MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Dax als Leitindex der Eurozone wird zum Wochenauftakt ebenfalls höher erwartet mit 0,5 Prozent.

15.08.2022 - 08:29:26

Aktien Frankfurt Ausblick: Noch keine Ermüdungszeichen für den Dax

auf dem Programm. Henkel erhöhte die Umsatzprognose für das laufende Jahr. Für die Titel ging es vorbörslich auf Tradegate um zwei Prozent nach oben verglichen mit dem Xetra-Schluss vom Freitag. Es winkt im Xetra-Handel der höchste Stand seit Anfang März.

Hellofresh legten auf Tradegate nach den endgültigen Zahlen für das zweite Quartal um 3,3 Prozent zu. Analyst William Woods von Bernstein Research monierte in einer ersten Reaktion die Entwicklung der Kundenzahl, obwohl der Kochboxenlieferant mehr Geld in Werbung gesteckt habe. Kursstützend könnte indes wirken, dass die US-Bank JPMorgan den europäischen Internetsektor positiver betrachtet. Die Bedingungen für Wachstum verbesserten sich, hieß es in einer aktuellen Studie von Analyst Marcus Diebel, in der der Experte auch die Aktien des Online-Gebrauchtwagenhändlers Auto1 doppelt hochstufte von "Underweight" auf "Overweight". Auto1 gewannen auf Tradegate 3,4 Prozent.

Die Stammaktien des Autovermieters Sixt sanken dagegen nach einer vom Investmenthaus Stifel gestrichenen Kaufempfehlung um 1,1 Prozent. Ferner stehen am Montag mit Geschäftszahlen im Blick der Windkraftanlagenhersteller Nordex , der Solar- und Windpark-Betreiber Encavis sowie der Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties .

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige Verluste - Rezessionssorgen. Absatz, 2. (Im 9. (Boerse, 23.09.2022 - 19:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Kräftige Kursverluste - Rezessionssorgen belasten. Der Leitindex Dax verabschiedete sich mit einem Minus von 1,97 Prozent auf 12 284,19 Punkte in das Wochenende, nachdem er zuvor bei knapp 12 181 Zählern auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen war. FRANKFURT - Rezessionssorgen haben am Freitag weltweit und auch am deutschen Aktienmarkt für einen tiefroten Wochenschluss gesorgt. (Boerse, 23.09.2022 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Steigende Zinsen drücken Dax auf Tief seit November 2020. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken steckt den Investoren auch am Freitag noch in den Gliedern. Zuletzt verlor der Dax 1,31 Prozent auf 12 367 Punkte. Auf Wochensicht hat sich für den Index ein Verlust von drei Prozent angehäuft. Auch an der Wall Street stehen die Signale vor dem Wochenende auf weitere Kurseinbußen angesichts der straffen Geldpolitik der US-Notenbank Fed. FRANKFURT - Der deutsche Leitindex Dax ist wegen Rezessionssorgen am Freitagvormittag auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen. (Boerse, 23.09.2022 - 12:05) weiterlesen...

KORREKTUR/dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Unveränderter Start erwartet (Klarstellung im Aktienteil zu Asien. (Boerse, 23.09.2022 - 09:56) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax nähert sich Jahrestief. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken stecken den Investoren auch am Freitagmorgen noch in den Gliedern. Der Leitindex Dax gab im frühen Handel um 0,55 Prozent auf 12 463 Punkte nach und fiel auf den niedrigsten Stand seit Mitte Juli. Auf Wochensicht sieht es nach einem Verlust von etwa zwei Prozent aus. FRANKFURT - Auch am letzten Handelstag der Woche präsentiert sich der deutsche Aktienmarkt schwach. (Boerse, 23.09.2022 - 09:48) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax neigt erneut zur Schwäche. Die jüngste Häufung von Zinserhöhungen großer Notenbanken stecken den Investoren auch am Freitagmorgen noch in den Gliedern. Der Leitindex Dax verlor am Morgen 0,36 Prozent auf 23 183 Zähler. FRANKFURT - Auch am letzten Handelstag der Woche präsentiert sich der deutsche Aktienmarkt schwach. (Boerse, 23.09.2022 - 09:19) weiterlesen...