DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax dürfte am Mittwoch nach den Kongresswahlen in den USA freundlich eröffnen.

07.11.2018 - 07:19:23

DAX-FLASH: Dax nach US-Zwischenwahlen vor solidem Auftakt. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn auf 11 547 Punkte und damit 0,55 Prozent über seinem Schlusskurs vom Vortag.

Die US-Wahlen sind dem Markt damit zunächst kein Stolperstein. Die Republikaner um US-Präsident Donald Trump haben im Repräsentantenhaus die Mehrheit verloren, im Senat aber konnte seine Partei die Überzahl behaupten. Ein Marktbeobachter betonte im Nachgang, es sei dabei nicht wie in anderen weltpolitischen Fragen um "Hopp oder Topp" gegangen, sodass er eine größere Kursreaktion als unwahrscheinlich erachtete.

"Der Erfolg der Demokraten wird Trump das Leben schwerer machen. Und er legt nahe, dass die Wähler mit seiner Regierung nicht allzu glücklich sind", sagte David Madden von CMC Markets. Nach den Wahlen rechnet der Marktexperte nun bald wieder mit Neuigkeiten rund um den von ihm geführten Handelsstreit mit China. Auch Italien bleibe ein wichtiges Thema für die Märkte.

Auf vollen Touren läuft derweil am Mittwoch die Berichtssaison. Um nur eine kleine Auswahl zu nennen: Zahlen werden von Munich Re, BMW oder Adidas erwartet, ergänzt durch zahlreiche weitere Unternehmen aus der zweiten Reihe der Dax-Familie.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-TECHNIK: Dax droht weiterer Absturz - VTAD. "Die Gefahr ist groß, dass der deutsche Leitindex jetzt neue Tiefs markiert und damit einen weiteren Abwärtsschub auslöst", sagte am Dienstag Gregor Bauer, Vorstandsvorsitzender der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands e.V. (VTAD), der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Die nächste Unterstützung liege dann erst wieder im Bereich zwischen etwa 10 700 und 10 800 Punkten. Diese habe sich zwischen November 2017 und Januar 2018 gebildet und werde zur nächsten Entscheidungszone. Im Falle eines Durchbruchs nach unten folge die nächste Unterstützung erst wieder um etwa 10 200 Punkte. FRANKFURT - Der Dax befindet sich einem Chartexperten zufolge aktuell in einer kritischen Phase. (Boerse, 20.11.2018 - 17:50) weiterlesen...

ANALYSE: Bankhaus Metzler rät zu defensiverer Aufstellung am Aktienmarkt. Die goldenen Zeiten seien vorbei, die Schwankungen nähmen zu, und die Aufwärtsbewegungen dürften in Zukunft moderater ausfallen. "Es ist sehr gut möglich, dass wir den Höhepunkt am US-Aktienmarkt gesehen haben", sagte Timo Schwietering, Leiter Kapitalmarktanalyse, am Dienstag in Frankfurt. Und da der US-Markt in der Regel auch der Taktgeber für die Börsen in Europa ist, dürfte es dort kaum anders laufen. FRANKFURT - Das Bankhaus Metzler ist mit Blick auf die Aktienmärkte vorsichtiger geworden und rät zu einer defensiveren Positionierung. (Boerse, 20.11.2018 - 14:43) weiterlesen...

DAX-FLASH: Weiter abwärts nach schwachen US-Techwerten und Verlusten in Asien. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor dem Handelsstart 0,49 Prozent tiefer auf 11 189 Punkten. Damit steuert das Barometer allmählich wieder auf sein Tief von Ende Oktober bei 11 051 Punkten zu. FRANKFURT - Angesichts schwacher Technologiewerte in den USA mit negativen Auswirkungen auf die asiatischen Märkte dürfte es auch für den Dax am Dienstag weiter abwärts gehen. (Boerse, 20.11.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Wenig verändert - Politische Themen prägen weiter das Geschehen. Die Berichtssaison hierzulande ist so gut wie gelaufen, nur noch einige Nachzügler stehen mit ihren Quartalszahlen in den kommenden Tagen auf der Agenda. FRANKFURT - Für den Dax zeichnet sich am Montag ein ruhiger Beginn in die Woche ab. (Boerse, 19.11.2018 - 07:24) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Politische Ungewissheit sorgt weiter für Nervosität im Dax. In der neuen Woche stehen kaum noch Quartalszahlen auf der Agenda. Somit dürften sich die Impulse von Unternehmensseite in Grenzen halten. Bewegen dürfte den Aktienmarkt hingegen nach wie vor die Politik. In Europa sind die Brexit-Verhandlungen sowie der Haushaltsstreit zwischen Italien und der Europäischen Union weiterhin die beherrschenden Themen. FRANKFURT - Die Berichtssaison in Deutschland ist so gut wie gelaufen. (Boerse, 19.11.2018 - 05:47) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Politische Ungewissheit sorgt weiter für Nervosität im Dax. In der neuen Woche stehen kaum noch Quartalszahlen auf der Agenda. Somit dürften sich die Impulse von Unternehmensseite in Grenzen halten. Bewegen dürfte den Aktienmarkt hingegen nach wie vor die Politik. In Europa sind die Brexit-Verhandlungen sowie der Haushaltsstreit zwischen Italien und der Europäischen Union weiterhin die beherrschenden Themen. FRANKFURT - Die Berichtssaison in Deutschland ist so gut wie gelaufen. (Boerse, 16.11.2018 - 13:39) weiterlesen...