Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax dürfte am Montag die 13 000 Punkte-Marke ins Visier nehmen und erstmals wieder seit Juni 2018 überwinden.

04.11.2019 - 08:23:24

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax über 13000 Punkte erwartet - Zollstreit-Hoffnung. Kurstreibende Wirkungen haben Marktexperten zufolge vor allem die Aussagen der beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China über den bevorstehenden Abschluss eines Teilabkommens im Handelsstreit. Zudem sagte der US-Handelsminister, dass Strafzölle auf Autoimporte aus Europa und Asien vermeidbar seien.

ihre US-Absatzzahlen für Oktober veröffentlicht. Während BMW erneut eine deutliche Steigerung meldete und Rivale Daimler immerhin ein kleines Plus bekanntgab, musste VW erneut rückläufige Absätze verkraften. Auf Tradegate legten die Premiumanbieter im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss zu.

Ansonsten dürfte das Interesse der Anleger weiter auf der sich fortsetzenden Berichtssaison liegen. Mit Traton steht auch hier eine Aktie aus der Fahrzeugbranche im Blick. Die Lkw-Tochter von VW bestätigte nach der Vorlage ihrer Neumonatszahlen die Jahresziele.

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers steigerte zwar seinen Geschäftsjahresgewinn deutlich, verfehlte jedoch die eigenen Profitabilitätsziele. Die Anleger müssen die Zahlen nun erst einmal verarbeiten, wie die deutliche Kursreaktion auf der Handelsplattform Tradegate zeigte: Die Papiere fielen zunächst zurück, drehten dann aber im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss in Plus.

Für die Aktie des Finanzdienstleisters Hypoport ging es auf Tradegate indes um etwas mehr als 1 Prozent nach hoben. Hypoport bekräftigte seine Jahresziele, nachdem das Unternehmen im dritten Quartal auch unter dem Strich deutlich mehr verdient hatte. Der Mobilfunknetzbetreiber Telefonica Deutschland (O2) wuchs in seinem dritten Quartal überraschend deutlich. Unter anderem stieg die Zahl der Vertragskundenanschlüsse im Mobilfunkbereich spürbar.

Der Zahlungsabwickler Wirecard steht am Montag ebenfalls wieder im Blick und legte auf Tradegate bereits deutlich zu. Der Dax-Konzern gab Details zum bereits bekannten Aktienrückkaufprogramm im Wert von 200 Millionen Euro bekannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax auf hohem Niveau stabil erwartet. Am Freitag hatte der Dax nochmals zugelegt und die sechste Gewinnwoche in Folge verbucht. Allerdings hat die jüngste Rally zuletzt an Kraft eingebüßt. FRANKFURT - Weitere hoffnungsvolle Signale im US-chinesischen Handelsstreit und gute Vorgaben der Überseebörsen dürften den Dax wird am Montagmorgen ebenfalls fast unverändert erwartet. (Boerse, 18.11.2019 - 08:19) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leitindex hält sich auf hohem Niveau. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor der Eröffnung mit 0,1 Prozent im Minus auf 13 228 Punkten. Am Freitag hatte das Barometer im späten Handel nochmal zugelegt und die sechste Gewinnwoche in Folge verbucht, wenngleich die jüngste Rally zuletzt etwas an Kraft eingebüßt hat. FRANKFURT - Weiter hoffnungsvolle Zeichen im US-chinesischen Handelsstreit und gute Vorgaben von den Überseebörsen dürften den Dax am Montag stützen. (Boerse, 18.11.2019 - 07:11) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Für Fortsetzung der Rally fehlen womöglich die Argumente. Die Anfang Oktober gestartete Kursrally geriet zuletzt ins Stocken - ein nachhaltiger Sprung über die Marke von 13 300 Punkte blieb im Dax bislang aus. Selbst die erhofften positiven Signale aus den Verhandlungen des US-chinesischen Handelskonflikts reichten nur noch für schnell wieder verpuffte Kursgewinne. FRANKFURT - Zurückhaltung dürfte auch in der neuen Woche oberste Prämisse der Anleger am deutschen Aktienmarkt sein. (Boerse, 18.11.2019 - 05:48) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Für Fortsetzung der Rally fehlen die Argumente. Die Anfang Oktober gestartete Kursrally geriet zuletzt ins Stocken - ein nachhaltiger Sprung über die Marke von 13 300 Punkte blieb im Dax bislang aus. Selbst die erhofften positiven Signale aus den Verhandlungen des US-chinesischen Handelskonflikts reichten nur noch für schnell wieder verpuffte Kursgewinne. FRANKFURT - Zurückhaltung dürfte auch in der neuen Woche oberste Prämisse der Anleger am deutschen Aktienmarkt sein. (Boerse, 15.11.2019 - 15:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne erwartet - Handelsstreit lässt wieder hoffen FRANKFURT - Positive Signale im Handelsstreit zwischen den USA und China machen am Freitag einen neuen Angriff auf das Jahreshoch im Dax wird am Freitagmorgen ebenfalls im Plus erwartet. (Boerse, 15.11.2019 - 08:19) weiterlesen...

DAX-FLASH: Angriff auf Jahreshoch nach positiven Signalen von Handelsgesprächen. Am Dienstag hatte er mit 13 308 Punkten einen weiteren Höchststand seit Januar 2018 erreicht. Damit war er alleine seit dem Zwischentief Anfang Oktober um 12 Prozent nach oben gesprintet. FRANKFURT - Positive Signale im Handelsstreit zwischen den China und den Vereinigten Staaten machen am Freitag einen neuen Angriff auf das Jahreshoch im Dax möglich: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt gut ein halbes Prozent höher auf 13 253 Punkte. (Boerse, 15.11.2019 - 07:29) weiterlesen...