Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Beruhigende Worte des US-Notenbankchefs Jerome Powell in Sachen Inflation könnten den Kursen am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch noch etwas Anschub geben.

23.06.2021 - 08:13:31

Aktien Frankfurt Ausblick: Fed-Chef Powell sorgt für Zuversicht. Allerdings halten sich die vorbörslichen Avancen nach oben in Grenzen: Der X-Dax als Indikator für den Dax signalisierte für den Leitindex knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn ein Plus von 0,15 Prozent auf 15 659 Punkte.

Sorgen um eine stark steigende Inflation in den USA hatten die Börsen zuletzt gebremst. Nach Aussage von Powell dürfte die Teuerung aber vorübergehender Natur sein. Sobald sich Engpässe auf der Angebotsseite abschwächten, werde die Inflation wieder zurückgehen. Damit bekräftigte er seine Einschätzung, beruhigte die zuletzt ein wenig nervösen Investoren aber weiter. Die US-Aktien hatten daraufhin zugelegt, die Technologiebörse Nasdaq meldete Rekordhochs der großen Indizes.

Fed-Chef Powell habe "die Trommel einer nur vorübergehenden Inflation geschlagen" und damit die Erwartung steigender Zinsen gedämpft, schrieb Analyst Jeffrey Halley vom Handelshaus Oanda. Powell hatte sich am Dienstagabend mitteleuropäischer Zeit vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses zur Corona-Politik der Fed geäußert. Das Manuskript seiner Rede war allerdings schon vorab veröffentlicht worden. Der Inhalt hatte die Investoren hierzulande bereits am Dienstag wieder positiver gestimmt.

Nachrichtliche Impulse zu Einzelwerten waren am Morgen Mangelware. Die Deutsche Bank erhöhte das Kursziel für die Fraport -Aktien auf 74 Euro, was diesen mehr als 20 Prozent Aufwärtspotenzial einräumt. Fraport legten vorbörslich auf Tradegate leicht zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Dax vor Zahlenflut weiter bei 15 700 Punkten erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt mit 15 703 Punkten knapp darüber, dies wäre ein dünnes Plus von 0,07 Prozent. Am Mittwoch hatte der Dax die Marke erneut nicht nachhaltig überwinden können, der Weg zurück zum bisherigen Rekord von 15 810 Punkten bleibt damit steinig. FRANKFURT - Der Dax dürfte sich am Donnerstag an einem weiteren Höhepunkt der Berichtssaison zunächst weiter um die 15 700 Punkte bewegen. (Boerse, 05.08.2021 - 07:25) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax moderat im Plus taxiert. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,24 Prozent höher auf 15 592 Punkte. Die letztlich starken New Yorker Börsen geben ihm ebenso etwas Rückenwind wie die tendenziell positiven Vorgaben aus Asien. FRANKFURT - Nach einem unter dem Strich wenig bewegten Vortag dürfte der Dax am Mittwoch erst einmal einige Punkte zulegen. (Boerse, 04.08.2021 - 07:18) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax wenige Punkte schwächer erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,09 Prozent tiefer auf 15 555 Punkte. Am Vortag war ein schwungvoller Wochenauftakt bereits versiegt, bei gut 15 700 Punkten und damit 100 Punkte vor dem Rekordhoch war am Montag Schluss gewesen für den Leitindex. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Dienstag mit knappen Verlusten in den Handel starten. (Boerse, 03.08.2021 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax zum Wochenauftakt robust erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,62 Prozent höher auf 15 641 Punkte. Er dürfte damit seine Verluste vom Freitag wieder aufholen, zum bisherigen Rekordhoch bei knapp über 15 800 Punkten aber noch etwas auf Abstand bleiben. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Montag mit Gewinnen in die weiter von Quartalszahlen geprägte Handelswoche starten. (Boerse, 02.08.2021 - 07:21) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an. Nach oben wie nach unten geht unverändert wenig. "Auf der Oberseite fehlt insgesamt die Schwungkraft, auf der Unterseite ist der Abgabedruck noch zu gering, um eine größere Korrektur einzuleiten", fasste Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba das Bild zusammen. FRANKFURT - Auch wenn es allmählich langweilig wird: Die Hängepartie des Dax auf hohem Niveau hat gute Chancen auf eine Fortsetzung in der neuen Woche. (Boerse, 02.08.2021 - 05:49) weiterlesen...

WDH/WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 30.07.2021 - 13:47) weiterlesen...