DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax entfernt sich am Dienstag wohl etwas weiter von seinem jüngsten Rekord.

23.11.2021 - 08:22:25

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax-Rückschlag vom Rekordhoch geht wohl weiter. Der X-Dax signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Minus von 0,63 Prozent auf 16 014 Punkte. Damit rückt die runde Marke von 16 000 Punkten in den Mittelpunkt. Bereits die letzten drei Handelstage war es für den Dax leicht abwärts gegangen, nachdem er am Donnerstag nach einer fast siebenwöchigen Rally bei 16 290 Punkten einen weiteren Höchststand erreicht hatte.

etwa sackten im Tradegate-Handel um acht Prozent ab, weil Großaktionär Cevian offenbar seinen Anteil an dem Konzern fast halbieren will. Der Finanzinvestor biete etwa 43 Millionen Anteilscheine zum Verkauf an, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf ihr vorliegende Dokumente.

Zweiter im Bunde der Dax-Familie war der Laborspezialist Synlab mit deutlichen Kursverlusten. Vorbörslich ging es hier aus ähnlichen Gründen wie bei Thyssenkrupp auch ähnlich deutlich um 7,7 Prozent auf 22,70 Euro bergab. Händlern zufolge werden zehn Millionen Anteile von mehreren Großaktionären zu einem Kurs von 22,15 Euro am Markt platziert. Die Anteilshaber nehmen dafür also einen Abschlag von etwa zehn Prozent in Kauf. Am Vortag hatten die Synlab-Aktien bei 24,60 Euro geschlossen.

Moderater ging es am Tag des Kapitalmarkttags bei Eon nach unten, im Tradegate-Handel verloren die Titel des Energiekonzerns 0,6 Prozent. Das Unternehmen will mit milliardenschweren Investitionen sein Wachstum und die Digitalisierung beschleunigen und stellte vor der Veranstaltung Ziele bis 2026 vor. Alberto Gandolfi vermisste in einem ersten Kommentar aber noch viele Details, um diese genauer beurteilen zu können.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bitcoin unter Druck - Evergrande, Omikron belasten auch Dax & Co. Für angespannte Stimmung sorgte neben der Furcht vor einer neuen Corona-Welle durch Omikron auch der hoch verschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande. Der Bitcoin brach am Samstag auf der Handelsplattform Bitstamp bis auf knapp 42 000 US-Dollar ein, zuletzt notierte er noch rund 12 Prozent im Minus bei 47 400 Dollar. Ether, nach dem Bitcoin die zweitgrößte Digitalwährung, brach im Tief ebenfalls um rund ein Fünftel ein, bevor sie sich ein wenig erholte. Auch an den Aktienmärkten bleiben Anleger vorsichtig. FRANKFURT/NEW YORK - Die Nervosität an den Weltfinanzmärkten hat am Wochenende die Kurse von Kryptowährungen stark nach unten gezogen. (Boerse, 04.12.2021 - 15:08) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wird Omikron vom Risiko zur Chance?. Viele Marktakteure verbinden mit Omikron vor allem Risiken für die Aktienkurse. Das verwundert nicht, hat die neue Variante dem deutschen Leitindex Dax zuletzt doch herbe Verluste eingebrockt und sind die Risiken durch eine Infektion im Vergleich zu zuvor bekannten Coronavarianten noch weitgehend unklar. Doch es gibt auch Beobachter, die in Omikron eine Chance sehen. FRANKFURT - Die Corona-Pandemie und besonders die neue Virusvariante Omikron werden wohl auch in der neuen Börsenwoche den Takt vorgeben. (Boerse, 03.12.2021 - 16:43) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Kursgewinne - Schaukelbörse geht weiter. Die Anleger schwanken weiter zwischen der Corona-Angst und der täglichen Verlockung, gefallene Kurse zum Einstieg zu nutzen. Die Schaukelbörse setzt sich also fort. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag ein Stück weit von seinen jüngsten Kursverlusten erholt. (Boerse, 03.12.2021 - 09:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Erneuter Erholungversuch - Schaukelbörse geht weiter. Der X-Dax wird am Freitag ähnlich erholt erwartet. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt dürfte sich vor dem Wochenende das Wechselspiel aus Rückschlag und Erholung fortsetzen. (Boerse, 03.12.2021 - 08:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor nächster Erholung - Schaukelbörse geht weiter. Nach den erneuten Verlusten am Vortag folgt nun im Schlepptau festerer US-Börsen die nächste Erholung. Der Broker IG taxierte den Dax zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,69 Prozent höher auf 15 369 Punkte. Das von Nervosität geprägte Hin und Her im Bereich von 15 000 und 15 500 Punkten geht damit wohl in die nächste Runde. FRANKFURT - Der Wechsel von Rückfall und Erholung dürfte sich am Freitag bei deutschen Aktien fortsetzen. (Boerse, 03.12.2021 - 07:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wieder tiefer - Hohe Marktschwankungen halten an. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone verlor 1,4 Prozent. FRANKFURT - Nach der deutlichen Vortageserholung ist der Dax gab um 0,94 Prozent auf 34 005,95 Punkte nach. (Boerse, 02.12.2021 - 09:15) weiterlesen...