Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

TeamViewer AG, AGM

TeamViewer AG,

29.04.2021 - 15:09:10

TeamViewer AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 15.06.2021 in https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gem?? ?121 AktG

TeamViewer AG G?ppingen ISIN DE000A2YN900 / WKN A2YN90

Das am 28. M?rz 2020 in Kraft getretene und zuletzt am 22. Dezember 2020 ge?nderte Gesetz ?ber Ma?nahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bek?mpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie (C19-AuswBekG) er?ffnet die M?glichkeit, ordentliche Hauptversammlungen des Jahres 2021 ohne physische Pr?senz der Aktion?re oder ihrer Bevollm?chtigten abzuhalten (virtuelle Hauptversammlung). Angesichts der auf absehbare Zeit andauernden COVID-19-Pandemie, der vom Land Baden-W?rttemberg insoweit beschlossenen Verhaltensregeln und des Ziels der Vermeidung von Gesundheitsrisiken f?r die Aktion?re, die internen und externen Mitarbeiter sowie die Organmitglieder der Gesellschaft, hat der Vorstand der TeamViewer AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, von der M?glichkeit der virtuellen Hauptversammlung Gebrauch zu machen.

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung (virtuelle Hauptversammlung)

Wir laden die Aktion?re unserer Gesellschaft hiermit zu der am Dienstag, dem 15. Juni 2021, um 11.00 Uhr (MESZ) stattfindenden

ordentlichen Hauptversammlung?

ein. Die Versammlung findet ohne physische Pr?senz der Aktion?re und ihrer Bevollm?chtigten im Mercedes-Benz Museum, Mercedesstra?e 100, 70372 Stuttgart, statt. Die gesamte Versammlung wird nach ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 C19-AuswBekG in Verbindung mit ? 16 Abs. 4 der Satzung der Gesellschaft unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

f?r die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re in Bild und Ton ?bertragen (vgl. die n?heren Hinweise nach der Wiedergabe der Tagesordnung mit den Beschlussvorschl?gen).

Tagesordnung

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses f?r das Gesch?ftsjahr 2020 mit dem zusammengefassten Lagebericht f?r die TeamViewer AG und den TeamViewer-Konzern, dem zusammengefassten nichtfinanziellen Bericht f?r die TeamViewer AG und den TeamViewer-Konzern und dem Bericht des Aufsichtsrats sowie den erl?uternden Berichten zu den Angaben nach ?? 289a Abs. 1, 315a Abs. 1 HGB

Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss und Konzernabschluss am 17. M?rz 2021 gebilligt. Damit ist der Jahresabschluss festgestellt. Es bedarf zu diesem Tagesordnungspunkt 1 keiner Beschlussfassung der Hauptversammlung. Ein Bilanzgewinn, ?ber dessen Verwendung die Hauptversammlung gem?? ? 174 Abs. 1 Satz 1 AktG beschlie?en k?nnte, existiert nicht.

Die Unterlagen zu Tagesordnungspunkt 1 sind ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html

zug?nglich.

2.

Entlastung der Mitglieder des Vorstands der TeamViewer AG f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Gesch?ftsjahr 2020 amtierenden Mitgliedern des Vorstands der Gesellschaft f?r diesen Zeitraum Entlastung zu erteilen.

3.

Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats der TeamViewer AG f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Gesch?ftsjahr 2020 amtierenden Mitgliedern des Aufsichtsrats der Gesellschaft f?r diesen Zeitraum Entlastung zu erteilen.

4.

Bestellung des Abschlusspr?fers, des Konzernabschlusspr?fers sowie des Pr?fers f?r die pr?ferische Durchsicht unterj?hriger Finanzinformationen

a)

Der Aufsichtsrat schl?gt auf Empfehlung seines Pr?fungsausschusses vor, die Ernst & Young GmbH, Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Stuttgart, zum Abschlusspr?fer und Konzernabschlusspr?fer f?r das Gesch?ftsjahr 2021, zum Pr?fer f?r eine etwaige pr?ferische Durchsicht des verk?rzten Abschlusses und des Zwischenlageberichts f?r das erste Halbjahr des Gesch?ftsjahres 2021 sowie f?r eine etwaige pr?ferische Durchsicht zus?tzlicher unterj?hriger Finanzinformationen im Sinne von ? 115 Abs. 7 WpHG im Gesch?ftsjahr 2021 zu bestellen.

b)

Der Aufsichtsrat schl?gt auf Empfehlung seines Pr?fungsausschusses ferner vor, die Ernst & Young GmbH, Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Stuttgart, zum Pr?fer f?r eine etwaige pr?ferische Durchsicht zus?tzlicher unterj?hriger Finanzinformationen im Sinne von ? 115 Abs. 7 WpHG im Gesch?ftsjahr 2022 bis zur n?chsten Hauptversammlung zu bestellen.

