MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat am Montag wieder einen kleinen Dämpfer erhalten.

16.04.2018 - 18:05:40

Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit leichten Verlusten - Anleger sind vorsichtig. Die Erholungsbewegung seit Monatsbeginn stoppte, denn die Anleger ließen lieber Vorsicht walten. Dafür gab es charttechnische Gründe, nachdem der deutsche Leitindex am Freitag erstmals wieder seit Ende Februar die Marke von 12 500 Punkten überwunden hatte. Zudem belastete der neuerliche Euro-Anstieg in Richtung 1,24 US-Dollar.

steigen. Ein starker Euro jedoch kann die Wachstumsdynamik gefährden und daher Aktien exportorientierter Unternehmen belasten.

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax fiel um 0,36 Prozent auf 25 538,27 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,48 Prozent auf 2607,62 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,20 Prozent auf 3441,04 Zähler. In Paris gab der Leitindex CAC-40 nur minimal nach, während die Londoner Börse den Tag schwach beendete. In den USA legte der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss um 0,8 Prozent zu.

Spitzenreiter im Dax waren im Zuge sinkender Ölpreise die Aktien der Lufthansa mit einem Plus von 1,6 Prozent. Dagegen litten die Vorzugsaktien von Volkswagen am Index-Ende unter Gewinnmitnahmen von fast 3 Prozent. Der Wechsel an der Konzernspitze hatte sie in den Tagen zuvor allerdings auch kräftig steigen lassen. Die Aktien des Spezialchemiekonzerns Covestro waren indes nur optisch schwach, denn sie wurden bereinigt um die Dividendenzahlung von 2,20 Euro gehandelt.

Im TecDax brachen die Aktien der Software AG nach überraschend schwachen Zahlen für das erste Quartal um etwas mehr als 6 Prozent ein. Grund war unter anderem ein schwächelndes Geschäft mit Integrationssoftware (DBP). Die Papiere des Medizintechnikunternehmens Carl Zeiss Meditec fielen um 1,3 Prozent, nachdem die britische Bank HSBC ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte.

Für die Anteilscheine der Start-up-Schmiede Rocket Internet ging es nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufs im MDax um 1,7 Prozent nach oben.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,35 Prozent am Freitag auf 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 140,07 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,10 Prozent auf 159,14 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2370 (Freitag: 1,2317) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8084 (0,8119) Euro./ck/he

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WDH/Aktien Frankfurt Schluss: Zinsanstieg belastet zunehmend die Aktien (In der Überschrift wurde berichtigt: belastet.) (Boerse, 25.04.2018 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Zinsanstieg belasten zunehmend die Aktien. Der Dax büßte 1,02 Prozent auf 12 422,30 Punkte ein - während die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen den Anstieg oberhalb von 3 Prozent fortsetzte. Steigende Anleihezinsen können Aktien im Vergleich zu Bonds unattraktiver machen. Auch verteuern sich bei steigenden Zinsen die Investitionen von Unternehmen. FRANKFURT - Angesichts weiter steigender Zinsen in den USA sind Aktien am Mittwoch als Anlageform in Ungnade gefallen. (Boerse, 25.04.2018 - 17:42) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax auf Talfahrt wegen Zinsangst und Geopolitik. Der Dax bekam seine Quittung dafür, dass er es in den vergangenen Tagen nicht nachhaltig über die Marke von 12 600 Punkten schaffte. Er weitete sein frühes Minus bis zur Mittagszeit auf 1,61 Prozent und 12 349,28 Punkte aus. Am Vorabend hatten die US-Börsen schon ähnlich deutlich nachgegeben. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt greifen am Mittwoch erneut die Zinsangst und geopolitische Sorgen um sich. (Boerse, 25.04.2018 - 15:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax folgt negativen Vorgaben - Zinsangst zurück. Der Dax fiel in den ersten Handelsminuten um 0,76 Prozent auf 12 455,73 Punkte, nachdem die Wall Street am Vorabend in New York um mehr als 1,7 Prozent abgerutscht war. Der EuroStoxx folgte dem nun mit ähnlich hohen Abgaben wie der Dax. FRANKFURT - Ein Kursrutsch an den Überseebörsen zieht zur Wochenmitte den deutschen Aktienmarkt nach unten. (Boerse, 25.04.2018 - 10:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax folgt den negativen Vorgaben. Eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt deutet der X-Dax als Indikator für den Dax zeichnen sich ebenfalls deutliche Verluste ab. FRANKFURT - Ein Kursrutsch an den Überseebörsen dürfte zur Wochenmitte auch den deutschen Aktienmarkt deutlich nach unten ziehen. (Boerse, 25.04.2018 - 08:20) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: US-Handel führt abwärts FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.04.2018 - 07:40) weiterlesen...