MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Aktienanleger bleiben angesichts der erwarteten geldpolitischen Straffungen in den USA nervös.

21.01.2022 - 10:12:28

Frankfurt Eröffnung: Dax mit nächstem Kursrutsch wegen Zinssorgen. Nach der jüngsten Stabilisierung startete der Dax büßte 1,47 Prozent auf 33 834,53 Zähler ein.

setzte der Stimmung weiter zu, die Netflix-Aktie brach ein. "Steigende Zinsen und dann noch niedrigere Wachstumserwartungen", kommentierte Stanzl. Seiner Ansicht nach könnte Netflix "symptomatisch sein für das, was dem Aktienmarkt in den kommenden Wochen und Monaten noch bevorsteht". Aus dem Tech-Sektor verloren die Infineon -Aktien am Freitag 3,3 Prozent an Wert.

Noch viel düsterer geht es aber bei Siemens Energy zu mit einem Kurseinbruch um elf Prozent. Sie litten damit einmal mehr unter einer Gewinnwarnung der Windkraft-Tochter Siemens Gamesa , in deren Folge auch der Dax-Konzern seine Erwartungen an das laufende Geschäftsjahr senken musste. Oddo BHF stufte die Energy-Aktie daraufhin ab mit dem Hinweis, diese Gewinnwarnung von Gamesa sei nun eine zu viel.

Analyst Akash Gupta von JPMorgan bezeichnete den Windkraft-Anlagensektor wegen der Unsicherheiten als derzeit "nicht investierbar". Während die Aktien von Siemens Gamesa in Madrid um 14,4 Prozent abrutschten, traf die Verkaufswelle auch jene von Nordex schwer. Für das SDax -Unternehmen ging es ebenfalls deutlich um 6,7 Prozent bergab.

Zahlen gab es am Morgen vom SDax-Mitglied Secunet , die nach einer deutlichen Kurserholung vom Vortag aber nicht weiter halfen. Anleger machten schon wieder Kasse. Der Kurs sackte im schwachen Marktumfeld besonders stark um 6,6 Prozent ab, obwohl der IT-Sicherheitsdienstleister für 2021 dank der starken Nachfrage in der Corona-Pandemie von einem Umsatzsprung berichtete.

Positive Ausnahmen in der Dax-Familie waren rar. Anders als zuletzt konnten auch klassische Industriewerte, in die Anleger zuletzt vermehrt geflüchtet waren, den Leitindex nicht stützen. Auch die Titel von Autokonzernen kamen nun unter Druck. Die Titel des Konsumgüterkonzerns Beiersdorf waren nach einer Kaufempfehlung durch die britische Bank HSBC mit einem Anstieg um 0,2 Prozent eine von zwei Dax-Ausnahmen mit positivem Vorzeichen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt und könnte Abwärtstrend beenden. Der Leitindex Dax stieg am Montag um 1,38 Prozent auf 14 175,40 Punkte. Börsianer verwiesen auf eine extrem schlechte Stimmung unter den Investoren, die jedoch oftmals Auslöser einer Gegenbewegung nach oben sei. Auch die Aussicht auf ein Ende der US-Strafzölle auf Einfuhren aus China kam bei den Anlegern gut an. FRANKFURT - Erfreulich ist der Wochenauftakt am deutschen Aktienmarkt ausgefallen. (Boerse, 23.05.2022 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinne im Dax - Trendbruch möglich. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand 0,7 Prozent höher. FRANKFURT - Nach einem starken Auftakt am Montag mit Kursen im Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es zuletzt um 0,69 Prozent auf 29 403 Punkte hoch. (Boerse, 23.05.2022 - 14:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Optimismus verflacht - Zeichen stehen auf EZB-Zinswende. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 reduzierte sein Plus auf nur noch 0,1 Prozent. FRANKFURT - Nach einem starken Wochenstart mit Kursen im Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,49 Prozent auf 29 344 Punkte hoch. (Boerse, 23.05.2022 - 11:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax steigt in Richtung 14200 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann ein Prozent. FRANKFURT - Mit einem starken Wochenstart versucht der Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 1,39 Prozent auf 29 606 Punkte hoch. (Boerse, 23.05.2022 - 09:56) weiterlesen...

KORREKTUR/Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl über 14100 Punkte (Redigierfehler berichtigt. (Boerse, 23.05.2022 - 09:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl über 14100 Punkte - Abwärtstrend wackelt FRANKFURT - Mit einem voraussichtlich starken Wochenstart versucht der Dax wird 1,8 Prozent höher erwartet. (Boerse, 23.05.2022 - 08:17) weiterlesen...