Hotel, Bilanz

Der britische Whitbread-Konzern, zu dessen Portfolio die auch in Deutschland vertretene Hotelmarke Premier Inn geh?rt, hat bei der Pr?sentation seiner Bilanz des ersten Finanz-Halbjahres H1 2021 / 22 (M?rz bis August 2021) die Erwartungen ?bertroffen.

08.11.2021 - 12:28:04

Hotelkonzern Whitbread ?bertrifft bei Halbjahresbilanz Erwartungen - Erfolgreiche Premier Inn-Expansion in Deutschland. Dieses Ergebnis durch das an der Londoner B?rse (FTSE100-Index und FTSE4Good-Index) notierte Unternehmen gilt sowohl f?r die Hotels in Gro?britannien als auch in Deutschland. Aufgrund der Corona-Pandemie und den f?r l?nger als ein Jahr geltenden Reisebesch?nkungen waren die Aussichten f?r beide Premier Inn-L?nder zur?ckhaltender gewesen.

Frankfurt am Main/London (pts017/08.11.2021/12:25) - Der britische Whitbread-Konzern, zu dessen Portfolio die auch in Deutschland vertretene Hotelmarke Premier Inn geh?rt, hat bei der Pr?sentation seiner Bilanz des ersten Finanz-Halbjahres H1 2021/22 (M?rz bis August 2021) die Erwartungen ?bertroffen. Dieses Ergebnis durch das an der Londoner B?rse (FTSE100-Index und FTSE4Good-Index) notierte Unternehmen gilt sowohl f?r die Hotels in Gro?britannien als auch in Deutschland. Aufgrund der Corona-Pandemie und den f?r l?nger als ein Jahr geltenden Reisebesch?nkungen waren die Aussichten f?r beide Premier Inn-L?nder zur?ckhaltender gewesen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum H1 2020/2021 haben sich die Einnahmen des Whitbread-Konzerns im aktuellen ersten Finanzhalbjahr mehr als verdoppelt, von 250,8 auf 661,6 Millionen Pfund. Im Vergleich zum gleichen, noch pandemiefreien Zeitraum in 2019 (1,084 Milliarden Pfund), lag der Umsatz damit allerdings immer noch um 39 Prozent niedriger. Positiv stimmt vor allem die Markterholung ab Mai dieses Jahres, welche die Prognosen deutlich ?bertraf. Beim Betriebsergebnis "adjusted EBITDAR" machte Whitbread wegen des positiven Trends einen Gewinn von 178,3 Millionen Pfund. Ein Jahr zuvor verbuchte der Konzern in der ersten H?lfte des Bilanzjahres noch einen Verlust von 153,7 Millionen Pfund.

In Deutschland gab es eine Verdoppelung des Umsatzes von Premier Inn-Hotels im ersten Bilanzhalbjahr gegen?ber dem Vergleichszeitraum 2020/2021. Zur?ckzuf?hren ist dieses hervorragende Ergebnis auf das deutliche Wachstum des Hotel-Portfolios. Inzwischen sind 32 Hotels in Deutschland er?ffnet und weitere 41 Hotels in der Pipeline. Dieser dynamische Zuwachs glich auch die Folgen des w?hrend des gesamten ersten Finanzhalbjahres geltenden Einschr?nkungen bei ?bernachtungen f?r Reisende mehr als aus.

"Dabei kam uns zudem zugute, dass sich der Markt f?r Budgethotels in Deutschland schneller erholte als der Gesamtmarkt aller Beherbergungen", so Alison Brittain, CEO von Whitbread. "Vor allem seit Juli verzeichneten die Premier Inn-Hotels in Deutschland eine steigende Nachfrage und inzwischen eine durchschnittliche Auslastung von ?ber 60 Prozent. Auch im September entwickelten sich die Ums?tze positiv. Gute Voraussetzungen, um eine ?hnliche Erfolgsgeschichte wie in Gro?britannien zu schreiben. Zumal wir ermutigende Kundenbewertungen und zudem ausgezeichnete TripAdvisor-Bewertungen erhalten." Premier Inn will in den meisten gr??eren deutschen St?dten pr?sent sein und hat die Zahl der Ziel-St?dte vor Kurzem von 50 auf 75 erh?ht.

