Aktien, Russland

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen.

31.08.2017 - 19:19:24

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskau fest. Während der Leitindex in Prag nachgab, legte der Budapester Bux auf der Stelle. Somit konnte sich nur der ungarische Aktienmarkt der Aufwärtstendenz an den europäischen Leitbörsen anschließen.

verlor 0,64 Prozent auf 1022,27 Zähler. In Budapest legte der Bux um 0,50 Prozent auf 38 092,26 Punkte zu. Hier stützten die Papiere des Schwergewichts MTelekom mit einem Kursplus von 1,24 Prozent. In Moskau stieg der RTS-Interfax-Index um 1,05 Prozent auf 1095,84 Punkten.

In Warschau gerieten Bankwerte in der Verlustzone. So fielen PKO Bank um 0,60 Prozent und Bank Pekao verloren 0,39 Prozent. Bank Zachodni WBK gaben um 1,49 Prozent deutlicher nach. Alle drei Werte hatten am Vortag noch deutliche Kursgewinne verzeichnet. Die beiden Versorger Enea und Energa rutschten um 2,24 beziehungsweise 2,64 Prozent ab.

Auch in Prag gaben einige Bankaktien nach. So gingen Erste Group 0,72 Prozent und Komercni Banka 2,16 Prozent schwächer aus dem Handel. Für die Papiere der Moneta Money Bank ging es hingegen um 0,85 Prozent nach oben. Anteilscheine des Glücksspielkonzerns Fortuna schlossen nach Zahlen für die ersten sechs Monate 0,34 Prozent schwächer.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Gerresheimer auf 'Neutral' - Ziel 76,40 Euro. Die Aktie des Verpackungsherstellers sei nicht mehr vielversprechend bewertet, begründete Analyst David Adlington sein neues Votum in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Gerresheimer von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 87,70 auf 76,40 Euro gesenkt. (Boerse, 16.02.2018 - 22:55) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl (Im 2. Absatz, 2. Satz wurde ein Tippfehler berichtigt.) (Boerse, 16.02.2018 - 22:53) weiterlesen...

RATING: Fitch sieht Griechenland auf gutem Weg. Das entsprechende Rating sei von "B-" auf "B" angehoben worden, teilten die Amerikaner am Freitag mit. Der Ausblick ist "positiv", damit sind weitere Verbesserungen der Einstufung möglich. Mit der neuen Bewertung bewegt sich das Euro-Land zwar immer noch tief im "Ramsch"-Bereich, wird also weiterhin von konservativen Anlegern gemieden. Allerdings ist es nun nur noch zwei Stufen von der mildesten Ausprägung dieser Anlageklasse entfernt. LONDON - Die Ratingagentur Fitch beurteilt die Kreditwürdigkeit Griechenlands nun positiver. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 22:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl. Allerdings war es ein holpriger Weg für den Dow Jones Industrial , der zeitweise mit fast 1 Prozent im Plus lag, dann aber bis zum Schluss mit der Gewinnschwelle ringen musste. Letztlich schloss er um knappe 0,08 Prozent höher bei 25 219,38 Punkten. Er fuhr damit einen satten Wochengewinn von mehr als 4 Prozent ein - der größte seit dem Wahlsieg von Donald Trump im November 2016. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Freitag nach zuletzt fünf starken Handelstagen stabil ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 16.02.2018 - 22:39) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 12. bis 16.02.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 12. (Boerse, 16.02.2018 - 21:46) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 16.02.2018 NordLB hebt Airbus auf 'Halten' und Ziel auf 88 Euro (Boerse, 16.02.2018 - 21:32) weiterlesen...