Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SDAX, DE0009653386

FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Werte mit plus 0,28 Prozent auf 31 724,46 Zähler.

25.01.2021 - 11:49:30

Aktien Frankfurt: Dax kann Gewinne nicht verteidigen - MDax wieder besser. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,2 Prozent nach.

verloren Lufthansa mehr als vier Prozent. Die Papiere des Triebwerkherstellers MTU waren im Dax mit einem Minus von mehr als zwei Prozent das Schlusslicht.

Die Titel des Kochboxenversenders Hellofresh , des Online-Modehändlers Zalando und der Shop Apotheke kletterten dagegen auf weitere Rekordhochs. Delivery Hero blieben noch etwas darunter, legten aber an der Dax-Spitze ebenfalls um knapp eineinhalb Prozent zu.

Bevor in dieser Woche die Berichtssaison vor allem mit den großen US-Technologiekonzernen weiter Fahrt aufnimmt, gab es hierzulande am Montag vorläufige Quartalszahlen von Siemens Energy . Der Siemens-Abspaltung halfen operative Verbesserungen bei sinkenden Kosten zu einer Rückkehr in die Gewinnzone. Ein Händler sprach von einem sehr soliden Zahlenwerk, das den starken Trend bestätige. Der Aktienkurs stieg um fast dreieinhalb Prozent.

Der taiwanesische Chip-Zulieferer Globalwafers bangt offenbar um den Erfolg der angestrebten Übernahme des deutschen Waferherstellers Siltronic . Der Konzern stockte das Angebot erneut auf, senkte laut Mitteilung die Mindestannahmeschwelle auf 50 Prozent und verlängerte die Annahmefrist um zwei Wochen bis zum 10. Februar. Die am Freitag deutlich gestiegenen Siltronic-Anteile gaben nun rund drei Prozent nach.

Ein brummendes Weihnachtsgeschäft bescherte dem Fotodienstleister Cewe im Corona-Jahr 2020 einen Gewinnanstieg und den Aktien am Montagfrüh ein Rekordhoch. Zuletzt verteuerten sie sich an der Spitze im Nebenwerteindex SDax um fast neun Prozent. Kepler Cheuvreux stufte sie zudem auf "Buy" hoch./ajx/stk

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Gebannte Inflationsgefahr schiebt Dax weiter nach vorne. Mit zuletzt plus 0,42 Prozent auf 14 073,50 Punkten bewegte sich der Leitindex nach dem starken Monatsbeginn zugleich wieder etwas mehr in Richtung seines vor drei Wochen erreichten Rekordhochs von 14 169 Punkten. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag deutlich über der am Vortag zurückeroberten Marke von 14 000 Punkten etabliert. (Boerse, 02.03.2021 - 14:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax verteidigt 14000 Punkte. Mit zuletzt plus 0,25 Prozent auf 14 047,80 Punkten bewegte sich der Leitindex nach dem starken Monatsbeginn zugleich wieder etwas mehr in Richtung des Rekordhochs von 14 169 Punkten. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Dienstag über der am Vortag zurückeroberten Marke von 14 000 Punkte behauptet. (Boerse, 02.03.2021 - 11:55) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Guter Start in den März - Nebenwerte nachrichtlich bewegt. Anleger hegten die Hoffnung, dass das amerikanische Zinsgespenst vorerst seinen größten Schrecken verloren haben könnte, erläuterte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. FRANKFURT - Dank der Beruhigung an den Anleihemärkten hat der deutsche Aktienmarkt deutlich erholt den Monat März begonnen. (Boerse, 01.03.2021 - 14:34) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt: Positiver Start in März - 14000 Punkte im Dax aber zu hoch (Klarstellung im 5. Absatz bei der Branchenzuordnung für Medios.) (Boerse, 01.03.2021 - 12:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Positiver Start in den März - 14000 Punkte im Dax aber zu hoch. Die Beruhigung an den Anleihemärkten wirkte. Anleger hegten die Hoffnung, dass das amerikanische Zinsgespenst vorerst seinen größten Schrecken verloren haben könnte, erläuterte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. FRANKFURT - Deutlich erholt hat der deutsche Aktienmarkt den Monat März begonnen. (Boerse, 01.03.2021 - 11:58) weiterlesen...