Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SDAX, DE0009653386

FRANKFURT - Das Tempo der jüngsten Talfahrt am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstagnachmittag verlangsamt.

28.01.2021 - 14:52:27

Aktien Frankfurt: Talfahrt etwas gebremst. Der Dax der mittelgroßen Werte machte seine Verluste wett beim Stand von 31 343,90 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank nur noch um 0,1 Prozent.

notierten die Papiere des Autobauers zwei Prozent tiefer. Analysten lobten die Entwicklung des freien Barmittelzuflusses. Ein Händler sagte, nach dem starken Abschneiden von Volkswagen reiche dies aber nicht aus als Treiber. Der Vorsteuergewinn liege auch nur im Rahmen der Erwartungen. Ebenfalls nach Eckdaten für 2020 legten dagegen Aktien des jüngst aus dem SDax abgestiegenen Autozulieferers Leoni um mehr als acht Prozent zu.

Die zuletzt schwachen Aktien von Papieren aus der Halbleiterbranche wie Infineon , Aixtron und Dialog Semiconductor stabilisierten sich mit dem Gesamtmarkt deutlich und legten zu. Infineon gewannen an der Dax-Spitze 2,3 Prozent. Optimistische Signale des Chipherstellers STMicroelectronics waren am Morgen im schwachen Markt zunächst untergegangen.

Die Papiere des Bausoftwareherstellers Nemetschek sackten nach einer Abstufung durch Goldman Sachs um mehr als sechs Prozent ab. Bei einem Plus von 3,2 Prozent freuten sich die Anleger des Wohnimmobilienkonzerns Grand City Properties über den Start von Aktienrückkäufen. Lufthansa bekamen am Nachmittag starken Auftrieb und gewannen mehr als acht Prozent.

Der Euro kostete am Nachmittag 1,2103 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2114 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,56 Prozent am Vortag auf minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,11 Prozent auf 146,29 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,05 Prozent auf 177,88 Punkte zu./ajx/jha/

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Renditeanstieg am Anleihenmarkt drückt weiter auf die Kurse. Zeitweise unter 14 000 Zählern, verlor der Dax am Nachmittag noch 0,35 Prozent auf 14 031,04 Punkte. Am Vortag hatte der Leitindex noch ein Rekordhoch mit fast 14 200 Zählern erreicht, wurde aber anschließend vom Renditeanstieg am Anleihemarkt ausgebremst. Das Tauziehen zwischen Bullen und Bären geht vorerst weiter. FRANKFURT - Erneut belastet von der Entwicklung an den Anleihemärkten und dem Ausverkauf im Technologiesektor hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag nachgegeben. (Boerse, 04.03.2021 - 14:25) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Renditeanstieg bremst Dax nach Rekordhoch erneut aus. Der X-Dax als Indikator für den Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor dem Auftakt ein Minus von 0,68 Prozent auf 13 983 Punkte. Am Vortag hatte es beim Dax noch bis nahe an die 14 200 Punkte gereicht. FRANKFURT - Der nach dem Rekordhoch am Vortag schon etwas zurückgefallene Dax dürfte am Donnerstag wegen erneuter Zinssorgen den schwachen internationalen Börsen folgen. (Boerse, 04.03.2021 - 08:18) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Achterbahnfahrt nach Rekordhoch FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Unternehmen endete mit einem Minus von 0,63 Prozent bei 31 561,87 Zählern. (Boerse, 03.03.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Hoffnung auf Corona-Ende treibt Dax auf Rekordhoch. Dieses steht nun bei 14 197 Punkten. Gegen Mittag gewann der Leitindex noch 0,82 Prozent auf 14 154,44 Punkte. "Letzte Woche noch Inflations- und Zinssorgen, heute Corona-Zuversicht und Öffnungsperspektiven", schrieb dazu der Chefvolkswirt der LBBW, Uwe Burkert, in einem Kommentar. FRANKFURT - Die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Corona-Pandemie hat den Dax am Mittwoch auf ein Rekordhoch getrieben. (Boerse, 03.03.2021 - 14:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax in Nähe des Rekordhochs vor Bund-Länder-Gipfel FRANKFURT - Der Dax wird zur Wochenmitte 0,4 Prozent höher erwartet. (Boerse, 03.03.2021 - 08:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gebannte Inflationsgefahr schiebt Dax weiter nach vorne. Mit zuletzt plus 0,42 Prozent auf 14 073,50 Punkten bewegte sich der Leitindex nach dem starken Monatsbeginn zugleich wieder etwas mehr in Richtung seines vor drei Wochen erreichten Rekordhochs von 14 169 Punkten. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag deutlich über der am Vortag zurückeroberten Marke von 14 000 Punkten etabliert. (Boerse, 02.03.2021 - 14:30) weiterlesen...