Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat am Montag seine Ende letzter Woche erlittenen Verluste ausgeweitet.

04.10.2021 - 09:24:25

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt unter Druck. Der deutsche Leitindex gab im frühen Handel um 0,19 Prozent auf 15 127,67 Punkte nach.

als Leitindex der Eurozone fiel um 0,3 Prozent.

Experten machen den Anlegern aktuell wenig Hoffnung auf einen goldenen Herbst. Bei der US-Notenbank steht ein Tritt auf die Bremse der ultralockeren Geldpolitik wohl unmittelbar bevor. Zudem sorgen sich die Investoren um Inflation und Konjunktur wegen der coronabedingten Lieferkettenprobleme.

Zudem geht in China das Drama um den schwer angeschlagenen Immobilienriesen Evergrande weiter. Dessen Aktien sowie die seiner Hausverwaltung wurden an der Börse in Hongkong vom Handel ausgesetzt. Es ist das erste Mal in der jüngsten Liquiditätskrise des mit mehr als 300 Milliarden US-Dollar (258 Milliarden Euro) verschuldeten Unternehmens, dass der Handel mit seinen Aktien ausgesetzt wurde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: EZB-Aussagen belasten Dax nur kurz (überflüssiger erster Satz im letzten Absatz entfernt) (Boerse, 28.10.2021 - 18:48) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: EZB-Aussagen belasten Dax nur kurz FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Börsentitel schloss prozentual unverändert mit 35 012,14 Punkten. (Boerse, 28.10.2021 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Leichte Kursverluste - EZB-Sitzung liefert kaum Impulse. Der Dax , der schon am Vortag nachgegeben hatte, verlor am frühen Nachmittag weitere 0,23 Prozent auf 15 670 Punkte. Die Aussagen der Euro-Notenbank gaben den Börsen keinen entscheidenden Impuls. FRANKFURT - Die jüngste Kurs-Rally am deutschen Aktienmarkt hat am Donnerstag nach der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) zunächst ein Ende gefunden. (Boerse, 28.10.2021 - 14:43) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax stagniert - Inflation bereitet Sorgen. FRANKFURT - Vor geldpolitischen Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag zurückgehalten. Die hohe Inflation setzt die Euro-Notenbank unter Druck. Präsidentin Christine Lagarde dürfte versuchen, die zuletzt gestiegenen Inflationserwartungen zu dämpfen. Eine hohe Inflation spricht für eine geldpolitische Straffung, was die Aktienmärkte tendenziell belasten dürfte. Ins Bild passt, dass die Verbraucherpreise in Spanien im Oktober um 5,5 Prozent gestiegen sind, deutlich stärker als erwartet. Frankfurt Eröffnung: Dax stagniert - Inflation bereitet Sorgen (Boerse, 28.10.2021 - 11:40) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 28.10.2021 - 07:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger nehmen nach zwei guten Tagen Gewinne mit. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,27 Prozent auf 35 011,04 Punkte. FRANKFURT - Nach einem bislang erfreulichen Wochenverlauf hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch eine Pause eingelegt. (Boerse, 27.10.2021 - 18:06) weiterlesen...