DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich nach den deutlichen Vortagesverlusten am Donnerstag ein Stabilisierungsversuch ab.

12.07.2018 - 07:23:25

DAX-FLASH: Dax startet Stabilisierungsversuch vor US-Verbraucherpreisdaten. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 465 Punkte und damit 0,39 Prozent über seinem Vortagesschluss.

Allerdings bleibt der sich immer weiter hochschaukelnde Handelskonflikt zwischen den USA und anderen Staaten das bestimmende Thema. Angesichts der Nervosität der Investoren und deren Angst vor einem handfesten Handelskrieg könnten weitere Verluste drohen, erklärte Analyst David Madden von CMC Markets UK. Bereits zur Wochenmitte war es für den deutschen Leitindex um eineinhalb Prozent abwärts gegangen, nachdem US-Präsident Donald Trump China mit weiteren Zöllen gedroht hatte.

Im Handelsverlauf richten sich die Blicke zudem auf Verbraucherpreis-Daten aus den USA, die den Eurokurs bewegen könnten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AUSBLICK 2019: Optimismus für Dax und Eurostoxx bei starken Schwankungen. Sie müssen eine mögliche Abkühlung der Weltkonjunktur ebenso berücksichtigen wie steigende Zinsen und politische Unwägbarkeiten. Der Brexit und die italienischen Verschuldungspläne könnten weiter auf der Stimmung lasten. FRANKFURT - Das Börsenjahr 2019 dürfte für Dax-Anleger knifflig werden. (Boerse, 15.12.2018 - 10:02) weiterlesen...

DAX-FLASH: Verluste erwartet - China-Daten verunsichern Anleger. Der Dax wurde knapp zwei Stunden vor dem Start schwächer erwartet: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 0,93 Prozent tiefer auf 10 823 Punkte. Zuvor waren schon die Börsen in Asien unter Druck geraten - mit schwachen Anzeichen aus China als Auslöser. FRANKFURT - Wegen erneuter Konjunktursorgen dürften die Anleger zu Wochenschluss wieder in Deckung gehen. (Boerse, 14.12.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabiler Auftakt erwartet nach zwei Gewinntagen. Mit Rückenwind von Kursgewinnen in den USA und Asien wurde der deutsche Leitindex knapp zwei Stunden vor dem Start knapp im Plus erwartet. Der Broker IG taxierte ihn am Donnerstagmorgen 0,14 Prozent höher auf 10 945 Punkte. FRANKFURT - Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt bleibt nach zwei Gewinntagen des Dax erst einmal positiv. (Boerse, 13.12.2018 - 07:27) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erleichterung im Handelsstreit dürfte weitere Gewinne ermöglichen. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Start gut 1 Prozent höher auf 10 886 Punkte. Zuvor waren schon die asiatischen Börsen gestiegen. FRANKFURT - Die neuerliche Hoffnung auf eine Lösung im US-chinesischen Handelsstreit scheint die Anleger auch am Mittwoch nochmals etwas risikobereiter zu stimmen. (Boerse, 12.12.2018 - 07:26) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabilisierung nach später Wall-Street-Erholung erwartet. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung 0,78 Prozent höher auf 10 704 Punkte. Am Vortag war deutsche Leitindex seine jüngste Talfahrt mit einem Minus von rund anderthalb Prozent fortgesetzt. FRANKFURT - Eine Rally im späten US-Handel dürfte dem Dax am Dienstag den Weg zu einem Erholungsversuch ebnen. (Boerse, 11.12.2018 - 07:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Durchwachsene Daten aus China nähren Konjunktursorgen. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung 1,16 Prozent tiefer auf 10 663 Punkte. Das wäre ein neues Tief seit zwei Jahren. Die psychologisch wichtige Marke von 11 000 Punkten würde damit noch weiter weg rücken. FRANKFURT - Außenhandelszahlen aus China dürften zum Wochenstart die Ängste der Anleger vor den Folgen des Handelsstreits zwischen China und den USA nähren. (Boerse, 10.12.2018 - 08:18) weiterlesen...