WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Osteuropas Aktienmärkte haben am Dienstag ebenso wie die wichtigsten mitteleuropäischen Börsen und die Wall Street nachgegeben.

07.03.2017 - 19:22:24

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste vor US-Jobbericht und Notenbanksitzungen. Viele Marktteilnehmer dürften die in dieser Woche noch anstehende Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) und mehr noch den US-Arbeitsmarktbericht abwarten. Wichtige Impulse werden auch von der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed in der kommenden Woche erwartet.

0,40 Prozent tiefer bei 971,70 Punkten. Das Handelsvolumen lag bei 0,49 (Vortag: 0,39) Milliarden tschechischen Kronen.

Die Kursveränderungen der meisten Indexwerte hielten sich in engen Spannen. Größere Verluste gab es bei Komercni Banka : Die Titel verloren bei höherem Volumen 2,11 Prozent. O2 C.R. schlossen 1,23 Prozent tiefer. Tagesgewinner im PX waren Fortuna mit einem Plus von 1,20 Prozent.

An der Budapester Börse fiel der ungarische Leitindex Bux um 2,23 Prozent auf 32 442,20 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 12,0 (Vortag: 7,3) Milliarden Forint.

Belastet wurde der Index von den Verlusten der Schwergewichte Mol und OTP Bank . Aktien des Ölkonzerns Mol verloren 3,37 Prozent. OTP Bank fielen bei höherem Volumen um 2,86 Prozent. Gut die Hälfte des Handelsvolumens entfiel allein auf OTP-Aktien.

Unter den weiteren Bux-Schwergewichten fielen die Aktien des Pharmakonzerns Gedeon Richter um 1,39 Prozent. Magyar Telekom schlossen mit einem Minus von 0,20 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne. Besonders kräftige Gewinne wurden in Moskau verzeichnet, während sich in Warschau keine einheitliche Richtung durchsetzte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend zugelegt. (Boerse, 18.01.2018 - 19:12) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Warschau und Moskau - Verluste in Budapest. In Budapest hingegen ging es am Mittwoch mit den Kursen überwiegend nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich die Börsen in Warschau und Moskau gegen das insgesamt eher trübe Umfeld in Europa gestemmt und moderat zugelegt. (Boerse, 17.01.2018 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau sehr fest - Moskau zollt Gewinnserie Tribut. Sogar deutlich legte die Kurse in Warschau zu. Lediglich in Moskau ging es nach der jüngsten Gewinnserie etwas bergab: Der rohstofflastige RTSI-Index schloss angesichts nachgebender Preise für Öl und einige Metalle 0,25 Prozent tiefer bei 1261,09 Punkten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas Aktienmärkte sind am Dienstag überwiegend der moderat freundlichen Tendenz an Europas Leitbörsen gefolgt. (Boerse, 16.01.2018 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend moderate Gewinne - Nur Budapest schwächelt BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Montag überwiegend leicht zugelegt. (Boerse, 15.01.2018 - 19:11) weiterlesen...