Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat am Montag erstmals wieder seit fast eineinhalb Jahren die Marke von 13 000 Punkten übersprungen.

04.11.2019 - 09:15:23

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zollstreit-Hoffnungen treiben Dax über 13000 Punkte. Vor allem die Aussagen der beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China über den bevorstehenden Abschluss eines Teilabkommens im Handelsstreit ermutigten die Anleger. Zudem könnten laut dem US-Handelsminister Strafzölle auf Autoimporte aus Europa und Asien vermieden werden.

rückte um 0,37 Prozent auf 3637,00 Zähler vor.

"Der Phase-1-Deal zwischen den USA und China scheint zum Greifen nah zu sein", kommentierte Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Er sieht diesen allerdings in den Kursen "längst eingepreist". Die vorhandenen Zölle verschwänden außerdem so nicht, es würden nur keine neuen eingeführt. "Von daher dürfte dieser Deal die aktuelle wirtschaftliche Situation kaum verbessern", schlussfolgert er und spricht daher eher von einer stimmungsgetriebenen Rally, die fundamental nur schwer begründbar sei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax nähert sich der 13400-Punkte-Marke. Inzwischen steuert er wieder auf die Marke von 13 400 Punkten zu. Während die Anleger zu Börsenbeginn noch vorsichtig optimistisch waren, wurden sie im Verlauf zunehmend risikofreudiger. Bis zur Mittagszeit gewann der Leitindex 1,19 Prozent auf 13 364,35 Punkte. Seit Jahresbeginn hat er inzwischen um 26 Prozent zugelegt, seit der Rally Anfang Oktober um mehr als 12 Prozent. FRANKFURT (dpa-AFX)- Der Dax hat am Dienstag Fahrt aufgenommen und ein neues Hoch seit Januar 2018 erklommen. (Boerse, 19.11.2019 - 12:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger vorsichtig optimistisch. Der Mut zum Risiko sei nach wie vor deutlich größer als die Angst, zu früh zu verkaufen, sagte Thomas Altmann, Portfolio-Manager bei QC Partners in Frankfurt angesichts der bereits sechswöchigen Dax -Rally. Neue Nachrichten zum wichtigsten Thema an den Börsen, dem Handelskonflikt zwischen den USA und China, gab es jedoch keine. Vielmehr sind die bisherigen Aussagen auf beiden Seiten nach wie vor unkonkret und damit vieldeutig. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt herrscht am Dienstag wieder vorsichtig optimistische Stimmung. (Boerse, 19.11.2019 - 10:05) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Minimal im Minus FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 19.11.2019 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt mit fallenden Autowerten. Nachdem der deutsche Leitindex in der Vorwoche bei 13 300 Punkten den höchsten Stand seit Anfang 2018 erreicht hatte, gab er zu Wochenbeginn um 0,26 Prozent auf 13 207,01 Punkte nach. Er konnte sich aber vom Tagestief bei knapp 13 138 Zählern schon wieder ein gutes Stück erholen. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag seiner Anfang Oktober gestarteten Rally Tribut gezollt. (Boerse, 18.11.2019 - 18:14) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt: Dax schwächelt - Optimismus im Zollstreit schwindet etwas (Buchstabendreher im zweiten Satz behoben) (Boerse, 18.11.2019 - 15:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax schwächelt - Optimismus im Zollstreit schwindet etwas. Am Nachmittag kamen negative Impluse in den Markt. Die Hoffnungen auf ein baldiges Ende des Zollstreits schwanden Händlern zufolge nach vagen Berichten, dass China inzwischen weniger optimistisch sei. Womöglich werde doch noch die US-Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr abgewartet oder der Ausgang des dem US-Präsidenten Donald Trump drohenden Amtsenthebungsverfahrens. Der deutsche Leitindex, der sich zuvor noch orientierungslos gezeigt hatte, verlor zuletzt 0,47 Prozent auf 13 179,71 Punkte. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag nach einer bislang sechswöchigen Rally geschwächelt. (Boerse, 18.11.2019 - 15:01) weiterlesen...