Parkraumüberwachung, Park&Control

Die Großstadt Wien ist sicherlich nicht bekannt für ihre Vielzahl an erlaubten und vor allem kostenlosen Parkmöglichkeiten.

24.02.2017 - 18:02:18

Das alltägliche Ärgernis mit blockierten Parkplätzen. In einigen Kurzzeitparkzonen wird das Parken kostenpflichtig zu bestimmten Zeiten ermöglicht. Auch Park-and-Ride Anlagen sollen dazu motivieren, bequem vom Auto ins öffentliche Verkehrsnetz umzusteigen. Bei der Parkplatz-Suche teilen sich die Wiener Autofahrer bzw. Touristen in zwei Gruppen: Die einen suchen ewig nach einem kostenlosen bzw. kostengünstigen Abstellplatz für Ihr Fahrzeug, die anderen parken sich in die nächstbeste Lücke ein. Ganz gleich, ob Privatgrundstück oder Kundenparkplatz eines Restaurants bzw. Handels. Selbst Grünflächen werden kompromisslos zugeparkt. Auch Bim und Bus werden von Falschparkern blockiert - laut Magistrat Wien immerhin 2300 Fahrzeuglenker im Jahr 2016 (Quelle: https://www.wien.gv.at/rk/msg/2017/01/04005.html). Bei Betroffenen staut sich zurecht immer mehr Ärger auf und die intensive Suche nach einer geeigneten Lösung beginnt. Ergebnis dieser Suche ist die Parkraumüberwachung Park&Control.

Wien (pts030/24.02.2017/18:00) - Die Großstadt Wien ist sicherlich nicht bekannt für ihre Vielzahl an erlaubten und vor allem kostenlosen Parkmöglichkeiten. In einigen Kurzzeitparkzonen wird das Parken kostenpflichtig zu bestimmten Zeiten ermöglicht. Auch Park-and-Ride Anlagen sollen dazu motivieren, bequem vom Auto ins öffentliche Verkehrsnetz umzusteigen. Bei der Parkplatz-Suche teilen sich die Wiener Autofahrer bzw. Touristen in zwei Gruppen: Die einen suchen ewig nach einem kostenlosen bzw. kostengünstigen Abstellplatz für Ihr Fahrzeug, die anderen parken sich in die nächstbeste Lücke ein. Ganz gleich, ob Privatgrundstück oder Kundenparkplatz eines Restaurants bzw. Handels. Selbst Grünflächen werden kompromisslos zugeparkt. Auch Bim und Bus werden von Falschparkern blockiert - laut Magistrat Wien immerhin 2300 Fahrzeuglenker im Jahr 2016 (Quelle: https://www.wien.gv.at/rk/msg/2017/01/04005.html ). Bei Betroffenen staut sich zurecht immer mehr Ärger auf und die intensive Suche nach einer geeigneten Lösung beginnt. Ergebnis dieser Suche ist die Parkraumüberwachung Park&Control.

Ein Blick hinter Park&Control - Eine Firma mit Feingefühl und sicherem Blick

Private Kundenparkplätze von Geschäften, Fachmärkten, Einkaufszentren sowie Gästeparkplätze von Restaurants sollten auch wirklich für Kunden und Gäste frei sein. Ebenso soll jeder Mitarbeiter auf seinem Stellplatz parken können. Leider ist dies oft nicht der Fall. Doch wer hat als Eigentümer eines Restaurants oder Handelsunternehmens schon die Zeit oder Möglichkeit, über den Parkplatz zu laufen und Dauerparker, Fremdparker zu ahnden? PAC hat es sich zur Aufgabe gemacht, private Parkflächen zu kontrollieren und von Falschparkern dauerhaft zu befreien. Dabei setzt die Parkraumüberwachung durchaus auf Verständnis und hält unterschiedliche Lösungen bereit: - Gratis-Parkzeit (Kontrolle der maximal erlaubten Parkdauer) - Parkticket (Gratis- oder entgeltpflichtiges Parkticket) - Dauerparkberechtigung - Handy-Buchung

Ersichtliche Nutzungsbedingungen dienen als Grundlage für Kontrollen

Verstöße sollten keinesfalls unterschätzt werden, denn diese werden vom kompetenten Personal der Park&Control sanktioniert, sorgfältig dokumentiert und protokolliert. Sanktionen im Falle einer Nichtbeachtung der ausgewiesenen Nutzungsbedingungen in der Höhe von 40 Euro bis zu 75 Euro sind zu zahlen. Dabei handelt es sich nicht um Schikane der Falschparker - Vielmehr soll ins Bewusstsein gebracht werden, dass die Parkplätze privates Eigentum und zur Nutzung für Kunden, Gäste und Mitarbeiter bestimmt sind. Ein Fremdparker beansprucht dabei, wenn er länger parkt, den Platz von mehr als einem zahlenden Kunden.

Park&Control hat es sich zum Ziel gemacht, die Einhaltung von gewünschten Nutzungsbedingungen durchzusetzen und gleichzeitig freie Parkflächen zu schaffen: In Wien werden ca. 1,2 Millionen Kurzparkzonen-Beanstandungen jährlich verzeichnet. Um die Verkehrsflüssigkeit aufrecht zu erhalten, ist die Kontrolle der Einhaltung von Halte- und Parkverboten besonders wichtig. Die Mitarbeiter von Park&Control sind darauf spezialisiert, für Ordnung im ruhenden Verkehr zu sorgen. Zudem sind sie darum bemüht, unbebaute Grundstücke und Liegenschaften als temporären oder dauerhaften Parkplatz zu verwerten. Das Dienstleistungsunternehmen bietet unterschiedliche Leistungen wie etwa die verlässliche Parkplatzüberwachung, Installation und Wartung von Parkscheinautomaten, fachmännische Anbringung der Beschilderung oder die Vermeidung rechtswidriger Nutzung. Somit ist die Parkraumüberwachung Park&Control nicht nur darauf fixiert, Falschparker zu sanktionieren, sondern eben auch alternative Parkmöglichkeiten zu schaffen. Nähere Infos zu Serviceleistungen, Verwertung unbebauter Liegenschaften sowie auch Fragen und Antworten zum Thema falsch parken können Sie unter http://www.park-control.at/ nachlesen.

Über Park&Control: PAC ist die professionelle Parkraumüberwachung für private Parkplätze, Grünflächen zur zukünftigen Verhinderung unberechtigten Parkens. Neben Parkplatzkontrolle mit unterschiedlichsten Kontrollmöglichkeiten, bietet das Dienstleistungsunternehmen auch die Verwertung unbebauter Grundstücke an. Soll auch Ihr Parkplatz bewacht oder verwertet werden? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter expansion@park-control.at

(Ende)

Aussender: Park&Control Ansprechpartner: Milan Svijetlica Tel.: +43 1 717 16 - 272 E-Mail: milan.svijetlica@apcoa.at Website: www.park-control.at

Wien (pts030/24.02.2017/18:00)

@ pressetext.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!