Der Pr?fungsausschuss hat erkl?rt, dass seine Empfehlung frei von ungeb?hrlicher Einflussnahme durch Dritte ist und ihm keine die Auswahlm?glichkeiten beschr?nkende Klausel im Sinne von Art. 16 Abs. 6 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 des Europ?ischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 ?ber spezifische Anforderungen an die Abschlusspr?fung bei Unternehmen von ?ffentlichem Interesse und zur Aufhebung des Beschlusses 2005/909/EG der Kommission auferlegt wurden.

5.

Billigung des Verg?tungssystems f?r die Vorstandsmitglieder

Gem?? ? 120a Abs. 1 AktG beschlie?t die Hauptversammlung einer b?rsennotierten Gesellschaft ?ber die Billigung des vom Aufsichtsrat vorgelegten Verg?tungssystems f?r die Vorstandsmitglieder bei jeder wesentlichen ?nderung des Verg?tungssystems, mindestens jedoch alle vier Jahre. Die erstmalige Beschlussfassung hat bis zum Ablauf der ersten ordentlichen Hauptversammlung, die auf den 31. Dezember 2020 folgt, zu erfolgen. Unter Ber?cksichtigung der Vorgaben von ? 87a Abs. 1 AktG hat der Aufsichtsrat am 17. M?rz 2021 auf Empfehlung seines Nominierungs- und Verg?tungsausschusses ein neues Verg?tungssystem f?r die Vorstandsmitglieder beschlossen. Dieses Verg?tungssystem ist dieser Einladung als Anlage 1 beigef?gt und ist zudem von der Einberufung der Hauptversammlung an und auch w?hrend der gesamten Hauptversammlung ?ber die Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html

zug?nglich.

Der Aufsichtsrat schl?gt vor, gest?tzt auf eine entsprechende Empfehlung des Nominierungs- und Verg?tungsausschusses, zu beschlie?en:

Das in Anlage 1 dargelegte und vom Aufsichtsrat am 17. M?rz 2021 beschlossene Verg?tungssystem f?r die Vorstandsmitglieder wird gebilligt.

6.

Billigung der Verg?tung der Aufsichtsratsmitglieder

Gem?? ? 113 Abs. 3 AktG hat die Hauptversammlung einer b?rsennotierten Gesellschaft mindestens alle vier Jahre ?ber die Verg?tung der Aufsichtsratsmitglieder Beschluss zu fassen. Die erstmalige Beschlussfassung hat bis zum Ablauf der ersten ordentlichen Hauptversammlung, die auf den 31. Dezember 2020 folgt, zu erfolgen. Ein die Verg?tung best?tigender Beschluss ist zul?ssig.

Die Verg?tung des Aufsichtsrats ist in ? 13 der Satzung geregelt. Das der dort geregelten Verg?tung des Aufsichtsrats zugrundeliegende Verg?tungssystem f?r die Aufsichtsratsmitglieder ist dieser Einladung als Anlage 2 beigef?gt und ist zudem von der Einberufung der Hauptversammlung an und auch w?hrend der gesamten Hauptversammlung ?ber die Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html

zug?nglich.

Der Aufsichtsrat, gest?tzt auf eine entsprechende Empfehlung des Nominierungs- und Verg?tungsausschusses, und der Vorstand schlagen vor zu beschlie?en:

Das in Anlage 2 dargelegte Verg?tungssystem f?r die Aufsichtsratsmitglieder wird gebilligt.

Internetseite der Gesellschaft und dort zug?ngliche Unterlagen und Informationen

Diese Einladung zur Hauptversammlung, die der Hauptversammlung zug?nglich zu machenden Unterlagen und weitere Informationen im Zusammenhang mit der Hauptversammlung sind ab Einberufung der Hauptversammlung ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?nglich.

Etwaige bei der Gesellschaft eingehende und ver?ffentlichungspflichtige Erg?nzungsverlangen, Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge von Aktion?ren werden ebenfalls ?ber die oben genannte Internetseite zug?nglich gemacht. Unter dieser Internetadresse werden nach der Hauptversammlung auch die Abstimmungsergebnisse ver?ffentlicht.

