Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Das Auf und Ab des Dax unterhalb des Rekordhochs aus der vergangenen Woche hat sich am Donnerstag fortgesetzt.

24.06.2021 - 09:31:02

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax pendelt unter Rekordhoch auf und ab. Nach dem Rücksetzer zur Wochenmitte legte der deutsche Leitindex in den ersten Handelsminuten um knapp ein halbes Prozent auf 15 525 Punkte zu. Bei Kursen unter 15 500 Zählern hatten Anleger in den vergangenen Tagen immer wieder zugegriffen und damit den Dax gestützt.

der mittelgroßen Börsenwerte stieg um 0,72 Prozent auf 34 141 Punkte. Er hatte am Freitag ein Rekordhoch erreicht. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um ein halbes Prozent.

Nach zwei stärkeren Börsentagen hatte der Dax am Mittwoch diese Gewinne fast vollständig abgegeben. Das Börsenbarometer pendelte dabei um die runde Marke von 15 500 Punkten. Analysten thematisieren vermehrt die 50-Tage-Duchschnittslinie, die aktuell bei gut 15 400 Zählern verläuft. Unter diesem aktuell noch eher ansteigenden Indikator für den mittelfristigen Trend schloss der Dax letztmals Ende Februar.

Anleger setzten auf die Aktien von Zulieferern der Solarbranche. Die USA erwägen laut der Nachrichtenagentur Bloomberg Handelsrestriktionen gegen chinesische Solarfirmen. Die US-Regierung ist demnach bereit, einige in Chinas Region Xinjiang hergestellte Solargrundstoffe mit Importverboten zu belegen, um so gegen die mutmaßliche Unterdrückung des Volkes der Uiguren in dieser Region vorzugehen. Die Aktien von Wacker Chemie stiegen an der Spitze des MDax um 3,1 Prozent und SMA Solar um 0,2 Prozent. Beide Unternehmen könnten laut Händlern von einem solchen Schritt profitieren.

Die Papiere von Siemens gaben als Dax-Schlusslicht um ein Prozent nach. Die Münchener laden an diesem Donnerstag zu einem Investorentreffen. Der Werbedienstleister Ströer will im Juni im Geschäft mit der Außenwerbung wieder das Niveau von vor der Coronakrise erreichen. Der Aktienkurs legte um 1,6 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit Verlust ins Wochenende. Schwächere Wachstumssignale des Online-Riesen Amazon , Kursverluste an den fernöstlichen Börsen und steigende Corona-Zahlen brachten die Anleger ins Grübeln. Gute Quartalszahlen von Unternehmen wurden dagegen teils genutzt, um vor dem Wochenende Kursgewinne einzustreichen. FRANKFURT - Die Hängepartie auf hohem Niveau am deutschen Aktienmarkt hat sich auch am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 30.07.2021 - 18:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax tiefer - Amazon trübt Stimmung, FMC und Fresenius hinten. Am Nachmittag verlor der Leitindex noch 0,80 Prozent auf 15 516,04 Punkte. Auf Wochensicht liegt er aktuell mit rund einem Prozent im Minus. Er kommt seit Juni per saldo kaum noch voran. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 30.07.2021 - 14:43) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach. Kurz nach der Eröffnung verlor der deutsche Leitindex gut ein Prozent auf 15 479,37 Punkte. Auf Wochensicht liegt er damit mit 1,2 Prozent im Minus. Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 1,14 Prozent auf 34 869,60 Punkte. Abwärts mit 0,7 Prozent ging es auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 . FRANKFURT - Der Dax ist am Freitag schwach gestartet. (Boerse, 30.07.2021 - 09:51) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste erwartet FRANKFURT - Der Dax dürfte am letzten Handelstag der Woche ein halbes Prozent schwächer starten. (Boerse, 30.07.2021 - 08:17) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Amazon sorgt für Molltöne FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 30.07.2021 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt weiter zu - MDax und SDax auf Rekordhöhen. Insgesamt stützen überwiegend positiv aufgenommene Quartalszahlen von Unternehmen die wichtigsten Indizes ebenso wie eine im Juli auf Rekordstand gestiegene Wirtschaftsstimmung in der Eurozone. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seine jüngsten Kursgewinne etwas ausgebaut. (Boerse, 29.07.2021 - 18:21) weiterlesen...