DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax dürfte am Montag mit deutlichen Verlusten in die Vorweihnachtswoche starten.

20.12.2021 - 07:21:26

DAX-FLASH: Dax zum Wochenstart mit Kursrutsch erwartet. Nur noch wenige Handelstage bleiben bei deutschen Aktien für eine Jahresendrally, doch zum Start der neuen Woche sieht es gar nicht danach aus: Zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 1,9 Prozent tiefer auf 15 240 Punkte. Das beachtliche Jahresplus von zuletzt 13,2 Prozent würde damit deutlich abschmelzen.

Börsianer verwiesen am Morgen auf die ungebrochen hohen Sorgen vor neuen Lockdown-Maßnahmen und meist deutliche Verluste an den Asien-Börsen. Der Dax dürfte die 200-Tage-Linie unterschreiten, die knapp unter 15 500 Punkten liegt. Der Charttechnik-Experte Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel befürchtet, dass dies "eine Kettenreaktion an Verkäufen" nach sich ziehen könnte. Spätestens im Bereich von 15 000 Punkten sieht der Experte aber eine mittlerweile etablierte Unterstützungslinie.

Der größte und wichtigste Verfallstermin an den Terminbörsen wurde am Freitag abgehakt. Die Agenda fällt zu Wochenbeginn eher dünn aus: Fundamentaldaten dürften keine großen Impulse liefern, erwartet Utschneider. Einzig der US-Index der Frühindikatoren könne am Nachmittag etwas Relevanz haben. Zu beachten sind aber einige Änderungen in den Indizes hinter dem Dax.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Etwas Entspannung nach Kurseinbruch vom Montag. Für bessere Laune sorgt die beeindruckende Wende an der Wall Street am Vorabend, die allerdings in Asien keine Wirkung zeigte. Gleichwohl taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,1 Prozent höher auf 15 183 Punkte. FRANKFURT - Nach dem Kurssturz zu Wochenbeginn zeichnet sich im Dax am Dienstag etwas Entspannung ab. (Boerse, 25.01.2022 - 07:01) weiterlesen...

DAX-FLASH: Rückschlag weitet sich aus. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,4 Prozent tiefer auf 15 546 Punkte. Nachdem er zu Jahresbeginn noch an seinem Rekord von 16 290 Punkten gekratzt hat, rückt nun die exponentielle 200-Tage-Linie bei 15 369 Punkten als Anlaufziel in den Fokus. Im Bereich dieses Barometers für den langfristigen Trend hatten sich im Oktober, November und Dezember nach Rückschlägen wieder Käufer gefunden. FRANKFURT - Der Rückschlag im Dax dürfte sich zu Wochenbeginn zunächst fortsetzen. (Boerse, 24.01.2022 - 07:00) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus. Die Stimmung hierzulande ist hochnervös, denn für den deutschen Leitindex Dax ist der bislang trotz allem noch positive längerfristige Trend gefährdet. Das Chartbild hat sich stark eingetrübt. FRANKFURT - Die Anleger fiebern in der neuen Börsenwoche auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) und Quartalsberichte großer US-Technologiekonzerne hin. (Boerse, 24.01.2022 - 05:49) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus. Die Stimmung hierzulande ist hochnervös, denn für den deutschen Leitindex Dax ist der bislang trotz allem noch positive längerfristige Trend gefährdet. Das Chartbild hat sich stark eingetrübt. FRANKFURT - Die Anleger fiebern in der neuen Börsenwoche auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) und Quartalsberichte großer US-Technologiekonzerne hin. (Boerse, 21.01.2022 - 14:45) weiterlesen...

DAX-FLASH: Weitere Verluste erwartet - Zinssorgen belasten. Damit steuert er weiter auf einen Test der 200-Tage-Linie zu, die aktuell bei 15 602 Punkten liegt. Sie gilt als Gradmesser für den längerfristigen Trend. FRANKFURT - Der Rückschlag an den Aktienmärkten geht zur Wochenmitte weiter: Der Broker IG taxierte den Dax am Mittwoch gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,6 Prozent tiefer auf 15 674 Punkte. (Boerse, 19.01.2022 - 07:05) weiterlesen...