Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt bleibt der Dax der mittelgroßen Werte rückte lediglich um 0,10 Prozent auf 34 212,28 Punkte vor, hatte aber bereits im frühen Handel einen Höchststand erklommen.

15.06.2021 - 15:04:29

Aktien Frankfurt: Rekordhoch bleibt für den Dax in Reichweite. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg um 0,5 Prozent.

um 0,4 Prozent zu. Die Europäische Union und die USA erzielten einen Kompromiss im Streit über Strafzölle wegen Subventionen für Airbus und Boeing und entschärften damit einen ihrer schwierigsten Handelskonflikte. Dies teilten beide Seiten am Rande des EU-USA-Gipfels in Brüssel mit. Zentraler Punkt ist, dass die gegenseitig verhängten Strafzölle für fünf Jahre ausgesetzt werden.

Rückenwind bekam die Branche auch von einer Studie der Berenberg Bank. Nach drastischen Produktionskürzungen im Flugzeugbau in der Corona-Krise nehme die Erholung nun wieder Fahrt auf, urteilte Analyst Andrew Gollan. Damit zogen die Anteilsscheine des Triebwerksbauers MTU an der Dax-Spitze um mehr als zwei Prozent an.

Für die Papiere der Lufthansa aber ging es um rund drei Prozent nach unten. Eine sich konkretisierende Kapitalerhöhung ließ die Anleger vorsichtiger werden. Zudem stellte das Unternehmen für das Jahr 2024 zwar eine überraschend hohe, bereinigte operative Marge von mindestens acht Prozent in Aussicht. Die Lufthansa müsse aber erst noch zeigen, dass sie über die Geschäftszyklen hinweg ausreichend profitabel wirtschaftet, schrieb Analyst Adrian Pehl von der Commerzbank.

Fallende Metallpreise und der schwache europäische Rohstoffsektor wirkten negativ auf Stahl- und Kupferwerte. Aurubis verloren zuletzt fast zwei Prozent, Salzgitter gut vier Prozent, Klöckner & Co mehr als fünf und Thyssenkrupp als klares Schlusslicht im MDax siebeneinhalb Prozent. Nach der jüngsten Rally war etwa der Kupferpreis unter Druck geraten. Die Nachfrage in China lasse etwas nach, sagten Börsianer.

Der Euro kostete zuletzt 1,2110 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2112 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,32 Prozent am Vortag auf minus 0,31 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 144,84 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,03 Prozent auf 172,50 Punkte nach./la/jha/

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Etwas höher vor Fed-Beschlüssen - Quartalszahlen im Blick. Der EuroStoxx 50 gewann 0,7 Prozent. Im Fokus stehen Quartalszahlen von Unternehmen sowie am Abend die US-Notenbank (Fed) mit ihren geldpolitischen Beschlüssen. FRANKFURT - Nach zwei schwächeren Tagen hat sich der Dax der mittelgroßen Werte legte um 0,51 Prozent auf 35 108,44 Punkte zu. (Boerse, 28.07.2021 - 11:53) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax vor Beschlüssen der Fed kaum verändert. Auch der EuroStoxx 50 gewann 0,3 Prozent. Im Fokus stehen Quartalszahlen von Unternehmen sowie am Abend die US-Notenbank (Fed) mit ihren geldpolitischen Beschlüssen. FRANKFURT - Nach zwei schwächeren Tagen hat sich im Dax der mittelgroßen Werte legte um 0,31 Prozent auf 35 037,97 Punkte zu. (Boerse, 28.07.2021 - 10:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Vor geldpolitischen Signalen der Fed kaum verändert. Der EuroStoxx 50 trat auf der Stelle. Im Fokus stehen Quartalszahlen von Unternehmen sowie am Abend die US-Notenbank (Fed) mit ihren geldpolitischen Beschlüssen. FRANKFURT - Nach zwei schwächeren Tagen hat sich im Dax der mittelgroßen Werte legte um 0,25 Prozent auf 35 019,13 Punkte zu. (Boerse, 28.07.2021 - 09:26) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Vor geldpolitischen Signalen der Fed leicht im Plus FRANKFURT - Nach zwei schwächeren Tagen dürfte sich der Dax dürfte 0,4 Prozent fester eröffnen. (Boerse, 28.07.2021 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum veränderter Start erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 28.07.2021 - 07:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Kursdruck in China bremst auch den Dax. Der Dax der mittelgroßen Titel verlor 0,45 Prozent auf 34 931,25 Punkte. FRANKFURT - Auch am zweiten Handelstag der Woche hat der deutsche Aktienmarkt nachgegeben. (Boerse, 27.07.2021 - 18:05) weiterlesen...