MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Das internationale Börsenumfeld hat sich am Montag nochmals erheblich eingetrübt und auch den Dax nicht verschont.

09.05.2022 - 18:20:59

Aktien Frankfurt Schluss: Kein Ende der schlechten Stimmung in Sicht. Erstmals seit zwei Monaten rutschte der deutsche Leitindex wieder unter die Marke von 13 400 Punkten und schloss beim Stand von 13 380,67 Punkten 2,15 Prozent tiefer. Er nähert sich so dem vom Ukraine-Krieg geprägten Tief von Anfang März weiter an.

verlor 2,82 Prozent auf 3526,86 Punkte. In Paris und London sah es ähnlich düster aus. In New York stand der Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss mit zwei Prozent im Minus, an der Technologiebörse Nasdaq fielen die Abschläge im Umfeld steigender Zinsen und Kosten noch höher aus.

In der laufenden Berichtssaison ging es zum Wochenbeginn weiter mit Quartalszahlen des Chipkonzerns Infineon , dessen Aktien von einer erneut erhöhten Jahresprognose aber nicht profitierten und sechs Prozent verloren. Ein Teil des neuen Umsatzziels gehe auf den gesunkenen Euro zum Dollar zurück, hieß es. Laut Konzernchef Jochen Hanebeck beinhaltet die Prognose bislang auch keine nennenswerten Auswirkungen durch Lieferstopps aus China, etwa wegen weiterer Lockdowns. Auch die wirtschaftlichen Folgen eines Energieembargos gegen Russland seien nicht eingepreist.

Weiter strikt abwärts ging es für Delivery Hero , die mit minus 13,3 Prozent auf 25,64 Euro nun wieder fast dort angekommen sind, wo sie an ihrem ersten Handelstag an der Börse im Jahr 2017 gestartet waren. Bis zum damaligen Ausgabepreis von 25,50 Euro fehlen nur noch wenige Cent. Anfang 2021 waren sie als einer der Pandemiegewinner noch mehr als 145 Euro wert.

Die im MDax notierten Aktien des Finanzdienstleisters Hypoport sanken nach Zahlen um etwas mehr als zwei Prozent. Der Kurs bewegt sich damit auf dem niedrigsten Niveau seit dem Ausbruch der Corona-Krise im März 2020. Da half es am Montag auch nicht, dass Experte Marius Fuhrberg von Warburg Research von einem starken ersten Quartal sprach und in der Kursschwäche eine Kaufgelegenheit sieht.

Rheinmetall , die bald in den Dax aufgenommen werden könnten, fielen um rund zehn Prozent. Das Research-Team der Deutschen Bank gab seine bisherige Kaufempfehlung für die Rüstungstitel auf. Im SDax brachen die Aktien des Biosprit-Herstellers Verbio erneut um mehr als ein Fünftel ein. SMA Solar erging es mit einem Minus von mehr als 18 Prozent kaum besser.

Der Euro kostete nach dem Xetra-Schluss 1,0558 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0559 (Freitag: 1,0570) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9471 (0,9461) Euro gekostet. Am Anleihemarkt fiel der Rentenindex Rex um 0,08 Prozent auf 135,04 Punkte. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,94 Prozent am Freitag auf 0,98 Prozent. Der Bund-Future stieg um 0,38 Prozent auf 151,75 Punkte./ajx/jha/

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax dank US-Börsen knapp über 14 000 Punkte. Nach einem guten Start gab der Dax seine Gewinne zunächst ab, wurde dann aber am Nachmittag wieder über die Marke von 14 000 Punkten geschoben. Zum Handelsschluss belief sich das Plus beim Stand von 14 007,93 Punkten auf 0,63 Prozent. Noch etwas besser lief es für den MDax , der um 0,74 Prozent auf 29 108,44 Punkte anstieg. FRANKFURT - Am Ende eines ruhigen Börsentages hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch mit etwas Rückenwind aus den USA moderate Gewinne verbucht. (Boerse, 25.05.2022 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zaghafte Käufe. Nach Gewinnen zum Wochenauftakt und herben Verluste am Vortag legten die Kurse nun wieder zu. Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets schrieb von "zaghaften Käufen". FRANKFURT - Das Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt ist am Mittwoch in eine neue Runde gegangen. (Boerse, 25.05.2022 - 09:26) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Kursgewinne erwartet - Schaukelbörse setzt sich fort. Nach Gewinnen zum Wochenauftakt und herben Verluste am Vortag stehen die Signale nun wieder auf steigende Kurse. Der Dax dürfte ebenfalls zulegen. FRANKFURT - Das Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt dürfte am Mittwoch weitergehen. (Boerse, 25.05.2022 - 08:10) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax versucht erneut Erholung FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.05.2022 - 07:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwacher Dax bleibt im Abwärtstrend gefangen. Nach Kursgewinnen zum Wochenbeginn ging es nun wieder kräftig abwärts. Der Dax der mittelgroßen Unternehmen büßte 1,90 Prozent auf 28 894,33 Punkte ein. FRANKFURT - Die Schaukelbörse der vergangenen Tage und Wochen hat sich am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 24.05.2022 - 18:09) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Auf Erholung folgen Verkäufe. Sie folgten damit dem Muster der jüngsten Vergangenheit. Der deutsche Leitindex rutschte im frühen Handel unter die runde Marke von 14 000 Punkten. Zuletzt verbuchte er ein Minus von 1,31 Prozent auf 13 990 Punkte. Der tags zuvor schon geknackt geglaubte Abwärtstrend seit Anfang Januar bleibt also intakt. FRANKFURT - Dax-Anleger haben die Kursgewinne vom Wochenauftakt am Dienstag für Verkäufe genutzt. (Boerse, 24.05.2022 - 11:51) weiterlesen...