MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Auch solide Konjunkturdaten aus der Eurozone haben Anleger am Donnerstag nicht aus ihrer Lethargie gerissen.

22.08.2019 - 11:41:25

Aktien Frankfurt: Investoren halten sich vor Notenbanktagung zurück. Zu sehr richten sich die Blicke auf das am Freitag beginnende Notenbanker-Symposium in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming. Auch das am Vorabend veröffentlichte Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed konnte keine Akzente setzen. Der Dax gab gegen Mittag um 0,32 Prozent auf 11 765,12 Punkte nach.

der mittelgroßen Unternehmen gab um 0,29 Prozent auf 25 382,89 Punkte nach. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone handelte 0,32 Prozent niedriger.

Im Dax haben sich die schwer gebeutelten Aktien von Thyssenkrupp an die Spitze gesetzt mit einem Plus von 3,9 Prozent. Es gibt offenbar reges Interesse an der Aufzugssparte der Essener: Laut einem Bericht des "Manager Magazin" interessieren sich "fast alle namhaften Fonds" für "das letzte Prachtstück des wankenden Industriekonzerns".

Daneben steht erneut das Werben um Osram im Fokus. Der Lichtkonzern hat den Weg für ein Übernahmeangebot des österreichischen Chipkonzerns AMS freigemacht. Vorstand und Aufsichtsrat von Osram hoben das Stillhalteabkommen mit AMS auf und unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. AMS bietet 38,50 Euro je Osram-Aktie. Damit haben Osram-Aktionäre nun die Wahl zwischen zwei Geboten: Die beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle bieten mit 35 Euro je Aktie allerdings weniger als AMS. Osram stiegen um 1,9 Prozent auf knapp 37 Euro auf den höchsten Stand seit März.

Aktien von Evotec setzten sich mit einem Aufschlag von 4 Prozent an die Spitze des MDax. Sie profitierten von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank, die das Votum mit guten Wachstumsaussichten des Wirkstoffforschers begründete.

Zu den Gewinnern im SDax zählen die Aktien der Jost Werke mit einem Plus von 2,7 Prozent. Der Nutzfahrzeugzulieferer ist zuletzt vor allem in Nordamerika stark gewachsen. Der Ingenieur-Dienstleister Bertrandt ist dagegen wegen der schwachen Automobilindustrie pessimistischer gestimmt für das Geschäftsjahr 2018/19. Die Papiere verloren am Ende des SDax 4 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - Anleger nach Fed-Entscheidungen optimistisch. Die Anleger interpretierten die jüngsten geldpolitischen Entscheidungen und Aussagen der US-Notenbank (Fed) positiv, so dass der Leitindex Dax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte stieg um 0,56 Prozent auf 26 092,42 Punkte. FRANKFURT - Die Hoffnung auf ein weiterhin moderates Wirtschaftswachstum in den USA hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag gestützt. (Boerse, 19.09.2019 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax etabliert sich über 12400 Punkten. Zuletzt gewann der deutsche Leitindex 0,35 Prozent auf 12 432,81 Punkte. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstagnachmittag mit einem moderaten Kursplus über der Marke von 12 400 Punkten festgesetzt. (Boerse, 19.09.2019 - 14:34) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax leicht im Plus und über 12400 Punkten. Gegen Mittag gewann der deutsche Leitindex 0,16 Prozent auf 12 409,54 Punkte, nachdem es in der Spitze bis auf 12 444 Zähler nach oben gegangen war. Die Zinssenkung der US-Notenbank Fed am Vorabend hatten Marktteilnehmer erwartet. Fed-Chef Jerome Powell stellte weitere Zinssenkungen nicht konkret in Aussicht, was als Hinweis auf die weiterhin robuste Situation der US-Wirtschaft verstanden wurde. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstag nach einem schleppenden Start berappelt. (Boerse, 19.09.2019 - 11:55) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax kommt etwas auf die Beine. Zuletzt gewann der deutsche Leitindex 0,35 Prozent auf 12 432,80 Punkte. Der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed brachte allerdings keinen neuen Schwung. Die Währungshüter hatten am Vorabend die Erwartungen der Anleger mit der zweiten Zinssenkung in diesem Jahr erfüllt. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstag nach einem schleppenden Start etwas berappelt. (Boerse, 19.09.2019 - 10:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Kaum verändert - Fed-Entscheidung kein Kurstreiber. Die Währungshüter hatten am Vorabend die Erwartungen der Anleger mit der zweiten Zinssenkung in diesem Jahr erfüllt. In den ersten Minuten nach der Eröffnung verzeichnete der deutsche Leitindex nur ein leichtes Minus von 0,05 Prozent auf 12 383,42 Punkte. "Die Seitwärtstendenz dürfte in dieser Woche damit nach einigen starken Wochen erst einmal weitergehen", prognostizierte Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel. FRANKFURT - Der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed hat dem Dax am Donnerstag nicht zu neuem Schwung verholfen. (Boerse, 19.09.2019 - 09:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax unbewegt - Fed-Entscheidung kein Kurstreiber FRANKFURT - Die US-Notenbank Fed liefert dem Dax als Leitindex der Eurozone dürfte ohne große Veränderung starten. (Boerse, 19.09.2019 - 08:19) weiterlesen...