Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax behauptet sich weiter auf hohem Niveau.

13.04.2021 - 18:09:01

Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich stabil auf hohem Niveau. Seit seinem Rekordhoch vor einer Woche bei rund 15 312 Punkten ging es nur minimal abwärts. Mit einem Plus von 0,13 Prozent auf 15 234,36 Zähler beendete der deutsche Leitindex an diesem Dienstag den Handel. Die eingetrübten ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland im April verschreckten die Anleger ebensowenig wie die überraschend deutlich gestiegene Inflationsrate in den USA.

gewesen.

Wie im Tagesverlauf dann vom Pharmakonzern selbst mitgeteilt wurde, verzögert sich wegen Berichten über Sinusvenenthrombosen der Marktstart in Europa. Es werde nun mit Experten und den Gesundheitsbehörden an der Untersuchung der Blutgerinnsel-Fälle gearbeitet, hieß es.

"Während der Dax Tag sechs seiner Konsolidierungsphase hinter sich hat, spielt die Musik mit einem neuen Rekordhoch an der US-Börse Nasdaq zur Abwechslung mal wieder in den Technologieaktien", kommentierte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Der MDax der mittelgroßen Werte legte am Dienstag um 0,60 Prozent auf 32 666,14 Punkte zu, während der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um 0,13 Prozent auf 3966,99 Punkte zulegte. Auch der Pariser Leitindex stieg moderat. Die Londoner Börse schloss nahezu unverändert. In den USA gab der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss zwar leicht nach, dafür aber legten die Nasdaq-Börsen wieder deutlich zu.

Unter den Einzelwerten im Dax war Delivery Hero mit plus 3,3 Prozent Spitzenreiter. Die Lieferando-Mutter und Konkurrentin Just Eat Takeaway profitierte in der Corona-Pandemie weiter vom Bestell-Boom. Ähnlich erging es Symrise im MDax. Gute Geschäfte des schweizerischen Duftstoffe- und Aromenherstellers Givaudan verhalfen dem deutschen Konkurrenten zu einem Kursplus von 3,1 Prozent. Spitzenreiter allerdings waren im Index der mittelgroßen Aktien die Papiere der Shop Apotheke mit plus 6,2 Prozent.

Zykliker wie der Kunststoffkonzern Covestro und der Autozulieferer Continental gewannen knapp zwei Prozent.

Für die Titel von Leoni ging es im SDax um 7,2 Prozent hoch, nachdem der österreichische Pierer-Konzern seinen Anteil am Autozulieferer und Kabelspezialisten von 10 auf mehr als 15 Prozent aufgestockt hatte.

Dermapharm nahmen mit knapp 12 Prozent die Spitze im Nebenwerte-Index ein. Der Arzneihersteller blickt sehr zuversichtlich auf das laufende Jahr und erwartet sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Gewinn deutliche Zuwächse. Bei Händlern und Analysten kam der Ausblick sehr gut an. Aktionäre können zudem mit einer höheren Dividende rechnen.

Der Euro kostete am frühen Abend 1,1935 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1896 (Montag: 1,1904) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8406 (0,8401) Euro. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,37 Prozent am Vortag auf minus 0,34 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,20 Prozent auf 144,74 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,01 Prozent auf 171,29 Punkte zu./ck/he

Von Claudia Müller, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax weiter erholt - US-Jobbericht belastet nicht. Weiter erholt vom kurzzeitigen Fall unter die 15 000 Punkte vor wenigen Tagen übersprang der Dax zeitweise wieder die Marke von 15 400 Punkten. Letztlich schloss er knapp darunter bei 15 399,65 Zählern, was ein Anstieg um 1,34 Prozent war. Die schwankungsreiche erste Mai-Woche beendete er trotz des heftigen Rücksetzers vom Dienstag mit 1,7 Prozent im Plus. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Freitag mutig geblieben. (Boerse, 07.05.2021 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Im Plus - Dax gibt nach US-Jobbericht moderat Gewinne ab. Zeitweise übersprang der Dax vom Vorabend Auftrieb gegeben. Impulse für den deutschen Leitindex kamen später dann noch von aktuellen Wirtschafts- und Stimmungsdaten aus Deutschland sowie starken Unternehmensberichten von Adidas und Siemens. Dieser Schwung wurde am Nachmittag nach durchwachsenen US-Arbeitsmarktdaten nur leicht gebremst. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Freitag mutiger geworden. (Boerse, 07.05.2021 - 15:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dow-Rekord, Wirtschaftsdaten und Quartalszahlen treiben Dax an. Darüber hinaus bestärkten am Freitag auch aktuelle Wirtschafts- und Stimmungsdaten aus Deutschland sowie starke Unternehmensberichte. So legte die Industrieproduktion im März deutlicher als erwartet zu und auch die Zuversicht in der Branche stieg im April laut dem Ifo-Institut weiter. Außerdem blieb die deutsche Exportwirtschaft auf Erholungskurs. Unternehmensseitig überzeugten Adidas und Siemens mit Quartalszahlen. FRANKFURT - Die US-Börsenrally am Donnerstag hat den Anlegern am deutschen Aktienmarkt neuen Mut beschert. (Boerse, 07.05.2021 - 11:57) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax setzt Erholung dank Dow-Rekord fort. Der Dax eine Bestmarke. FRANKFURT - Die US-Börsenrally am Donnerstag hat die Anleger am deutschen Aktienmarkt mutiger gemacht. (Boerse, 07.05.2021 - 09:56) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Handel FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 07.05.2021 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schafft es spät ins Plus - Anleger bleiben nervös. Nach einem robusten Auftakt traten die Anleger im Verlauf etwas kürzer. Sie blieben vorsichtig, denn die Sorgen über einen möglichen schnellen Anstieg der Inflation hielten sich, sagten Börsianer. Die Berichtssaison der Unternehmen konnte dem Markt keinen positiven Stempel aufdrücken. FRANKFURT - Der Dax hat am Donnerstag nur noch zögerlich an seine deutliche Vortagserholung angeknüpft. (Boerse, 06.05.2021 - 18:10) weiterlesen...