Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SDAX, DE0009653386

FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,80 Prozent auf 31 311,10 Zähler.

27.01.2021 - 11:58:26

Aktien Frankfurt: Kursverluste - Quartalszahlen aus der zweiten Reihe im Fokus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um fast 0,7 Prozent.

mit einem Minus von mehr als fünf Prozent am schwächsten. Im Fokus standen aber insbesondere Unternehmen aus der zweiten Reihe mit Quartalszahlen und Eckdaten für das letzte Jahr.

Der Medizintechniker Siemens Healthineers und der Laborausrüster Sartorius erhöhten im Zuge ihrer Zahlenveröffentlichung die Prognosen. Die Aktien gewannen 2,3 beziehungsweise 0,8 Prozent. Der Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise hingegen verfehlte wegen eines Hackerangriffs das Umsatzziel für 2020. Der Kurs stieg zunächst, drehte dann aber ins Minus.

Unter stärkeren Schwankungen legten die Aktien der Software AG letztlich um fast sieben Prozent zu. Guten Geschäftszahlen stand eine maue Prognose für 2021 gegenüber. Analysten zeigten sich zuversichtlich. Laut Knut Woller von der Baader Bank befindet sich der Konzern beim Übergang zu einem neuen Geschäftsmodell auf einem guten Weg, auch wenn die diesjährigen Margenziele enttäuschten.

Ermutigende Signale vom französischen Luxuskonzern LVMH sorgten bei den Aktien von Hugo Boss für einen Zuwachs von fast elf Prozent. Das LVMH-Management zeigte sich "vorsichtig zuversichtlich" für 2021 und hofft auf eine Beschleunigung des Tempos in allen Geschäftsbereichen. Spekulanten, die bei Hugo Boss zuvor auf fallende Kurse gesetzt hatten, seien wohl auf dem falschem Fuß erwischt worden, sagten Börsianer.

Eine Kursexplosion gab es anfangs bei Evotec nach einem Millionenauftrag des US-Verteidigungsministeriums für Antikörper gegen die Covid-19-Erkrankung. Mit plus 30 Prozent und 43 Euro erreichten die Anteile den höchsten Stand seit 2000. Davon blieb aber gegen Mittag nichts mehr übrig, die Anteile drehten leicht ins Minus. Bereits am Vortag waren die Papiere um fast zehn Prozent höher aus dem Handel gegangen. Am Markt war über mögliche Eindeckungen von Leerverkäufen durch Hedgefonds spekuliert worden. Auch das könnte den Kurssprung zu Handelsbeginn verstärkt haben./ajx/jha/

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt wieder nach guten Konjunkturdaten. Am Ende schloss der Leitindex 0,77 Prozent höher auf 13 993,23 Punkten. Unterstützung erhielten die Kurse am Vormittag von der Konjunktur: Die Einkaufsmanagerindizes aus der Industrie in Deutschland und Frankreich übertrafen im Februar die Erwartungen deutlich. FRANKFURT - Nach drei Tagen mit Verlusten hat es am Freitag für den Dax zu einem freundlichen Wochenausklang gereicht. (Boerse, 19.02.2021 - 18:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax steigt wieder in Richtung 14 000 Punkte. Mit einem Plus von 0,77 Prozent auf 13 994,33 Punkten rückte der Leitindex wieder heran an die runde Marke von 14 000 Punkten, steht damit aber noch deutlich unter seinem in der vergangenen Woche erreichten Rekord bei 14 169 Punkten. Das Minus in der zu Ende gehenden Woche beläuft sich bislang auf 0,4 Prozent. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitagnachmittag Boden gutgemacht. (Boerse, 19.02.2021 - 14:34) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax ohne Schwung - Anleiherenditen im Blick. In der ersten Handelsstunde gewann der Leitindex 0,25 Prozent auf 13 922,25 Punkte. FRANKFURT - Nach einem bisher recht schwachen Wochenverlauf hat der Dax am Freitag etwas zugelegt. (Boerse, 19.02.2021 - 09:57) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt nach - K+S und Varta brechen ein (Im 9. Absatz, 1. Satz wurde der Wochentag korrigiert: Donnerstag.) (Boerse, 18.02.2021 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt weiter nach. "Neue Impulse blieben zuletzt aus", merkte Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba an. Geschäftszahlen von Unternehmen wie MTU , Airbus , Hochtief und Varta konnten keinen Rückenwind entfachen. Im Gegenteil, die Kurse reagierten mit teils herben Verlusten. FRANKFURT (dp-AFX) - Nach zwei schwachen Tagen hat der deutsche Leitindex Dax am Donnerstag nochmals leicht nachgegeben. (Boerse, 18.02.2021 - 18:01) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Porsche SE nach 20 Jahren zurück im MDax erwartet. Zahlreiche Wechsel stehen zudem im Nebenwerte-Index SDax an, während es - wie bereits berichtet - aktuell Spitz auf Knopf für einen Aufstieg von Siemens Energy in den deutschen Leitindex Dax steht. FRANKFURT - Die Porsche-Holding und Nordex zwei Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien einen Platz im Index der mittelgroßen Werte sichern. (Boerse, 18.02.2021 - 15:29) weiterlesen...