DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag zunächst leicht zulegen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,13 Prozent höher auf 11 603 Punkte.

15.03.2019 - 07:29:23

DAX-FLASH: Stabiler Start erwartet zum Hexensabbat. Er bleibt damit in Sichtweite seiner 200-Tage-Linie bei aktuell 11 683 Punkten.

Ab Mittag steht an den Terminbörsen der große Quartalsverfall von Futures und Optionen an, der noch für Bewegung sorgen könnte. "Im DAX sollten Anleger vor allem auf die beiden Marken 11 700 und 11 500 Punkte achten", schrieb Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners in seinem Morgenkommentar. Hier seien besonders große Positionen in Kaufoptionen offen.

Zudem bleiben die Blicke auf den Brexit gerichtet. Nach dem Votum des britischen Parlaments für eine Verschiebung des EU-Austritts hofft Premierministerin Theresa May nun auf einen Erfolg für ihr Brexit-Abkommen im dritten Anlauf. Schon kommende Woche sollen die Abgeordneten in London erneut über den Deal abstimmen.

Unter den Einzelwerten dürfte erneut Wirecard im Fokus stehen. Strafverfolger nehmen einem Medienbericht zufolge nun das Indien-Geschäft des Zahlungsabwicklers ins Visier.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Erneut Verluste - Konjunktursorgen halten an. Als anhaltende Belastung machten Experten die Konjunktursorgen der Anleger aus. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Leitindex winkt am Montag ebenfalls ein verhaltener Auftakt. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt drohen zu Wochenbeginn erneut Verluste. (Boerse, 25.03.2019 - 08:19) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kursrutsch setzt sich zunächst fort. Neu entfachte Wachstumssorgen hatten ihn bereits am Freitag um 1,6 Prozent nach unten gerissen. FRANKFURT - Verkaufsdruck dürfte den Dax auch zu Wochenbeginn im Griff haben: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt rund ein halbes Prozent tiefer auf 11 311 Punkte. (Boerse, 25.03.2019 - 07:23) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax-Ampeln vor dem Sprung von Grün auf Gelb. Experten zufolge dürfte der deutsche Leitindex Dax seinen zuletzt eingeschlagenen Konsolidierungskurs mangels Fortschritten bei den zentralen Marktthemen fortsetzen. Laut dem Chefstrategen von der Privatbank Merck Finck, Robert Greil, werden der Brexit und der US-chinesische Handelskonflikt auch im April wohl noch als Damoklesschwerter über den Börsen schweben. FRANKFURT - Hängepartien beim Brexit und den US-chinesischen Zollgesprächen, Konjunktursignale und die Charttechnik dürften in der letzten März-Woche die Anleger beschäftigen. (Boerse, 25.03.2019 - 05:47) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax-Ampeln vor dem Sprung von Grün auf Gelb. Experten zufolge wird der deutsche Leitindex Dax seinen zuletzt eingeschlagenen Konsolidierungskurs mangels Fortschritten bei den zentralen Marktthemen fortsetzen. Laut dem Chefstrategen von der Privatbank Merck Finck, Robert Greil, werden der Brexit und der US-chinesische Handelskonflikt auch im April wohl noch als Damoklesschwerter über den Börsen schweben. FRANKFURT - Politische Hängepartien, Konjunkturindikatoren und die Charttechnik dürften in der letzten März-Woche die Anleger beschäftigen. (Boerse, 22.03.2019 - 15:45) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum verändert - Eher ruhiger Wochenausklang FRANKFURT - Nach dem Rückschlag der vergangenen beiden Tage wird der Dax wird mit 0,09 Prozent im Plus erwartet. (Boerse, 22.03.2019 - 08:20) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach Rückschlag kaum verändert erwartet - Brexit im Fokus. Der Broker IG taxierte den Index rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf dem Niveau seines Vortagesschlusses von rund 11 549 Punkten. Dass der Brexit verschoben und damit vorerst auch ein chaotischer EU-Austritt Großbritanniens abgewendet wurde, ließ die Anleger weitgehend kalt. FRANKFURT - Nach dem Rückschlag der vergangenen beiden Tage wird der Dax am Freitag zunächst stabil erwartet. (Boerse, 22.03.2019 - 07:14) weiterlesen...