DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Anleger sollten in der Vorweihnachtswoche die Steuerreform von Donald Trump auf ihren Wunschzettel schreiben.

18.12.2017 - 05:48:24

WOCHENAUSBLICK: Trump könnte Anlegern ein Weihnachtsgeschenk machen. Geht es nach den Experten der Privatbank Merck Finck, könnten die versprochenen Steuererleichterungen den Dax in dieser Woche aus seiner langwierigen Lethargie befreien. "Das meiste Potenzial für einen letzten Aktienschub nach oben birgt 2017 noch eine Finalisierung der US-Steuerreform", erklärte Chefstratege Robert Greil.

zieht am Donnerstag Bilanz. Interessant werden dessen Geschäftszahlen auch deshalb sein, da Anleger ihren Fokus zuletzt von ihrem bisherigen Branchenfavoriten Adidas zu dem US-Konkurrenten verschoben haben. Ohnehin könnten solche Umschichtungen von bisherigen Favoriten zu solchen mit Aufholpotenzial zum Jahresende nochmals Thema werden.

Der unangefochtene Favorit im Dax ist im bisherigen Jahresverlauf die Lufthansa-Aktie mit einem Anstieg um etwa 140 Prozent, gefolgt von der Commerzbank mit rund 70 Prozent und den beiden Versorgerwerten Eon und RWE mit Zuwächsen von um die 40 Prozent - trotz des jüngsten Rückschlags.

Unter den Verlierern tauchen hingegen einige defensive Werte wie Fresenius , Henkel oder die Deutsche Telekom auf. Schlusslicht ist ProSiebenSat.1 mit einem bisherigen Jahresverlust von über 20 Prozent. Mit dem Wandel seiner Branche hat der Medienkonzern derzeit besondere Herausforderungen zu meistern./tih/ck/das/jha/

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Verbraucherpreise und Dividenden zerren am Dax. Analysten sehen einerseits positive Signale durch die bisherigen Ausschüttungen der Dax-Konzerne , andererseits bleiben die Sorgen vor schnell steigenden Zinsen bestehen. Nach dem jüngsten Auf und Ab im Dax mit einem Verlust von rund 1000 Punkten in den letzten vier Wochen bleiben die Anleger skeptisch. FRANKFURT - Erneut kurze Verschnaufpause oder wieder nach unten: Die Meinungen am Markt über die kommende Börsenwoche gehen auseinander. (Boerse, 23.02.2018 - 15:50) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax erholt erwartet - Ringt mit Widerstand um 12 500 Punkte. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor dem Start auf 12 490 Punkte und damit 0,23 Prozent über seinem Vortagesschluss. Am Donnerstag hatte er seine zwischenzeitlichen Verluste am Nachmittag im Zuge einer Erholung der Wall Street weitgehend wettgemacht. Auf Wochensicht liegt der Dax knapp im Plus. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag an seinen Erholungsversuch vom Vortag anknüpfen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Zinssorgen greifen wieder um sich. Der Broker IG taxierte den Dax etwa zwei Stunden vor dem Start 0,72 Prozent tiefer auf 12 381 Punkte. Zuvor hatten Aussagen aus dem Protokoll zur vergangenen Fed-Sitzung an der New Yorker Börse die Anleger einige Nerven gekostet. "Anleger befürchten, dass die US-Notenbank ihre Zinserhöhungen beschleunigen könnte", sagte Marktanalyst David Madden vor diesem Hintergrund. FRANKFURT - Am Donnerstag dürfte die Sorge vor steigenden US-Zinsen einmal mehr den deutschen Aktienmarkt belasten. (Boerse, 22.02.2018 - 07:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger bleiben nervös - Dax im Sog der Wall Street tiefer erwartet. Der Broker IG taxierte den Index rund zwei Stunden vor dem Start rund ein halbes Prozent tiefer auf 12 420 Punkte. An der Wall Street hatten die Indizes nach dem Schluss des Hauptgeschäfts hierzulande geschwächelt. FRANKFURT - Schwache Vorgaben von der Wall Street dürften den Dax am Mittwoch zunächst belasten. (Boerse, 21.02.2018 - 07:27) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach US-Feiertag zunächst auf Richtungssuche erwartet. Angesichts der feiertagsbedingten Pause an den US-Börsen mangelt es dem Leitindex am Morgen zunächst an den klaren Vorgaben. Entsprechend taxierte der Broker IG den Dax am Dienstag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 390 Punkte und damit nur wenig verändert zum Schlusskurs vom Montag. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Dienstag zunächst keine klare Richtung finden. (Boerse, 20.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax dürfte mit Gewinnen an starke Vorwoche anknüpfen. Der Broker IG taxierte den Dax am Montag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 548 Punkte und damit 0,77 Prozent über seinem Schlusskurs vom Freitag. Da hatte er mit weiteren Kursgewinnen eine starke Börsenwoche besiegelt. Fast 3 Prozent hatte er in den vergangenen fünf Handelstagen gewonnen. FRANKFURT - Die Erholungsrally beim Dax scheint auch in der neuen Börsenwoche weiter zu gehen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:24) weiterlesen...