?ber die Internetseite ist auch das passwortgesch?tzte Online-Portal der Gesellschaft (HV-Portal) erreichbar, das f?r die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re u.a. eine Aus?bung des Stimmrechts vor und w?hrend der Hauptversammlung erm?glicht. ?ber das HV-Portal k?nnen die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re die Hauptversammlung am 15. Juni 2021 ab 11.00 Uhr (MESZ) in voller L?nge live in Bild und Ton verfolgen.

Die Reden des Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzenden, nicht aber die gesamte Hauptversammlung, stehen nach der Hauptversammlung als Aufzeichnung auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zur Verf?gung.

Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte im Zeitpunkt der Einberufung

Das Grundkapital der Gesellschaft betr?gt im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung EUR 201.070.931,00 und ist in 201.070.931 auf den Inhaber lautende St?ckaktien eingeteilt. Jede St?ckaktie gew?hrt in der Hauptversammlung eine Stimme. Die Gesellschaft hat keine eigenen Aktien. Im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung bel?uft sich die Gesamtzahl der Aktien und der Stimmrechte somit jeweils auf 201.070.931.

Durchf?hrung der Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Pr?senz der Aktion?re und ihrer Bevollm?chtigten, ?bertragung in Bild und Ton

Mit Blick auf die fortdauernde COVID-19-Pandemie wird die ordentliche Hauptversammlung am 15. Juni 2021 auf Grundlage des C19-AuswBekG als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Pr?senz der Aktion?re und ihrer Bevollm?chtigten mit der M?glichkeit zur Verfolgung der virtuellen Hauptversammlung und Stimmrechtsaus?bung im Wege der elektronischen Zuschaltung (Zuschaltung), durchgef?hrt. Eine Teilnahme im Sinne des ? 118 Abs. 1 Satz 2 AktG ist nicht vorgesehen.

Die Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten k?nnen daher nicht physisch an der Hauptversammlung teilnehmen. Sie k?nnen die gesamte Hauptversammlung jedoch per Bild- und Ton?bertragung unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

?ber das passwortgesch?tzte HV-Portal verfolgen. Den ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?ren wird anstelle der herk?mmlichen Eintrittskarte eine Stimmrechtskarte mit weiteren Informationen zur Rechtsaus?bung zugeschickt. Die Stimmrechtskarte enth?lt unter anderem die individuellen Zugangsdaten, mit denen die Aktion?re das unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?ngliche passwortgesch?tzte HV-Portal nutzen k?nnen.

Passwortgesch?tztes HV-Portal

Unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

unterh?lt die Gesellschaft ab dem 25. Mai 2021 ein passwortgesch?tztes HV-Portal. ?ber dieses k?nnen die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re (und ggf. deren Bevollm?chtigte) unter anderem die Hauptversammlung in Bild und Ton verfolgen, ihr Stimmrecht aus?ben, Vollmachten erteilen, Fragen einreichen oder Widerspruch zu Protokoll erkl?ren. Um das HV-Portal nutzen zu k?nnen, m?ssen Sie sich mit den individuellen Zugangsdaten, die Sie mit Ihrer Stimmrechtskarte erhalten, einloggen. Die verschiedenen M?glichkeiten zur Aus?bung Ihrer Rechte erscheinen dann in Form von Schaltfl?chen und Men?s auf der Benutzeroberfl?che des HV-Portals.

Weitere Einzelheiten zum HV-Portal und den Anmelde- und Nutzungsbedingungen erhalten die Aktion?re zusammen mit ihrer Stimmrechtskarte bzw. im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

Bitte beachten Sie auch die technischen Hinweise am Ende dieser Einladungsbekanntmachung.

