DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Mittwoch vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed ein träger Auftakt ab.

13.06.2018 - 07:09:24

DAX-FLASH: Investoren halten sich vor Zinsentscheidung der Fed zurück. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Start 0,09 Prozent höher auf 12 854 Punkte.

Tags zuvor war der Index noch bis in den Bereich um 12 950 Punkte gestiegen, der sich aber erneut als zu hohe Hürde erwiesen hatte. Letztendlich ging der Dax nahezu unverändert aus dem Handel. Auf der Unterseite liegt eine wichtige Unterstützung weiterhin um die 12 600 Zähler. Erst ein Sprung über den Widerstand auf der Oberseite oder ein Rutsch unter die Unterstützung würde laut Chartexperten für klare Verhältnisse im Dax sorgen.

Fundamental richten die Blicke sich indes auf die Zinsentscheidung der Fed am Abend mitteleuropäischer Zeit. Eine weitere Erhöhung gilt als ausgemachte Sache. Der Fokus der Finanzmärkte liegt daher vor allem auf Signalen zum Tempo der weiteren geldpolitischen Straffung. Zudem warten Anleger auf Hinweise der Europäischen Zentralbank zu deren Geldpolitik am Donnerstag. Experten sind sich dabei uneins, ob es eine klare Ansage für die Zeit nach dem Wertpapierkaufprogramm ab Herbst geben wird.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Erneute Verluste erwartet FRANKFURT - Nach der schwachen Vorwoche zeichnen sich am Montag im Dax zunächst weitere Verluste ab: Der Broker IG taxierte den Leitindex ein halbes Prozent tiefer auf 12 514 Punkte. (Boerse, 25.06.2018 - 07:17) weiterlesen...

DAX-FLASH: Gewinnwarnung von Daimler verstärkt Druck auf den Dax. Der Leitindex litt vor allem unter der ausgeprägten Kursschwäche der Automobilhersteller Daimler, BMW und Volkswagen wie auch der Zulieferer wie Continental und Thyssenkrupp . FRANKFURT - Nach einer Gewinnwarnung von Daimler fiel um 0,92 Prozent auf 12 578,56 Punkte. (Boerse, 21.06.2018 - 11:40) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabile Kurse zum Auftakt - Daimler könnte bremsen. Wie schon am Vortag werden sich die Avancen nach oben wohl aber in Grenzen halten, zumal Daimler rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,44 Prozent höher auf 12 751 Punkte. Am Vortag war der Dax mit einem kleinen Plus von 0,14 Prozent aus dem Handel gegangen. FRANKFURT - Leicht steigende Kurse zum Auftakt dürften am Donnerstag den deutschen Aktienhandel prägen. (Boerse, 21.06.2018 - 07:14) weiterlesen...

DAX-FLASH: Vorsichtige Erholung nach zwei schwachen Tagen. Nachdem der Leitindex seit Wochenbeginn 2,6 Prozent eingebüßt hatte, taxierte der Broker IG den Leitindex am Mittwoch rund zwei Stunden vor Beginn des Handels 0,55 Prozent höher auf 12 748 Punkte. FRANKFURT - Auf die hohen Verluste des Dax in den vergangenen beiden Tagen dürfte zur Wochenmitte eine zaghafte Erholung folgen. (Boerse, 20.06.2018 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger verkaufen Aktien aus Sorge um Handelskonflikt. US-Präsident Donald Trump hat China mit weiteren Strafzöllen auf Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar (172,3 Mrd Euro) gedroht. Daraufhin sind die asiatischen Börsen abgetaucht. Der Dax wurde rund zwei Stunden vor Handelsbeginn vom Broker IG 0,84 Prozent niedriger auf 12 727 Punkte taxiert. Schon zum Wochenbeginn hatte der Handelsstreit den Dax schwer belastet. FRANKFURT - Der sich zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und China hat die Börsen auch am Dienstag fest im Griff. (Boerse, 19.06.2018 - 07:12) weiterlesen...