Personalabbau, Outplacement

F?r so manches Unternehmen ist gerade in Krisenzeiten Personalabbau der letzte Ausweg.

07.11.2022 - 11:17:48

Letzter Ausweg Personalabbau?. Ein Weg, den niemand gerne geht, der sogar ordentlich in die Hosen gehen kann: Arbeitsgericht, schlechte Presse, Imageverlust, destruktives Betriebsklima. Dann wird der letzte Ausweg oft zur Sackgasse. Muss aber nicht sein.

Wien (pts020/07.11.2022/11:15) - F?r so manches Unternehmen ist gerade in Krisenzeiten Personalabbau der letzte Ausweg. Ein Weg, den niemand gerne geht, der sogar ordentlich in die Hosen gehen kann: Arbeitsgericht, schlechte Presse, Imageverlust, destruktives Betriebsklima. Dann wird der letzte Ausweg oft zur Sackgasse. Muss aber nicht sein.

Martin S., beispielsweise, Unternehmer im Dienstleistungssektor meint: "Mit permanenten Umsatzeinbu?en kann ich die Firma nicht am Laufen halten." Er will die n?chsten Monate noch abwarten, hat seine Personalabteilung aber bereits informiert, sich vorausschauend erstmals mit Personalabbau zu befassen. Vorausschauend hei?t in diesem Fall: Sollte die Krise tats?chlich eintreten, Personalabbau unumg?nglich werden, sozial vertr?glich und verantwortungsvoll zu agieren. Denn es gibt durchaus andere M?glichkeiten, erg?nzend zur freiwilligen Abfertigung.

Wer so wie Martin S. Mitarbeitende nicht blo? mit einem freundlichen H?ndedruck in eine unsichere Zukunft entlassen will, sondern ihnen gegen?ber Verantwortung ?bernimmt, ist heutzutage die ber?hmte Nasenl?nge voraus: Eine Win-win-Situation f?r Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen, dingfest gemacht in Form von Newplacement und/oder Arbeitsstiftung.

Newplacements und Arbeitsstiftungen

Newplacements und Arbeitsstiftungen unterst?tzen vom Personalabbau betroffene Mitarbeitende mit individuellen Qualifizierungsma?nahmen, Pers?nlichkeits- und Jobcoachings. Ziel ist, die Menschen wieder fit zu machen f?r die Herausforderungen des heutigen Arbeitsmarktes. So haben sie die M?glichkeit, in einem finanziell abgesicherten Rahmen Kurse, Schulungen, Lehrg?nge, ja sogar ein Studium zu absolvieren. F?r einen neuen Dienstvertrag braucht es allerdings nicht nur fachliches Know-how, sondern auch pers?nlich-menschliche ?berzeugungskraft. Trainer und Berater unterst?tzen individuell dabei, die Krise "Jobverlust" zu ?berwinden und neue berufliche Ziele konsequent zu verfolgen. Pers?nlichkeitscoachings und Bewerbungstrainings inklusive.

Good Practice

Karin S. beispielsweise konnte sehr davon profitieren: Die Stiftungsteilnehmerin - alleinerziehende Mutter zweier Kinder in Wien, ehemalige Sekretariatskraft, besuchte den Universit?tslehrgang f?r Risiko- und Versicherungsmanagement. Die darauffolgende aktive Arbeitssuche im Rahmen der Arbeitsstiftung verl?ngerte ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld. Gerade als Alleinerziehende von enormer Bedeutung. Heute ist Karin S. in einem renommierten Unternehmen als Versicherungsberaterin und -maklerin t?tig.

AGAN - Ihr verl?sslicher Partner in Krisenzeiten Arbeitsstiftungen bergen gerade in Krisenzeiten enormes Potenzial, sowohl f?r Unternehmen als auch betroffene Mitarbeiter:innen. M?ge es gar nicht erst dazu kommen, dass Personalabbau im Raum steht. Und falls doch, ist AGAN als gr??ter ost?sterreichischer Stiftungstr?ger http://www.agannoe.at ( http://www.agannoe.at )Ihr verl?sslicher Partner. Sozial vertr?glich, kosteng?nstig, fair!

(Ende)

Aussender: AGAN Outplacement und Arbeitsstiftungen Ansprechpartner: Irene Schl?gl Tel.: +43 664 464 35 12 E-Mail: i-s@agannoe.at Website: agannoe.at

Wien (pts020/07.11.2022/11:15)

@ pressetext.de