Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Das Auf und Ab am Aktienmarkt hat sich am Freitag mit moderaten Gewinnen für den Dax fortgesetzt.

06.12.2019 - 09:59:39

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax moderat im Plus - Anleger bleiben vorsichtig. Der deutsche Leitindex legte in den ersten Handelsminuten um 0,23 Prozent auf 13 084,29 Punkte zu, was auf Wochensicht aktuell allerdings einen Verlust von 1,2 Prozent bedeutet. Marktexperten sprachen von einer leichten Risikoscheu der Anleger, da Mitte Dezember womöglich neue US-Strafzölle gegen China in Kraft treten könnten.

und die Lufthansa . Die Aktie des Dialysespezialisten gab gegen den Trend am Markt um 0,7 Prozent nach. Die US-Bank Morgan Stanley sieht Risiken für die von FMC ausgegebenen Ziele für das kommende Jahr und stufte das Papier auf "Underweight" ab. Die Papiere der Lufthansa gehörten indes zu den Dax-Favoriten mit plus 1,4 Prozent. Die Investmentbank Mainfirst rechnet 2020 für die Fluggesellschaft mit besser laufenden Geschäften.

Im MDax ging es zugleich für das Papier von Carl Zeiss Meditec als Schlusslicht um 7,5 Prozent abwärts. Der Medizintechnikkonzern gab endgültige Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 (per 30. September) bekannt. Die Geschäfte in der Augenheilkunde und Mikrochirurgie waren rund gelaufen, und so wurde am Markt nun auf Gewinnmitnahmen verwiesen. Erst Ende November hatte die Aktie bei 112,70 Euro ein Rekordhoch erreicht.

Spitzenwert im Index der mittelgroßen Werte war die Kion -Aktie mit plus 3,4 Prozent und im SDax Jungheinrich mit plus 5,0 Prozent. Die Anteilsscheine beider Gabelstaplerhersteller profitierten von einer frisch ausgesprochenen Kaufempfehlung der Main-First-Analysten. Sie erwarten, dass es an den europäischen Endmärkten der beiden Unternehmen allmählich wieder aufwärts gehen wird.

Dass Wacker Chemie eine Gewinnwarnung ausgab, schockierte die Anleger indes nicht sonderlich. Am Markt war wegen der schlecht laufenden Geschäfte mit dem Wacker-Produkt Polysilizium, das in der Solarindustrie benötigt wird, bereits mit nichts Gutem gerechnet worden. Die Aktien verloren im SDax 1,2 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich noch ein klein wenig. Der Dax schloss 0,16 Prozent im Plus auf 13 345,00 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel rückte mit 0,56 Prozent auf 28 513,50 Zähler noch etwas weiter vor. FRANKFURT - Nach einem munteren Auf und Ab im Verlauf des Tages hat der Dax und der schwer angezählten Boeing-Aktie , sorgten letztlich für einen versöhnlichen Ausklang. (Boerse, 29.01.2020 - 17:59) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt: Dax leicht erholt - Apple hilft, Virus bleibt Thema (Ergänzt wurde die Kursentwicklung bei der Software AG im 5. Absatz.) (Boerse, 29.01.2020 - 12:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet stabil - Apple hilft, Virusthema bleibt. Der Dax stand ebenfalls knapp im Plus. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt gehen am Mittwoch recht gelassen mit den Risiken des sich weiter verbreitenden Coronavirus um. (Boerse, 29.01.2020 - 12:05) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax solide - Apple hilft, Virusthema bleibt. Der Dax stand mit 0,4 Prozent im Plus. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt gehen am Mittwoch gelassen mit den Risiken des sich weiter verbreitenden Coronavirus um. (Boerse, 29.01.2020 - 10:07) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabil erwartet - Apple hilft, Virusthema bleibt. Der X-Dax wird stabil erwartet. FRANKFURT - Ungeachtet des sich weiter verbreitenden Coronavirus scheinen die Anleger zur Wochenmitte die Risiken vor einer damit verbundenen möglichen Wirtschaftsabschwächung auszublenden. (Boerse, 29.01.2020 - 08:22) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 29.01.2020 - 07:29) weiterlesen...