MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Dem Dax ist am Montag nach seiner Erholung der vergangenen Wochen die Luft ausgegangen.

16.04.2018 - 14:40:24

Aktien Frankfurt: Anleger zaudern nach Dax-Erholung - Syrien im Fokus. Zwar beruhigte das Ausbleiben einer weiteren Eskalation des Syrien-Konflikts die Anleger ein Stück weit, positive Impulse fehlten aber. Zudem schwelen geopolitische Risiken weiter. Nach anfänglichen Gewinnen fiel der Dax bis zum Nachmittag um 0,09 Prozent auf 12 430,85 Punkte.

fiel zum Wochenstart um 0,27 Prozent auf 25 561,75 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,31 Prozent auf 2612,05 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank ebenfalls moderat.

An den Finanzmärkten war mit einem militärischen Angriff gegen Syrien als Antwort auf einen vermeintlichen Giftgaseinsatz in dem Land gerechnet worden. Zudem hatte US-Präsident Donald Trump kurz nach den Militärschlägen mitgeteilt, dass die "Mission vollendet" sei. Dennoch bleibt das Risiko, dass sich der Konflikt zwischen den USA und Russland um das Bürgerkriegsland Syrien weiter hochschaukelt. So kündigten die USA neue Sanktionen gegen Russland an.

Spitzenreiter im Dax waren die Aktien der Lufthansa mit einem Plus von knapp 2 Prozent im Zuge sinkender Ölpreise. Bei den Aktien von Volkswagen nahmen Anleger nach dem jüngsten Anstieg infolge des Wechsels an der Konzernspitze erst einmal Gewinne mit. Die Papiere büßten mehr als 1 Prozent ein. Die Aktien des Spezialchemiekonzerns Covestro waren indes nur optisch schwach. Sie wurden am Montag um die Dividendenzahlung bereinigt gehandelt.

Im TecDax brachen die Aktien der Software AG nach überraschend schwachen Zahlen für das erste Quartal um dreieinhalb Prozent ein. Grund war unter anderem ein schwächelndes Geschäft mit Integrationssoftware (DBP). Dass der Konzern an seinen Jahreszielen festhielt und das Geschäft mit der Vernetzung von Maschinen (IoT - Internet of Things) und der Software zur Miete aus dem Internet (Cloud) nach einem rasanten Wachstum sogar schneller wachsen soll, half den Aktien nicht.

Die Papiere des Medizintechnikunternehmens Carl Zeiss Meditec fielen um fast 1 Prozent, nachdem die britische Bank HSBC ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte. Puma-Papiere büßten rund zweieinhalb Prozent ein. Hier raten die Analysten von Warburg Research nach den jüngsten Kursgewinnen nur noch zum ?Halten?.

Für die Anteilsscheine der Start-up-Schmiede Rocket Internet ging es nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufs um ein halbes Prozent nach oben.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,35 Prozent am Freitag auf 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 140,07 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,22 Prozent auf 158,95 Punkte.

Der Kurs des Euro stieg auf 1,2366 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2317 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax auf Talfahrt wegen Zinsangst und Geopolitik. Der Dax bekam seine Quittung dafür, dass er es in den vergangenen Tagen nicht nachhaltig über die Marke von 12 600 Punkten schaffte. Er weitete sein frühes Minus bis zur Mittagszeit auf 1,61 Prozent und 12 349,28 Punkte aus. Am Vorabend hatten die US-Börsen schon ähnlich deutlich nachgegeben. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt greifen am Mittwoch erneut die Zinsangst und geopolitische Sorgen um sich. (Boerse, 25.04.2018 - 15:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax folgt negativen Vorgaben - Zinsangst zurück. Der Dax fiel in den ersten Handelsminuten um 0,76 Prozent auf 12 455,73 Punkte, nachdem die Wall Street am Vorabend in New York um mehr als 1,7 Prozent abgerutscht war. Der EuroStoxx folgte dem nun mit ähnlich hohen Abgaben wie der Dax. FRANKFURT - Ein Kursrutsch an den Überseebörsen zieht zur Wochenmitte den deutschen Aktienmarkt nach unten. (Boerse, 25.04.2018 - 10:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax folgt den negativen Vorgaben. Eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt deutet der X-Dax als Indikator für den Dax zeichnen sich ebenfalls deutliche Verluste ab. FRANKFURT - Ein Kursrutsch an den Überseebörsen dürfte zur Wochenmitte auch den deutschen Aktienmarkt deutlich nach unten ziehen. (Boerse, 25.04.2018 - 08:20) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: US-Handel führt abwärts FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.04.2018 - 07:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Zinsanstieg in USA drückt auf die Stimmung. Als am Nachmittag die Rendite der wegweisenden zehnjährigen US-Papiere erstmals seit mehr als vier Jahren über 3 Prozent kletterte, traten die Aktienkurse den Rückzug an. Der Dax gab um 0,17 Prozent auf 12 550,82 Punkte nach. Er konnte sich damit erneut nicht über der Marke von 12 600 Punkten etablieren. FRANKFURT - Steigende Zinsen in den USA haben den Anlegern am Dienstag den Appetit auf Aktien verdorben. (Boerse, 24.04.2018 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: SAP hält den Dax auf Vortagsniveau. Trotz einer erneut eingetrübten Stimmung in den deutschen Unternehmen stand der Leitindex am Nachmittag nur knapp mit 0,06 Prozent im Minus bei 12 579,97 Punkten. Zuvor war er bereits vorsichtigen Schrittes über die Marke von 12 600 Punkten gestiegen, an der seine Rally in den vergangenen Tagen ins Stocken geraten war. FRANKFURT - Kursgewinne bei SAP haben den Dax am Dienstag mehr oder weniger auf einem soliden Kurs gehalten. (Boerse, 24.04.2018 - 15:08) weiterlesen...