Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat sich der Dax der mittelgroßen Werte schloss 0,12 Prozent im Minus bei 34 134,02 Punkten, hatte aber bereits im frühen Handel einen Höchststand erklommen.

15.06.2021 - 17:59:04

Aktien Frankfurt Schluss: Rekordhoch bleibt für den Dax in Reichweite

um 0,6 Prozent zu. Die Europäische Union und die USA erzielten einen Kompromiss im langjährigen Streit um Strafzölle wegen Subventionen für Airbus und Boeing und entschärften damit einen ihrer schwierigsten Handelskonflikte.

Rückenwind bekam die Branche der Flugzeugbauer zudem von einer Studie der Berenberg Bank. Nach drastischen Produktionskürzungen im Flugzeugbau in der Corona-Krise nehme die Erholung nun wieder Fahrt auf, urteilte Analyst Andrew Gollan. Damit zogen die Anteilscheine des Triebwerksbauers MTU um 1,8 Prozent an.

Für die Papiere von Lufthansa ging es dagegen um 3,2 Prozent nach unten. Eine sich konkretisierende weitere Kapitalerhöhung der Airline ließ die Anleger vorsichtiger werden.

Fallende Metallpreise und der schwache europäische Rohstoffsektor wirkten negativ auf Stahl- und Kupferwerte. Papiere der Kupferschmelze Aurubis verloren 1,8 Prozent, die des Stahlhändlers Klöckner & Co 5,0 Prozent und Thyssenkrupp als Schlusslicht im MDax sogar 7,4 Prozent. Salzgitter-Aktien büßten trotz eines höheren Gewinnziels für das laufende Jahr 1,9 Prozent ein.

Neben dem Dax schlossen auch andere europäische Leitindizes am Dienstag mit Gewinnen: Der EuroStoxx 50 stieg um 0,26 Prozent auf 4143,52 Punkte und auch in London und Paris ging es moderat nach oben. In den USA lag der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss mit einem halben Prozent im Minus.

Der Euro kostete zuletzt 1,2126 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2108 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,32 Prozent am Vortag auf minus 0,31 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 144,84 Punkte. Der Bund-Future gab am Abend um 0,15 Prozent auf 172,30 Punkte nach./bek/he

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger gehen vor Bundestagswahl in Deckung. Zudem ist der Ifo-Geschäftsklimaindex im September den dritten Monat in Folge gesunken, und dies etwas stärker als von Analysten erwartet. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit Kursverlusten auch von Adidas und Puma und die weiterhin fragile Lage des chinesischen Immobilienriesen Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Vor Bundestagswahl tiefer - Nike und Evergrande verunsichern. Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer, das Ifo-Geschäftsklima, war zudem im September etwas stärker gefallen als von Analysten erwartet. Zusätzlich unter Druck setzen konnte dies den Dax aber nicht. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit negativen Folgen für die Kurse deutscher Sportartikelhersteller sowie die weiterhin fragile Lage beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 14:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Trübe Nike-Prognosen und Evergrande halten die Anleger zurück FRANKFURT - Der Dax mit negativen Folgen für die Kurse deutscher Sportartikelhersteller sowie die weiterhin fragile Lage beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 11:52) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Schwächer - Evergrande-Lage bleibt spannend. Mit einem minus von zuletzt 0,71 Prozent auf 15 532,20 Punkte steuert der deutsche Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein Plus von rund 0,3 Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag in der ersten Handelsstunde seine Vortagesgewinne fast wieder komplett abgegeben. (Boerse, 24.09.2021 - 09:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus - Evergrande-Situation bleibt spannend. Mit einem minus von zuletzt 0,48 Prozent auf 15 569,52 Punkte steuert der Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein Plus von einem guten halben Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag im frühen Handel einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 24.09.2021 - 09:29) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.09.2021 - 07:46) weiterlesen...