Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt scheinen die Anleger auch am Dienstag auf hohem Kursniveau weiterhin nicht bereit zu sein, Aktien im größeren Stil zu verkaufen.

16.11.2021 - 07:20:30

DAX-FLASH: Stabil auf hohem Niveau - Entspannungssignale zwischen USA und China. Der Broker IG taxierte den Dax zwei Stunden vor dem Handelsstart 0,1 Prozent schwächer auf 16 133 Punkte. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex seine Rekordrally mit kleinen Schritten fortgesetzt bis auf fast 16 150 Punkte.

Unterstützung kommt nun auch immer mehr durch den weiter abwertenden Euro. Das hilft der exportorientierten deutschen Wirtschaft tendenziell. Außerdem gibt es Entspannungssignale im Verhältnis zwischen den USA und China. Ein Video-Gipfel von US-Präsident Joe Biden und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping lief erfreulich. Biden betonte, der Wettbewerb mit China dürfe nicht in einen Konflikt ausarten. Auch die chinesische Regierung äußerte sich positiv. Unter Bidens Vorgänger Donald Trump war das Verhältnis stark angespannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally. Die neue Coronavirus-Variante hat die Anleger kalt erwischt, so dass neue Rekorde im deutschen Leitindex zumindest bis Jahresende wohl nicht mehr zu erwarten sind. In der neuen Woche dürfte es vielmehr darum gehen, ob sich die Korrektur und damit die Talfahrt an den Börsen fortsetzt oder ob sich die Aktienmärkte auf ihren erreichten tieferen Niveaus stabilisieren. FRANKFURT - Dem Dax bläst zu Beginn der Adventszeit ein zunehmend rauerer Wind entgegen. (Boerse, 26.11.2021 - 16:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Virussorgen ziehen Dax runter - Neue Corona-Variante. Der X-Dax signalisierte rund eine Stunde vor Handelsbeginn ein Minus von 2,2 Prozent auf 15 567 Punkte - dies wäre das niedrigste Niveau seit Ende Oktober. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt dürfte es am Freitag wegen der Furcht vor einer neuen Corona-Variante nach den Stabilisierungsversuchen in den vergangenen beiden Tagen deutlich nach unten gehen. (Boerse, 26.11.2021 - 08:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax startet nächsten Stabilisierungsversuch. Der X-Dax signalisierte gut eine Stunde vor dem Handelsstart ein Plus von 0,46 Prozent auf 15 951 Punkte. Der Leitindex würde sich damit wieder in Richtung der 16 000 Punkte orientieren. Am Vortag hatte er im Verlauf schon mit seiner Erholung vom November-Tief begonnen. FRANKFURT - Nach zuletzt fünf schwachen Tagen dürfte der Dax am Donnerstag einen erneuten Stabilisierungsversuch wagen. (Boerse, 25.11.2021 - 08:17) weiterlesen...

DAX-FLASH: Wackelige Stabilisierung nach jüngstem Rückschlag FRANKFURT - Der Dax versucht sich am Donnerstag abermals zu stabilisieren: Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,5 Prozent höher auf 15 957 Punkte. (Boerse, 25.11.2021 - 07:10) weiterlesen...

ANALYSE: DZ Bank rechnet mit 'gutem Anlagejahr 2022'. Kurstreiber sehen sie in steigenden Unternehmensgewinnen und niedrigen Zinsen. Dabei erwarten sie ein "Kopf-an-Kopf-Rennen" zwischen den Indizes in Europa und den USA. Der Dax könnte am Ende aber die Nase vorne haben, so die Experten. FRANKFURT - Die DZ Bank bleibt auch in der aktuell wieder Corona-getrübten Stimmung optimistisch: "Wir erwarten auch 2022 steigende Aktienkurse", so das Fazit der Analysten Christian Kahler und Sven Streibel in einer am Mittwoch vorliegen Studie. (Boerse, 24.11.2021 - 11:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl zurück über 16 000 Punkten. Der Dax dürfte sich wieder über die 16 000-Punkte-Marke orientieren, nachdem er am Vortag bis auf 15 866 Punkte gefallen war. Der X-Dax signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Plus von 0,55 Prozent auf 16 025 Punkte. Der jüngste Rekord von 16 290 Punkten bleibt damit in Sichtweite. FRANKFURT - Nach dem jüngsten Rückschlag zeichnet sich am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch eine Stabilisierung ab. (Boerse, 24.11.2021 - 08:20) weiterlesen...