Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Bergsteiger wissen: In der Höhe wird die Luft dünner.

26.04.2021 - 05:48:30

WOCHENAUSBLICK: Anleger zollen dem hohen Kursniveau vermutlich weiter Respekt. Dies mussten zuletzt aber auch die Anleger am deutschen Aktienmarkt wieder feststellen. Vor einer Woche gelang dem Leitindex Dax zwar ein kurzer Ausbruch nach oben aus seiner seit Anfang April geltenden Seitwärtsspanne, knapp über 15 500 Punkten war dann aber schnell wieder Schluss. Unter Experten gilt es zumindest als fraglich, ob diese Marke zeitnah wieder attackiert werden kann.

und Microsoft am Dienstag, Apple am Mittwoch und Amazon am Donnerstag.

Aber auch hierzulande nimmt die Berichtssaison der Unternehmen in den kommenden Tagen Fahrt auf. Vor allem am Mittwoch, unter anderem mit Quartalsberichten der Deutschen Bank und des Kunststoffkonzerns Covestro . Am Donnerstag folgen BASF und Lufthansa und am Freitag unter anderem der Triebwerksbauer MTU .

Konjunkturell dürften die Anleger ihre Blicke zu Wochenbeginn auf den Ifo-Geschäftsklimaindex richten, bei dem die Dekabank dank der brummenden Industrie von einem merklichen Anstieg ausgeht. Außerdem stehen am Donnerstag beziehungsweise Freitag auf beiden Seiten des Atlantiks frische Daten zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) und der Inflation auf der Agenda. Der Commerzbank-Anlagestratege Chris-Oliver Schickentanz sieht beim BIP "die Schere zwischen den USA und Europa weiter aufgehen".

Auf großes politisches Echo dürfte laut Schickentanz auch eine zur Wochenmitte erwartete Ansprache von Joe Biden vor den beiden Kammern des US-Kongresses stoßen. Spekuliert wird neuerdings über seine Pläne, Kapitalerträge deutlich höher zu besteuern. Der Commerzbank-Experte sieht darin eine mögliche Antwort auf die Frage, wie die immensen Staatshilfen in der Corona-Krise refinanziert werden sollen.

Schickentanz glaubt denn auch, dass die Aktienmärkte angesichts der Diskussion über eine Rückführung der Covid-Notfall-Maßnahmen vor einer Zeit erhöhter Schwankungen stehen. "Von daher dürfte das jüngste Auf und Ab eher zur Regel werden - ohne dass deswegen der langfristige Aufwärtstrend bei Aktien schon zu Ende wäre", sagte der Experte./tih/la/he

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter auf Talfahrt - 15 000 Punkte im Fokus. Die Inflationsbedenken der Anleger dürften dem am Vortag abgerutschten Leitindex nochmals einige Punkte kosten: Eine Stunde vor dem Auftakt signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex ein Minus von einem halben Prozent auf 15 047 Punkte. Am Vortag hatte er den Rutsch unter die runde Marke gerade so vermeiden können. FRANKFURT - An einem nochmals heißen Tag der Berichtsaison könnte zur Wochenmitte im Dax die 15 000er Marke wackeln. (Boerse, 12.05.2021 - 08:22) weiterlesen...

DAX-FLASH: Die 15 000er-Marke wackelt - Berichtssaison unter Volldampf. Weltweit beschleunigt sich derzeit angesichts der Inflationssorgen an den Börsen der Abverkauf. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,78 Prozent tiefer auf 15 002 Punkte. Bereits am Vortag hatte der Dax deutlich tiefer geschlossen und den Rutsch unter die 15 000er-Marke zeitweise nur knapp vermeiden können. FRANKFURT - An einem nochmals heißen Tag der Bilanzsaison wackelt zur Wochenmitte im Dax die runde Marke von 15 000 Punkten. (Boerse, 12.05.2021 - 06:55) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Furcht vor Inflation lässt Dax wieder deutlich sinken. Eine Stunde vor dem Auftakt signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex ein Minus von 1,11 Prozent auf 15 229 Punkte. Damit dürfte das Rekordhoch von gut 15 501 Punkten wieder etwas in die Ferne rücken. FRANKFURT - Steigende Rohstoffpreise und damit wieder größer werdende Inflationsbedenken dürften am Dienstag den Dax belasten. (Boerse, 11.05.2021 - 08:20) weiterlesen...

DAX-FLASH: Furcht vor Inflation lässt Dax deutlich sinken. Auch weltweit gingen die Aktienmärkte deshalb auf Talfahrt, US-Technologiewerte an der Nasdaq kamen besonders unter die Räder ebenso wie Aktien in Japan. Den deutschen Leitindex taxierte der Broker IG in diesem Umfeld knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,29 Prozent tiefer auf 15 202 Punkte, womit sich der Dax von seinem Rekordhoch bei etwas über 15 500 Punkten weiter entfernt. FRANKFURT - Steigende Rohstoffpreise und damit einhergehend die Furcht vor Inflation belasten am Dienstag den Dax deutlich. (Boerse, 11.05.2021 - 07:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wenig bewegt - Rekordhoch bleibt in Reichweite. Eine zuvor erhoffte Fortsetzung der Erholung gelang ihm aber nicht: Der Leitindex pendelte im frühen Handel um die 15 400 Punkte und damit um die Gewinnschwelle. Zuletzt lag der Dax denkbar knapp mit 0,01 Prozent im Plus bei 15 400,64 Zählern. Das vor drei Wochen erreichte Rekordhoch bei gut 15 501 Punkten bleibt damit in Reichweite. FRANKFURT - Der Dax hat zum Wochenauftakt seine Gewinne der vergangenen drei Handelstage verteidigt. (Boerse, 10.05.2021 - 10:10) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dank nachlassender Zinssorgen in Nähe des Rekordhochs. Etwas mehr als zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 0,17 Prozent höher auf 15 426 Punkte. Das vor drei Wochen erreichte Rekordhoch bei knapp über 15 500 Punkten ist damit in Reichweite. FRANKFURT - Der Dax dürfte zum Wochenauftakt mit einem moderaten Plus seine jüngsten Gewinne ausbauen. (Boerse, 10.05.2021 - 08:20) weiterlesen...