Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax hat am Donnerstag dank guter chinesischer Konjunkturdaten seine jüngste Erholung beschleunigt.

08.08.2019 - 18:11:32

Aktien Frankfurt Schluss: Gute China-Daten treiben Kurserholung voran. Der deutsche Leitindex schloss 1,68 Prozent höher bei 11 845,41 Punkten. Nach den deutlichen Verlusten der Vorwoche im Zuge des US-chinesischen Handelsstreits hat das Börsenbarometer allerdings noch einiges aufzuholen. Der MDax , der die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert, stieg am Donnerstag um 1,86 Prozent auf 25 592,37 Punkte.

mit einem Plus von gut 7 Prozent den ersten Platz im Dax. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern könnte Insidern zufolge schon bald den nächsten großen Spartenverkauf ankündigen. Die Leverkusener arbeiteten mit Elanco Animal Health an einem Deal zum Verkauf des Geschäfts mit Tiermedizin, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Thyssenkrupp treibt seinen Umbau voran, mit dem der Industriekonzern profitabler und wettbewerbsfähiger werden will. Dabei stellen die Essener weitere Geschäfte auf den Prüfstand, die derzeit Geld verbrennen. Für die Papiere ging es um gut 4 Prozent nach oben.

Die Aktien von Adidas fielen hingegen um mehr als 2 Prozent. Allerdings hatten sie Anfang August ein Rekordhoch erreicht. Für die Abgaben machte Analystin Julie Zhuang von der Schweizer Bank UBS den lediglich bestätigten Ausblick des Sportartikelherstellers verantwortlich.

Klares Schlusslicht im MDax waren die Osram-Papiere mit einem Minus von über 7 Prozent auf 31,30 Euro. Sie entfernten sich damit weiter vom Kaufgebot der Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle von 35 Euro je Aktie. Der größte Einzelaktionär von Osram, die Allianz Global Investors, plant das Angebot abzulehnen, weil der Preis nicht angemessen sei. Ein Händler hielt eine deutliche Erhöhung der Offerte aber für unwahrscheinlich.

Nach Quartalszahlen des Softwareherstellers Compugroup zogen Anleger die Reißleine und schickten die Aktien um gut 16,5 Prozent in die Tiefe. "Das zweite Quartal war schwächer als erwartet, selbst wenn man einen belastenden einmaligen Effekt herausrechnet", schrieb Analyst Knut Woller von der Baader Bank. Einen Kurssprung von mehr als 11 Prozent nach oben aber vollführten die Anteilsscheine von SMA Solar und standen an der Spitze des Nebenwerteindex SDax . Der Hersteller von Wechselrichtern für die Solarindustrie hatte sich optimistisch für die zweite Jahreshälfte gezeigt.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx zog um 1,98 Prozent auf 3375,38 Punkte an. Für den Pariser Leitindex Cac 40 ging es sogar um mehr als 2 Prozent nach oben, während der Londoner FTSE 100 gut 1 Prozent gewann. Der Dow Jones Industrial stand zum europäischen Börsenschluss ähnlich deutlich im Plus.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von einem Rekordtief bei minus 0,59 Prozent am Vortag auf minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex gewann 0,03 Prozent auf 146,42 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,07 Prozent auf 176,92 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1193 (Mittwoch: 1,1202) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8934 (0,8927) Euro./la/jha/

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Wall Street und Italien bremsen Dax aus (Im siebten Absatz, erster Satz wurde ein überflüssiges Wort gestrichen.) (Boerse, 20.08.2019 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Maue Wall Street und Italien-Krise bremsen den Dax aus. Der Dax verlor nach seinem starken Wochenauftakt 0,55 Prozent auf 11 651,18 Punkte. Für den MDax , der die Aktien mittelgroßer Unternehmen vereint, ging es um 0,75 Prozent auf 24 986,85 Punkte nach unten. FRANKFURT - Eine träge Wall Street und die politische Unsicherheit in Italien haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstag im Zaum gehalten. (Boerse, 20.08.2019 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax stagniert - Urteil aus Karlsruhe belastet Immobilienwerte. Nach Gewinnen im frühen Handel gab der Dax am Vormittag um 0,19 Prozent auf 11 737,85 Punkte leicht nach. Börsianer begründeten die Stagnation mit dem Fehlen neuer Impulse. FRANKFURT - Nach dem starken Wochenauftakt haben die Kurse am deutschen Aktienmarkt am Dienstag eine Pause eingelegt. (Boerse, 20.08.2019 - 11:39) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax legt weiter zu. Der Dax stieg im frühen Handel um 0,19 Prozent auf 11 737,85 Punkte. Mangels Impulsen aus dem Umfeld hielten sich die Kursbewegungen allerdings in engen Grenzen. FRANKFURT - Nach dem starken Wochenauftakt haben die Kurse am deutschen Aktienmarkt am Dienstag noch etwas zugelegt. (Boerse, 20.08.2019 - 09:35) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Stagnation nach starkem Wochenbeginn. Der Dax trat in den ersten Handelsminuten mit einem minimalem Minus von 0,01 Prozent auf 11 713,99 Punkte auf der Stelle. Mangels Impulsen aus dem Umfeld bewegten sich die Börsenkurse kaum. FRANKFURT - Nach dem starken Wochenauftakt ist dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag die Luft ausgegangen. (Boerse, 20.08.2019 - 09:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Für weitere Erholung sind Anschlusskäufe nötig. In der Vorwoche war der Dax unter anderem wegen Sorgen über eine Rezession mit 11 266 Punkten auf den tiefsten Stand seit sechs Monaten abgerutscht. FRANKFURT - Nach dem starken Wochenauftakt dürfte der Dax am Dienstag noch etwas zulegen: Der X-Dax als Indikator für den Leitindex Dax signalisierte rund eine Stunde vor Handelsstart ein Plus von 0,17 Prozent auf 11 735 Punkte. (Boerse, 20.08.2019 - 08:11) weiterlesen...