Aktien, Deutschland

FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt könnte es Börsenprofis zufolge kurzfristig weiter nach oben gehen.

26.01.2018 - 15:31:23

WOCHENAUSBLICK: Börsenoptimismus hält an - Doch wie lange noch?. So dürfte sich der Dax nach seinem Rekordhoch bei 13 596 Punkten am vergangenen Dienstag auch in der neuen Woche auf die Jagd nach weiteren Bestmarken machen. Allerdings klingt bei einigen Marktkennern immer mehr Vorsicht durch.

kommt der EZB ungelegen und auch beim Dax bremst die Währung den Schwung. Ganz klar - Aktien hängen auch vom Währungsmarkt ab und dort hat sich das Blatt gewendet. Der Euro ist momentan Nummer eins und dies stört die Dax-Party massiv", so Saurenz. Abgesehen vom Euro sei das Umfeld fundamental aber perfekt. Denn die Quartalsgewinne der deutschen Unternehmen dürften üppig und zufriedenstellend ausfallen, glaubt der Marktexperte.

Von Unternehmensseite stehen in der neuen Woche noch relativ weniger Quartalsberichte auf der Agenda. Am Dienstag wartet der Softwarekonzern SAP mit seinen aktuellen Geschäftszahlen auf. Am Mittwoch folgen der Siemens-Konzern und dessen ehemalige Tochter, der Halbleiterhersteller Infineon . Am Donnerstag präsentiert der Autobauer Daimler seine Jahresresultate und am Freitag die Deutsche Bank .

Aus Konjunktursicht dürften in der kommenden Woche neben den bereits erwähnten US-Daten die erste Schätzung des Bruttoinlandsprodukts und die Inflationsdaten in der Eurozone sowie die deutschen Arbeitsmarktzahlen im Anlegerfokus stehen. Vorlaufende Indikatoren bescheinigten dem Jahresschlussquartal ein insgesamt robustes Wirtschaftswachstum, schrieb DZ-Bank-Ökonom Matthias Schupeta. Beim Treffen des geldpolitischen Rates der US-Notenbank werde eine Zinserhöhung wohl nicht auf der Agenda stehen, glaubt Schupeta. Denn die Notenbankvorsitzende Janet Yellen habe letztmals den Vorsitz in dem Gremium inne und dürfte deshalb keine neuen Weichen in der US-Geldpolitik stellen./edh/la/he

Von Eduard Holetic, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Kleine Verluste zum Wochenauftakt. Angesichts der Zurückhaltung an den großen westeuropäischen Aktienmärkten legten auch Osteuropas Märkte eine Pause ein. Als Grund für den verhaltenen Wochenauftakt nannten Börsianer die wegen eines Feiertags geschlossenen US-Börsen. Sie fielen als Schrittmacher für die weltweiten Aktienmärkte aus. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Mit leichten Kursabgaben sind Osteuropas Börsen in die neue Handelswoche gegangen. (Boerse, 19.02.2018 - 18:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Ohne Zugpferd Wall Street stockt die Erholung. Wegen eines Feiertags blieben die US-Börsen am Montag geschlossen. Ohne den Schrittmacher für die weltweiten Aktienmärkte wagten sich die Anleger in Europa aber nicht aus der Reserve. Der EuroStoxx 50 Index als Leitindex für die Eurozone verlor 0,55 Prozent auf 3407,79 Punkte. In der vergangenen Woche hatte das Börsenbarometer noch um 3 Prozent zugelegt. PARIS/LONDON - Ohne den Rückenwind von der Wall Street hat die Erholung an Europas Börsen zum Wochenbeginn eine Auszeit genommen. (Boerse, 19.02.2018 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kaum verändert in die neue Woche. Der ATX stieg geringfügig um 1,27 Punkte oder 0,04 Prozent auf 3409,26 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit gut behaupteter Tendenz geschlossen. (Boerse, 19.02.2018 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet mit Verlusten in die Woche. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und rutschte um 0,53 Prozent auf 12 385,60 Punkte ab. In der vergangenen Woche hatte er mit Gewinnen von fast 3 Prozent einen Teil der vorangegangenen Verluste aufgeholt. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. (Boerse, 19.02.2018 - 18:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Italien Anleihen besonders stark unter Druck. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,08 Prozent auf 158,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,73 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nachgegeben. (Sonstige, 19.02.2018 - 17:54) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax startet mit Verlusten in die Woche. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und rutschte um 0,53 Prozent auf 12 385,60 Punkte ab. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. (Wirtschaft, 19.02.2018 - 17:48) weiterlesen...