Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Abwarten lautet am Donnerstag zunächst das Motto am deutschen Aktienmarkt.

05.12.2019 - 09:08:25

Aktien Frankfurt Eröffnung: Abwarten nach Achterbahnfahrt. Nach der kräftigen Erholung am Vortag dank des wieder aufgekommenen Optimismus im Handelsstreit zwischen den USA und China tat sich im frühen Handel wenig. Der Dax der mittelgroßen Börsentitel handelte mit 27 256,99 Zählern geringfügig höher. An diesem Freitag steht mit dem US-Arbeitsmarktbericht im November das konjunkturelle Highlight der Woche an.

"Kein Tag vergeht, an dem nicht über den Handelsstreit zwischen den USA und China oder über die sonstigen Beziehungen zwischen beiden Ländern gesprochen werden muss", schrieb Analyst Christian Schmidt von der Helaba in einem Marktkommentar. Trotz wiederholter Erklärungen, dass die Handelsgespräche beider Staaten vorankommen, dränge sich ihm nicht der Eindruck auf, dass es zwangsläufig auch zu entsprechenden Ergebnissen kommen muss.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt nach US-Daten und Coronavirus-Sorgen. Auch wächst die Skepsis über die chinesische Statistik zu den Coronavirus-Infektionen. Der Dax verlor nach einem über weite Strecken stabilen Tagesverlauf 0,62 Prozent auf 13 579,33 Punkte. Im Wochenverlauf ergibt sich damit ein Verlust von etwas mehr als einem Prozent. Allerdings hatte der Leitindex in den vorangegangenen zwei Wochen kräftig zugelegt und war erst am Montag auf ein Rekordhoch bei knapp unter 13 800 Punkten gestiegen. FRANKFURT - Schwache Wirtschaftsdaten aus den USA haben am Freitag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verschreckt. (Boerse, 21.02.2020 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Konjunkturdaten stützen zögerlichen Dax. Der Dax dämmte seine anfänglichen Verluste ein und notierte gegen Mittag mit minus 0,14 Prozent auf 13 644,98 Punkten, womit sich auf Wochensicht ein Minus von 0,7 Prozent abzeichnete. FRANKFURT - Eine überraschend positive Unternehmensstimmung in der Eurozone hat am Freitag den deutschen Aktienmarkt etwas gestützt. (Boerse, 21.02.2020 - 14:39) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax dämmt Minus ein - Industriehoffnung. Der Dax dämmte nach überraschend positiven Einkaufsmanager-Indizes aus der Eurozone seine anfänglichen Verluste etwas ein. Die weitere Ausbreitung des Coronavirus auch außerhalb Chinas mahnt derweil weiter zur Vorsicht. FRANKFURT - Erholungssignale aus der deutschen Industrie haben am Freitag die Stimmung am Aktienmarkt gestützt. (Boerse, 21.02.2020 - 10:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Fortsetzung der jüngsten Schwäche. Die weitere Ausbreitung des Coronavirus auch außerhalb Chinas stimmt vorsichtig. Kurz nach der Eröffnung sank der deutsche Leitindex um 0,68 Prozent auf 13 570,54 Punkte, womit sich auf Wochensicht ein Minus von 1,3 Prozent andeutet. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag seine jüngste Schwächephase fortgesetzt. (Boerse, 21.02.2020 - 09:18) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Coronavirus verunsichert - Allianz-Zahlen im Fokus. Die Ausbreitung des Coronavirus stimmt vorsichtig. Knapp eine Stunde vor der Eröffnung signalisierte der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex Dax wird 0,34 Prozent schwächer erwartet. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt halten sich am Freitag weiter zurück. (Boerse, 21.02.2020 - 08:17) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Coronavirus stimmt vorsichtig FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 21.02.2020 - 07:29) weiterlesen...