Eurostoxx 50, EU0009658145

FRANKFURT - Der Dax hat am Mittwoch auf hochkochende Sorgen um den Syrien-Konflikt reagiert und seine Verluste ausgeweitet.

11.04.2018 - 13:35:24

DAX-FLASH: Verluste ausgeweitet - Zuspitzung des Syrien-Konflikts verunsichert. Nach einer Warnung von US-Präsident Donald Trump an Russland gab der deutsche Leitindex um 0,98 Prozent auf 12 275,96 Punkte nach.

Auch der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone fiel deutlicher und gab zuletzt um 0,67 Prozent auf 3415,66 Punkte nach. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial wird nun zum Handelsauftakt ebenfalls tiefer erwartet. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex aktuell 1 Prozent im Minus.

Nach dem mutmaßlichen Giftgaseinangriff in Syrien hat Trump Russland damit gedroht, dass ein Militärschlag unmittelbar bevorstehe. "Russland hat geschworen, alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien abgefeuert werden. Mach' Dich bereit, Russland, denn sie werden kommen (...)", schrieb Trump am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter.

"Das Säbelrasseln geht weiter", so Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank in Liechtenstein. "Dass Trump bereit ist, in den Syrien-Konflikt aktiv einzugreifen, führt an den Finanzmärkten zu Verunsicherung, denn letztlich würden damit Russland und die USA auch militärisch aufeinander treffen." Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank sprach angesichts der sich verschärfenden Töne der beiden Großmächte ebenfalls von einer spürbaren Verunsicherung.

@ dpa.de