Eurostoxx 50, EU0009658145

FRANKFURT - Der Dax anfängliche Aufschläge von bis zu 0,8 Prozent komplett wieder ab.

13.03.2018 - 16:46:25

DAX-FLASH: Kurse geraten im späten Handel unter Druck. Der technologielastige Nasdaq-100 rutschte ins Minus. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone verlor 0,75 Prozent auf 3403,75 Zähler.

Die Ablösung des US-Außenministers Rex Tillerson durch Präsident Donald Trump lastete auf der Stimmung an den Börsen. Nachfolger Tillersons wird der derzeitige CIA-Direktor Mike Pompeo. "Pompeo gilt als Hardliner, unter ihm als Außenminister könnten sich geopolitische Krisen zuspitzen", sagte ein Händler mit Blick auf Nordkorea und den Atom-Deal mit dem Iran.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Erholungsversuch nach Verlusten. Die deutlichen Rückschläge infolge des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China hätten nun für eine Gegenbewegung gesorgt, hieß es. PARIS/LONDON - Nach drei Verlusttagen haben die meisten europäischen Börsen am Mittwoch wieder zur Erholung angesetzt. (Boerse, 20.06.2018 - 18:48) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Eskalierender Handelskonflikt weckt Rezessionsängste. Erneut belastete der Handelsstreit zwischen den USA und China, der zunehmend eskaliert. Peking kündigte weitere Vergeltungsmaßnahmen an, nachdem das Weiße Haus die Prüfung von weiteren Zöllen beauftragt hatte. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Börsen haben ihre Verluste am Dienstag deutlich ausgeweitet. (Boerse, 19.06.2018 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Handelskonflikt zwischen USA und China weckt Rezessionsängste. Einmal mehr belastete der Handelsstreit zwischen den USA und China. Peking kündigte am Dienstag Vergeltung an, nachdem das Weiße Haus die Prüfung von weiteren Zöllen in Höhe von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar (172,3 Milliarden Euro) in Auftrag gegeben hatte. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben ihre Verluste am Dienstag deutlich ausgeweitet. (Boerse, 19.06.2018 - 11:03) weiterlesen...

KORREKTUR/Börsen ächzen unter Eskalation im weltweiten Handelskonflikt (Korrigiert wird im dritten Absatz die Angabe zum maximalen Tagesverlust des Shenzen Composite Index. (Boerse, 19.06.2018 - 10:53) weiterlesen...

Börsen ächzen unter Eskalation im weltweiten Handelskonflikt. Der deutsche Aktienindex Dax rutschte um fast 2 Prozent ab. Zwischenzeitlich fiel der Dax erstmals seit drei Wochen unter 12 600 Punkte. Investoren sorgten sich, dass der Welthandel zunehmend unter den gegenseitig verhängten Strafzöllen leiden könnte. Dies könnte möglicherweise in einer Rezession münden. FRANKFURT - Der sich zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und China hat die Aktienmärkte am Dienstag stark belastet. (Sonstige, 19.06.2018 - 10:43) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Schwach - wachsende Sorgen vor Protektionismus PARIS/LONDON - Die weitere Verschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie politische Querelen in Deutschland haben am Montag die Aktienmärkte in Europa noch etwas tiefer in die Verlustzone gedrückt. (Boerse, 18.06.2018 - 18:50) weiterlesen...