MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat am Donnerstag etwas nachgegeben.

09.12.2021 - 14:23:27

Aktien Frankfurt: Dax im trägen Handel etwas schwächer. Mit minus 0,24 Prozent zeigte die Kurstafel am Nachmittag 15 648,85 Punkte an. Nach der fulminanten Erholung zu Wochenbeginn und dem schwächeren Vortag verläuft das Geschehen in recht ruhigen Bahnen.

der mittelgroßen Börsenwerte notierte prozentual fast unverändert auf 34 699,47 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,5 Prozent.

Potenzielle Störfeuer wie die Krise vieler Immobilienkonzerne in China sowie die hohe Inflation behalten die Anleger im Blick. Am morgigen Freitag werden die neuesten US-Verbraucherpreise veröffentlicht. Sollte die Inflation weiter steigen, sehen Marktexperten die US-Notenbank Fed unter Druck, ihre Anleihekäufe noch rascher zu reduzieren und die Zinsen früher anzuheben. Analysten rechnen mit einer konkreten Ansage der Fed auf ihrer Zinssitzung nächste Woche.

Ein Medienbericht über offenbar neuen Ärger mit der US-Justiz belastete am Donnerstag die Papiere der Deutschen Bank . Sie verloren am Dax-Ende 2,4 Prozent. Vorne waren die Titel des Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA DE0006599905 mit plus 1,8 Prozent.

Weiter Aufwind spürten die Anteile der Porsche Holding mit plus 1,6 Prozent. Sie stehen derzeit im Fokus mit Börsenplänen der Kernbeteiligung Volkswagen für die Sportwagen-Tochter Porsche, die nicht zu verwechseln ist mit der Holding. Die im Dax notierten Vorzüge des Autobauers gewannen bislang 1,5 Prozent.

Umstufungen bewegten erneut einige Werte mitunter deutlich. So verloren die Aktien des Online-Gebrauchtwagenhändlers Auto1 6,4 Prozent, nachdem JPMorgan sie abgestuft hatte. Die Anteile des Stahlkonzerns Salzgitter sanken um 3,5 Prozent, hier belastete ein negatives Votum von Morgan Stanley.

Der Euro kostete zuletzt 1,1311 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1299 Dollar festgesetzt.

Am deutschen Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,47 Prozent am Vortag auf minus 0,42 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,20 Prozent auf 145,47 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,35 Prozent auf 174,20 Zähler./ajx/mis

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Nicht wirklich erholt. Mit etwas schwächeren US-Börsen war es am Nachmittag mit der Erholung für den deutschen Leitindex schnell wieder vorbei. Nach einem Anstieg bis auf fast 15 900 Zähler blieb am Ende des Tages ein Plus von 0,24 Prozent auf 15 809,72 Zähler übrig. FRANKFURT - Der Dax hat am Mittwoch den Großteil seiner zwischenzeitlich recht deutlichen Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 19.01.2022 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax zieht an - Zinssorgen bleiben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,9 Prozent. FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Werte drehte ins Plus, am Nachmittag stand er 0,25 Prozent höher auf 34 241 Punkten. (Boerse, 19.01.2022 - 14:55) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax holt schwachen Auftakt auf FRANKFURT - Der Dax schaffte es mit 34 157,08 Zählern zuletzt denkbar knapp über die Gewinnschwelle. (Boerse, 19.01.2022 - 12:08) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Börsenampel bleibt auf Rot. Nach einem anfänglichen Rutsch bis auf knapp 15 630 Zähler stabilisierte sich der Dax fiel zuletzt um 0,33 Prozent auf 34 041,33 Punkte. FRANKFURT - Zinssorgen drücken zur Wochenmitte weiter auf die Stimmung am Aktienmarkt. (Boerse, 19.01.2022 - 09:57) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Börsenampel steht weiter auf Rot. Kurz nach der Eröffnung verlor der Dax am Mittwoch 0,45 Prozent auf 15 701,93 Punkte. Der Leitindex macht damit einen mehr und mehr angeschlagenen Eindruck, sagen Charttechniker. Der MDax fiel am Mittwoch um 0,56 Prozent auf 33 963,49 Punkte. FRANKFURT - Zinssorgen drücken auch zur Wochenmitte weiter auf die Stimmung am Aktienmarkt. (Boerse, 19.01.2022 - 09:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Börsenampel steht weiter auf Rot FRANKFURT - Zinssorgen drücken auch zur Wochenmitte zunächst weiter auf die Stimmung am Aktienmarkt: Eine Stunde vor dem Xetra-Start signalisierte der X-Dax wird ebenfalls schwächer erwartet. (Boerse, 19.01.2022 - 08:22) weiterlesen...