WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Eine negative internationale Börsenstimmung hat am Montag auch die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas in die Verlustzone gedrückt.

27.03.2017 - 18:35:24

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Zweifel an Trumps Durchsetzungsfähigkeit. Marktteilnehmer verwiesen international auf ein schwindendes Vertrauen in Donald Trumps politische Durchsetzungsfähigkeit, nachdem der neue US-Präsident mit seiner Gesundheitsreform vorerst gescheitert war.

sackten um 6,2 Prozent ab. Die Papiere des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen büßten 3,5 Prozent ein.

Die Anteilsscheine der MBank verbilligten sich um 3,1 Prozent. Die Papiere des Versicherungskonzerns PZU verloren 2,1 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux gab um 0,69 Prozent auf 31 876,22 Punkte nach. Unter den Einzelwerten verzeichnete die OTP Bank mit minus 1,3 Prozent den deutlichsten Kursrückgang. Die MOL-Aktien verbilligten sich um rund 1 Prozent.

Der tschechische Leitindex PX ging mit minus 0,31 Prozent auf 979,45 Punkte aus dem Handel. Unter den Finanzwerten bewegten sich Komercni Bank mit minus 0,04 Prozent und Moneta Money Bank mit plus 0,12 Prozent kaum vom Fleck. Die Anteilsscheine des Telekomunternehmens O2 C.R. gaben um 0,7 Prozent nach.

Der russische RTS-Interfax-Index fiel um 0,89 Prozent auf 1114,66 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne. Besonders kräftige Gewinne wurden in Moskau verzeichnet, während sich in Warschau keine einheitliche Richtung durchsetzte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend zugelegt. (Boerse, 18.01.2018 - 19:12) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Warschau und Moskau - Verluste in Budapest. In Budapest hingegen ging es am Mittwoch mit den Kursen überwiegend nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich die Börsen in Warschau und Moskau gegen das insgesamt eher trübe Umfeld in Europa gestemmt und moderat zugelegt. (Boerse, 17.01.2018 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau sehr fest - Moskau zollt Gewinnserie Tribut. Sogar deutlich legte die Kurse in Warschau zu. Lediglich in Moskau ging es nach der jüngsten Gewinnserie etwas bergab: Der rohstofflastige RTSI-Index schloss angesichts nachgebender Preise für Öl und einige Metalle 0,25 Prozent tiefer bei 1261,09 Punkten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas Aktienmärkte sind am Dienstag überwiegend der moderat freundlichen Tendenz an Europas Leitbörsen gefolgt. (Boerse, 16.01.2018 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend moderate Gewinne - Nur Budapest schwächelt BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Montag überwiegend leicht zugelegt. (Boerse, 15.01.2018 - 19:11) weiterlesen...