WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag zugelegt.

27.03.2018 - 19:23:24

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne. Der Moskauer Leitindex RTSI erholte sich um 1,06 Prozent auf 1243,99 Punkte, nachdem er tags zuvor unter der Ausweisung mehrerer Dutzend russischer Diplomaten aus 14 EU-Staaten und den USA gelitten hatte.

verloren allerdings weitere 0,92 Prozent, nachdem sie bereits tags zuvor Schlusslicht im tschechischen Leitindex waren. Das Unternehmen konnte 2017 seinen Nettogewinn um rund ein Viertel auf 3,5 Milliarden Kronen steigern, die Umsätze legten um 6,5 Prozent zu.

An der Budapester Börse legte der Bux 0,58 Prozent zu auf 37 300,96 Punkte. Die ungarische Notenbank ließ ihren Leitzins erneut unverändert bei 0,9 Prozent. Auch der Einlagenzins steht nach wie vor bei minus 0,15 Prozent. Mit der Entscheidung sei am Markt gerechnet worden, hieß es in einem Kommentar der Erste Group . Die Analysten rechnen auch für den Rest des Jahres 2018 damit, dass der Leitzins auf seinem derzeitigen Level verharrt. Eine Normalisierung des Zinsniveaus erwarten sie nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2019. Unternehmensseitig blieb es ruhig. Deutlich fester schlossen Richter Gedeon mit plus 2,98 Prozent. Dagegen gaben OTP Bank moderate 0,18 Prozent nach.

Der Warschauer WIG-30 legte um 0,35 Prozent auf 2592,09 Punkte zu. Der breiter gefasste WIG gewann 0,19 Prozent auf 59 077,72 Punkte. Nach den klaren Abschlägen zum Wochenstart ging es für Minenwerte am Dienstag erneut nach unten. JSW fielen um weitere 2,55 Prozent zurück, während KGHM moderate 0,16 Prozent abgaben. Am Montag hatten JSW rund fünf und KGHM rund viereinhalb Prozent an Wert eingebüßt. Uneinheitlich zeigten sich Versorger: Während PGE (plus 1,71 Prozent) und Energa (plus 4,11 Prozent) deutliche Kursgewinne erzielen konnten, ging es für Enea um 0,53 Prozent bergab.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne vor allem in Moskau - Nur Prag schwächer. Vor allem die russische Börse setzte ihre am Vortag begonnene Erholungstendenz fort, nachdem US-Sanktionen in den Tagen zuvor deutlich auf ihr gelastet hatten. Der Moskauer Leitindex RTSI kletterte um fast 3 Prozent auf 1154,55 Punkte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten europäischen Börsen haben den Handel am Mittwoch überwiegend mit positiven Vorzeichen beendet. (Boerse, 18.04.2018 - 19:31) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Moskau - Prag und Budapest schwach. Gewinnen in Warschau und vor allem Moskau standen schwächere Tendenzen in Prag und Budapest gegenüber. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten europäischen Börsen haben sich am Dienstag nur teilweise dem starken internationalen Umfeld an den Aktienmärkten angeschlossen. (Boerse, 17.04.2018 - 19:30) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste mit Ausnahme von Prag - Talfahrt in Moskau. Der Konflikt zwischen den USA und Russland um das Bürgerkriegsland Syrien drückte international auf die Aktienkurse. Vor allem in Moskau ging es wegen internationaler Sanktionen erneut deutlich bergab. Während die Vorzeichen in Warschau und Budapest auch negativ waren, schlug sich der Prager Aktienmarkt etwas besser. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten europäischen Börsen sind am Montag mehrheitlich schwächer in die neue Woche gestartet. (Boerse, 16.04.2018 - 19:04) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moderate Gewinne - Moskau wieder schwach. Lediglich in Moskau ging es mit den Kursen erneut bergab nach der Erholung am Vortag. Die Handelsplätze Warschau, Prag und Budapest schlossen sich dagegen den ebenfalls leicht gestiegenen großen westeuropäischen Aktienmärkten an. Händler sprachen von einem impulsarmen Handel. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Mit moderaten Zugewinnen haben sich die osteuropäischen Börsen ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 13.04.2018 - 19:23) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moskauer Börse erholt sich etwas. Der Leitindex RTSI rückte um 3,84 Prozent auf 1125,09 Punkte vor. Seit Wochenbeginn war das russische Börsenbarometer um mehr als 12 Prozent eingebrochen, belastet von den neuen Sanktionen der USA gegen Russland. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Auf Erholung haben am Donnerstag erstmals in dieser Woche die Zeichen am russischen Aktienmarkt gestanden. (Boerse, 12.04.2018 - 19:39) weiterlesen...