Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Anleihen

BOSTON - Die Stimmung unter den Aktienanlegern hat sich einer Analyse zufolge im Juni wieder eingetrübt.

30.06.2021 - 17:05:28

State Street Bank: Aktienanleger sind im Juni allesamt pessimistischer. Der Global Investor Confidence Index (ICI) gab um 2,1 Punkte auf 96,3 Punkte nach, wie der Vermögensverwalter State Street am Mittwoch mitteilte. Damit bleibt das Stimmungsbarometer unter der Risikobereitschaft signalisierenden Marke von 100 Punkten. Im Mai war der Index noch gestiegen.

Im Juni nun hat sich die Stimmung State Street zufolge in allen wichtigen Regionen der Welt eingetrübt. Die deutlichsten Verluste verzeichnete der Teilindex für Asien, der 9 Punkte einbüßte. Die Teilindizes für Nordamerika und Europa gaben weniger deutlich nach.

Rajeev Bhargava, Leiter der Abteilung Investor Behavior Research bei State Street, verwies unter anderem auf die eingetrübte Stimmung unter den US-Anlegern, die nun wohl zunehmend eine Normalisierung der US-Geldpolitik erwarteten. Darüber hinaus dürfte die zunehmende Furcht vor einer Straffung der Geldpolitik in China in Verbindung mit der größeren Unsicherheit über die Auswirkungen der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus das Vertrauen der asiatischen Anleger stark beeinträchtigt haben. Damit habe der asiatische Teil-Index seine Gewinne vom Mai wieder komplett eingebüßt.

Der Investor Confidence Index misst den Angaben zufolge die Risikobereitschaft der Anleger, indem er das tatsächliche Kauf- und Verkaufsverhalten institutioneller Investoren untersucht. Der Index weist Änderungen in der Risikobereitschaft der Anleger eine genaue Bedeutung zu: Je höher die prozentuale Verteilung auf die einzelnen Papiere, desto größer die Risikobereitschaft beziehungsweise das Vertrauen. Ein Wert von 100 ist neutral - dies ist der Wert, bei dem Investoren ihren langfristigen Anteil an risikoreichen Anlagen weder erhöhen noch verringern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Standardwerte im Minus nach Konjunkturdaten und Quartalszahlen. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor gut zwei Stunden vor Börsenschluss 0,82 Prozent auf 34 826,70 Punkte. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,32 Prozent auf 4408,97 Punkte. Um 0,20 Prozent nach oben auf 15 091,85 Punkte ging es indes für den technologielastigen Nasdaq 100 . In der aktuellen Woche präsentiert sich der New Yorker Aktienmarkt bislang ohne eindeutigen Trend. NEW YORK - Nach weiteren Quartalszahlen und Konjunkturdaten sind zur Wochenmitte die US-Standardwerte wieder nach unten gedreht. (Boerse, 04.08.2021 - 22:35) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow und S&P tiefer - Konjunkturdaten und Quartalszahlen. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor zum Handelsschluss am Mittwoch 0,92 Prozent auf 34 792,67 Punkte. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,46 Prozent auf 4402,66 Punkte. Um 0,15 Prozent nach oben auf 15 083,39 Punkte ging es indes für den technologielastigen Nasdaq 100 . In der aktuellen Woche präsentiert sich der New Yorker Aktienmarkt bislang ohne eindeutigen Trend. NEW YORK - Nach weiteren Quartalszahlen und Konjunkturdaten sind zur Wochenmitte die US-Standardwerte wieder nach unten gedreht. (Boerse, 04.08.2021 - 22:18) weiterlesen...

Aktien - Biontech an der Börse mehr als 100 Milliarden Dollar wert. In wenigen Tagen sollen die Quartalszahlen veröffentlicht werden. Der Höhenflug geht weiter: Die Papiere von Biontech setzen ihre Rekordrally fort. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 22:02) weiterlesen...

US-Anleihen verlieren nach starken Daten aus dem US-Dienstleistungssektor. Für Auftrieb hatten zunächst enttäuschende Daten vom US-Arbeitsmarkt gesorgt. Nach einer überraschend deutlichen Stimmungsaufhellung unter Einkaufsmanagern im US-Dienstleistungssektor gaben die Kurse dann nach. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Mittwoch gedreht und damit Verluste verbucht. (Sonstige, 04.08.2021 - 21:12) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überall höher. Damit schlossen sie sich den europäischen Leitbörsen an, die von guten Wirtschaftsdaten profitierten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Mittwoch höher geschlossen. (Boerse, 04.08.2021 - 19:07) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Positive Wirtschaftssignale geben Schwung. Positive Wirtschaftssignale gaben Schwung. Aus dem Handel ging der EuroStoxx 50 mit plus 0,65 Prozent auf 4144,90 Punkte. Damit nahm der Leitindex der Eurozone Kurs auf den Mitte Juni erreichten höchsten Stand seit 2008. PARIS/LONDON - An Europas Aktienmärkten ist es zur Wochenmitte klar bergauf gegangen. (Boerse, 04.08.2021 - 19:06) weiterlesen...