 0,40 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,01 Prozent auf 145,81 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,20 Prozent auf 175,29 Punkte./ajx/fba

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Gewinnmitnahmen drücken Dax ins Minus. Der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel sank am Dienstag um 0,37 Prozent auf 26 867,50 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund 0,5 Prozent. FRANKFURT - Nach der Vortagesrally haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag Kursgewinne realisiert. (Boerse, 29.09.2020 - 11:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger machen Kasse. Der Dax fiel in den ersten Handelsminuten um 0,61 Prozent auf 12 791,88 Punkte. Mit Kursgewinnen von mehr als drei Prozent war der deutsche Leitindex in die neue Börsenwoche gegangen. FRANKFURT - Nach der Vortagesrally dominieren am deutschen Aktienmarkt am Dienstag zur Eröffnung moderate Gewinnmitnahmen. (Boerse, 29.09.2020 - 10:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax peilt wieder Marke von 13 000 Punkten an. "Der Dax ist auf dem Weg in Richtung 13 000 Punkte", hieß es am Morgen von der Bank Donner & Reuschel. Knapp eine Stunde vor Handelsbeginn lag der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex bei 12 895 Punkten und indizierte für das Börsenbarometer ein Plus von 0,19 Prozent. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 wird rund 0,2 Prozent höher erwartet. FRANKFURT - Nach der Vortagesrally dürfte der deutsche Aktienmarkt am Dienstag seine Aufwärtsbewegung gebremst fortsetzen. (Boerse, 29.09.2020 - 08:13) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Im Plus erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 29.09.2020 - 07:33) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Dax zu Wochenbeginn mit kleinem Kursfeuerwerk FRANKFURT - Der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel zog am Montag um 1,94 Prozent auf 26 966,92 Zähler an. (Boerse, 28.09.2020 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax zündet zu Wochenbeginn kleines Kursfeuerwerk FRANKFURT - Der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel zog am Montag um 1,94 Prozent auf 26 966,92 Zähler an. (Boerse, 28.09.2020 - 17:48) weiterlesen...