In beiden Premier Inn-M?rkten nehmen Gesch?ftsreisen wieder zu, es sind vor allem Ziele in touristischen Gebieten gefragt. "Dass wir diese schnelle Erholung in den H?usern umsetzen konnten verdanken wir den Mitarbeitern, die angesichts der besonderen Corona-Zeit f?r ihre Energie und ihr Engagement besonderes Lob verdienen", so Brittain: "Wir werden deshalb auch in Zukunft nicht nur in den Neubau und die Renovierung unserer H?user investieren, sondern vor allem auch in die Mitarbeiter. Das ist wichtig angesichts der verbleibenden Ungewissheit ?ber die Entwicklung der Pandemie in den kommenden Wintermonaten." Im Laufe des Jahres 2022 sieht Premier Inn in Gro?britannien das Potential auf eine vollst?ndige Erholung der RevPAR-Raten auf das Vor-Krisen-Niveau.

Ein besonderes Augenmerk liegt zudem weiterhin auf der Nachhaltigkeit. Deshalb wird die von Whitbread gestartete Force-for-Good-Agenda unver?ndert vorangetrieben. Zu den Nachhaltigkeitsprojekten geh?ren beispielsweise die ausschlie?liche Nutzung erneuerbarer Energien, der Bau von Hotels nach hohen Umweltstandards oder die Sicherung nachhaltiger und ethischer Lieferketten. "Alles zusammen ergibt die Erfolgsformel von Premier Inn - die St?rke unserer Marken, unser einzigartiges Beherberungs- und Nachhaltigkeits-Modell, sowie unsere hervorragenden Teams", betont Brittain: "Das gibt uns gro?es Vertrauen in unsere F?higkeit, uns vollst?ndig von den Folgen der Pandemie zu erholen, weiter zu investieren und auch in Zukunft bleibende Werte zu schaffen."

Weitere Informationen (in Englisch) finden Interessierte unter: https://cdn.whitbread.co.uk/media/2021/10/H1-FY22-RNS-FINAL-combined.pdf

?ber Premier Inn Die Hotelmarke Premier Inn bietet Premium-Qualit?t zu Economy-Preisen in bester Lage. Im Vordergrund steht traumhaft guter Schlaf f?r Gesch?fts- und Freizeitreisende. Alle Preise gelten pro Zimmer, Kinder bis einschlie?lich 15 Jahren schlafen und fr?hst?cken gratis. Ein abwechslungsreiches Fr?hst?ck erm?glicht G?sten einen idealen Start in den Tag. Nach einem herausragenden Auftakt des ersten Premier Inn Hotels an der Frankfurter Messe im Jahr 2016 sind aktuell 32 Hotels deutschlandweit in Betrieb. Insgesamt hat sich Premier Inn 75 Standorte mit rund 13.000 Zimmern in mehr als 30 Gro?st?dten gesichert und ist damit auf dem besten Weg, ein attraktives Hotelangebot in ganz Deutschland zu schaffen. Premier Inn geh?rt zum traditionsreichen Hospitality-Unternehmen Whitbread PLC mit ?ber 800 Hotels und etwa 79.000 Zimmern. http://www.premierinn.de

?ber Whitbread PLC Die Whitbread PLC wurde 1742 gegr?ndet und geh?rt zu den ?ltesten und renommiertesten Unternehmen Europas. Zu dem Konzern z?hlen neben der landesweit beliebten Hotelmarke Premier Inn auch die Restaurantketten Bar + Block, Beefeater, Brewers Fayre, Cookhouse + Pub sowie thyme Bar + Grill. Whitbread PLC ist ein b?rsennotiertes Unternehmen, das im FTSE100-Index und FTSE4Good-Index gelistet ist. http://www.whitbread.com

Pressekontakt: Frau Katrin Kleinhans Senior PR Manager Tel.: +49 151 55067150 E-Mail: presse@premierinn.com Web: http://www.premierinn.de

(Ende)

Aussender: Premier Inn Deutschland Ansprechpartner: Katrin Kleinhans Tel.: +49 151 55067150 E-Mail: Katrin.Kleinhans@whitbread.com Website: www.premierinn.de

Frankfurt am Main/London (pts017/08.11.2021/12:25)

@ pressetext.de