Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag nur moderat schwächer starten und sich damit zunächst weiter im Bereich der 13 200 Punkte aufhalten.

11.09.2020 - 07:22:26

DAX-FLASH: Vor dem Wochenende in robuster Verfassung. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor der Eröffnung bei 13 196 Punkten mit einem Minus von 0,1 Prozent. Gerade mit Blick auf die Vortagesverluste am New Yorker Aktienmarkt zeigt sich der Dax vor dem Wochenende damit in robuster Verfassung.

Die zwischenzeitliche Erholung der US-Techwerte zusammen mit einer optimistischeren Europäischen Zentralbank (EZB) hatte ihn in dieser Woche angetrieben. Die am Vortag veröffentlichten geldpolitischen Entscheidungen der EZB gaben ihm dann aber keine weiteren Impulse mehr. Auf Wochensicht hat sich das Barometer aktuell ein Plus von 2,8 Prozent erarbeitet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Leichte Verluste erwartet - Leitindex weiter auf Schlingerkurs. Der Dax befindet sich weiter auf Schlingerkurs. Nachdem vor zwei Wochen die 21-Tage-Linie verteidigt wurde, zeichnet sich ein erneuter Test ab. Das insgesamt leicht ansteigende Barometer für den kurzfristigen Trend liegt aktuell bei 13 094 Punkten. FRANKFURT - Im Dax zeichnet sich am Montag ein leichterer Start ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor der Eröffnung 0,2 Prozent im Minus auf 13 085 Punkte. (Boerse, 21.09.2020 - 07:14) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax weiter auf Richtungssuche. Der Dax könnte so weiter um seine Marke von 13 200 Punkten pendeln, von der er sich seit Tagen nicht entscheidend absetzen kann. Um den Weg nach oben frei zu machen, sehen Börsianer die Marke von 13 460 Punkten als wichtig an. Dort hatte der Leitindex vor etwa zwei Wochen sein bisheriges Hoch seit dem Ausbruch des Corona-Crashs markiert. FRANKFURT - Das Tauziehen zwischen Bullen und Bären mit derzeit gleich verteilten Kräften droht sich in der neuen Woche am deutschen Aktienmarkt fortzusetzen. (Boerse, 21.09.2020 - 05:49) weiterlesen...

HINTERGRUND: Zwölf Jahre nach Lehman-Schock setzen Zertifikate-Profis auf Gold. Zuletzt haben der Einbruch des Massengeschäfts und die Corona-Krise den Anbietern dieser besonderen Inhaberschuldverschreibungen weitere Schläge versetzt. Als die internationalen Börsen Ende Februar wegen der Eskalation der Viruspandemie in die Tiefe rauschten, verloren auch viele Zertifikate deutlich an Wert. Mit der Erholung an den Aktienmärkten haben sich zwar auch die Aussichten für renditehungrige Zertifikate-Anleger wieder etwas verbessert - doch diese müssen weiterhin bereit sein, Risiken einzugehen, wenn sie Wege aus der Zinswüste finden wollen. FRANKFURT - Vor nunmehr zwölf Jahren brockte die Lehman-Pleite der Zertifikatebranche einen gewaltigen Imageschaden ein. (Boerse, 20.09.2020 - 10:03) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax weiter auf Richtungssuche. Der Dax könnte so weiter um seine Marke von 13 200 Punkten pendeln, von der er sich seit Tagen nicht entscheidend absetzen kann. Um den Weg nach oben frei zu machen, sehen Börsianer die Marke von 13 460 Punkten als wichtig an. Dort hatte der Leitindex vor etwa zwei Wochen sein bisheriges Hoch seit dem Ausbruch des Corona-Crashs markiert. FRANKFURT - Das Tauziehen zwischen Bullen und Bären mit derzeit gleich verteilten Kräften droht sich in der neuen Woche am deutschen Aktienmarkt fortzusetzen. (Boerse, 18.09.2020 - 15:52) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet am 'Hexensabbat'. Auch auf Wochensicht tritt der Dax bei Schwankungen zwischen 13 035 und 13 339 Punkten per saldo auf der Stelle. Wie an der Wall Street vermissen die Anleger augenblicklich einen klaren Trend. FRANKFURT - Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen, dem so genannten "Hexensabbat", zeichnet sich am Freitag im Dax ein ruhiger Start ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor der Eröffnung wenige Punkte im Plus auf 13 221 Punkte. (Boerse, 18.09.2020 - 06:58) weiterlesen...

DAX-FLASH: Verluste erwartet - US-Notenbank gibt keine neuen Impulse. Damit zeichnet sich nach zuletzt eher ereignis- und lustlosem Handel ein neues Wochentief ab. FRANKFURT - Ohne den erhofften Impuls der US-Notenbank dürfte es der Dax am Donnerstag schwer haben: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor der Eröffnung rund ein Prozent tiefer auf 13 115 Punkte. (Boerse, 17.09.2020 - 07:16) weiterlesen...