XXXLutz, POCO

Die Österreichische XXXLutz-Gruppe finalisiert die Übernahme von 125 POCO-Einrichtungshäusern mit mehr als 8.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von ca.

06.12.2018 - 15:37:32

XXXLutz-Gruppe: Übernahme von POCO fix. 1,6 Milliarden Euro. Einrichtungskunden in Österreich und Deutschland können sich über noch bessere Preise freuen.

Wels (pts025/06.12.2018/15:35) - Die Österreichische XXXLutz-Gruppe finalisiert die Übernahme von 125 POCO-Einrichtungshäusern mit mehr als 8.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von ca. 1,6 Milliarden Euro. Einrichtungskunden in Österreich und Deutschland können sich über noch bessere Preise freuen.

Die österreichische XXXLutz-Gruppe freut sich über den nunmehr vertraglich fixierten Zuwachs von 125 POCO-Einrichtungshäusern mit fast 8.000 Mitarbeitern in Deutschland mit einem Gesamtumsatz von ca. 1,6 Milliarden Euro. Poco ist Deutschlands größter und erfolgreichster Einrichtungsdiskonter.

Nach der grundsätzlichen Einigung zwischen der XXXLutz-Gruppe und Steinhoff International Ende April wurden nun alle Details der Übernahme geklärt und die Verträge unterschrieben. Auch die Zustimmung des Kartellamtes ist bereits vorhanden.

Mit der nun vollzogenen Übernahme durch die XXXLutz-Gruppe können viele Vorteile im Interesse der Kunden genützt werden. POCO geht gestärkt in die Zukunft und wird auch Mitglied des GIGA-Einkaufsverbandes. Profitieren werden davon alle Einrichtungskunden in Deutschland durch eine größere Auswahl, schnellere Verfügbarkeiten und vor allem noch bessere Preise.

"Wir geben damit am Markt weiter die Preise vor und freuen uns auf ein starkes Wachstum mit unseren bestehenden Kunden und den vielen neuen Kunden, die wir ab sofort ansprechen werden", so Thomas Saliger, Unternehmenssprecher der XXXLutz-Gruppe.

POCO wird weiter als eigenständige Unit innerhalb der XXXLutz-Gruppe, mit eigenem Management, geführt. Die Zentralen bleiben unverändert in Bergkamen und Hardegsen. Poco ist in den letzten Jahren äußerst erfolgreich gewachsen und wird den Expansionskurs weiter fortsetzen.

Der Umsatz der XXXLutz-Gruppe steigt mit der Übernahme auf 5,8 Mrd. Euro, die Mitarbeiteranzahl beträgt nunmehr mehr als 30.000. Die Filialanzahl erhöht sich auf über 385.

"Wir freuen uns, nach dem erfolgreichen Start in das Jahr 2018 mit den Markteintritten in Rumänien und der Schweiz, nun auch in Deutschland kräftig zu wachsen und unsere XXXLutz-Gruppe weiter zu stärken", so Mag. Thomas Saliger, XXXLUTZ-Unternehmenssprecher.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Mag. Thomas Saliger Unternehmenssprecher der XXXLutz-Gruppe Römerstraße 39, 4600 Wels Tel: 050 111 / 100 - 374 Mail: sal@lutz.at Homepage: http://www.xxxlutz.at

XXXLutz - Das Unternehmen

Die XXXLutz KG wurde 1945 in Österreich gegründet. Das Unternehmen betreibt seit 1973 eine ununterbrochene Expansionspolitik. In den letzten Jahren wurden etwa 10 Möbelhäuser pro Jahr eröffnet. Derzeit betreibt XXXLutz u.a. 86 Einrichtungshäuser, 71 MömaX-Filialen sowie 76 Möbelix-Diskontmärkte und nunmehr auch 125 POCO-Einrichtungshäuser. Insgesamt werden mehr als 385 Filialen von der XXXLutz-Gruppe betrieben. 30.000 Mitarbeiter sind in der Gruppe beschäftigt, die damit zu den 3 größten Möbelhändlern weltweit zählt.

Mitarbeiter: ca. 30.000 (davon 2.500 Lehrlinge) Umsatz: 5,8 Mrd. Euro Full Service: XXXLutz, XXXL Neubert, XXXL Mann Mobilia, XXXL Lesnina, XXXL AIKO Diskont: POCO, Möbelix Trendmöbelhaus: MömaX

Weiteres unter: http://www.xxxlutz.com , http://www.moebelix.com , http://www.moemax.com , http://www.poco.de

(Ende)

Aussender: XXXLutz KG Ansprechpartner: Mag. Thomas Saliger Tel.: +43 (0) 50 111 100 374 E-Mail: sal@lutz.at Website: www.xxxlutz.at

Wels (pts025/06.12.2018/15:35)

@ pressetext.de