Voraussetzungen f?r die Zuschaltung zur Hauptversammlung und die Aus?bung der Aktion?rsrechte, insbesondere des Stimmrechts

Zur Zuschaltung zur Hauptversammlung und zur Aus?bung der Aktion?rsrechte, insbesondere des Stimmrechts, sind diejenigen Aktion?re berechtigt, die sich bei der Gesellschaft in Textform (? 126b BGB) in deutscher oder englischer Sprache unter der nachfolgend genannten Adresse anmelden und der Gesellschaft unter dieser Adresse einen von ihrem depotf?hrenden Institut in Textform (? 126b BGB) in deutscher oder englischer Sprache erstellten besonderen Nachweis ?ber ihren Anteilsbesitz ?bermitteln (ordnungsgem?? angemeldete Aktion?re):

TeamViewer AGc/o Link Market Services GmbHLandshuter Allee 1080637 M?nchenE-Mail: inhaberaktien@linkmarketservices.de

Ein Nachweis ?ber den Anteilsbesitz gem?? ? 67c Abs. 3 AktG ist hierf?r in jedem Fall ausreichend. Der Nachweis des Anteilsbesitzes muss sich auf den Beginn des 25. Mai 2021 (0.00 Uhr (MESZ) - sogenannter 'Nachweisstichtag') beziehen. Anmeldung und Nachweis m?ssen der Gesellschaft unter der oben genannten Adresse bis sp?testens zum Ablauf des 8. Juni 2021 (24.00 Uhr (MESZ)) zugehen.

Im Verh?ltnis zur Gesellschaft gilt f?r die Zuschaltung zur Hauptversammlung und die Aus?bung der Aktion?rsrechte, insbesondere des Stimmrechts, als Aktion?r nur, wer den besonderen Nachweis des Anteilsbesitzes rechtzeitig erbracht hat. Wird dieser Nachweis nicht oder nicht in geh?riger Form erbracht, kann die Gesellschaft den Aktion?r zur?ckweisen.

Die Berechtigung zur Zuschaltung oder der Umfang des Stimmrechts bemisst sich ausschlie?lich nach dem Anteilsbesitz des Aktion?rs zum Nachweisstichtag. Mit dem Nachweisstichtag geht keine Sperre f?r die Ver?u?erbarkeit des Anteilsbesitzes einher. Auch im Fall der vollst?ndigen oder teilweisen Ver?u?erung des Anteilsbesitzes nach dem Nachweisstichtag ist f?r die Aus?bung von Aktion?rsrechten, die Zuschaltung zur Hauptversammlung und den Umfang des Stimmrechts ausschlie?lich der Anteilsbesitz des Aktion?rs zum Nachweisstichtag ma?geblich; das hei?t, Ver?u?erungen von Aktien nach dem Nachweisstichtag haben keine Auswirkungen auf die Berechtigung des Aktion?rs und auf den Umfang des Stimmrechts. Entsprechendes gilt f?r Erwerbe und Zuerwerbe von Aktien nach dem Nachweisstichtag. Personen, die zum Nachweisstichtag noch keine Aktien besitzen und erst danach Aktion?r werden, sind f?r die von ihnen gehaltenen Aktien nur berechtigt (insbesondere stimmberechtigt), soweit sie sich von dem bisherigen Aktion?r bevollm?chtigen oder zur Rechtsaus?bung erm?chtigen lassen. Der Nachweisstichtag hat keine Bedeutung f?r die Dividendenberechtigung.

Nach Eingang der Anmeldung und des besonderen Nachweises des Anteilsbesitzes bei der Gesellschaft werden den Aktion?ren Stimmrechtskarten f?r die Aus?bung der Rechte in Bezug auf die Hauptversammlung einschlie?lich der individuellen Zugangsdaten f?r das HV-Portal zum Zwecke der Zuschaltung zur Hauptversammlung und zur Aus?bung der Aktion?rsrechte zugesandt.

Aus?bung des Stimmrechts durch Briefwahl

Ordnungsgem?? angemeldete Aktion?re k?nnen ihre Stimmen in Textform oder im Wege elektronischer Kommunikation abgeben (Briefwahl).

Vor der Hauptversammlung steht Ihnen daf?r zum einen das in die ?bersandte Stimmrechtskarte integrierte Briefwahlformular zur Verf?gung. Ein entsprechendes Formular steht auch auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zum Download bereit.

Die mittels Briefwahlformular vorgenommene Stimmabgabe muss bis sp?testens zum 14. Juni 2021 (24.00 Uhr (MESZ)) (Datum des Eingangs) bei der Gesellschaft unter folgender Anschrift eingegangen sein:

TeamViewer AGc/o Link Market Services GmbHLandshuter Allee 1080637 M?nchenE-Mail: inhaberaktien@linkmarketservices.de

Briefwahlstimmen, die einer ordnungsgem??en Anmeldung nicht zweifelsfrei zugeordnet werden k?nnen, werden nicht ber?cksichtigt.

Vor und w?hrend der Hauptversammlung steht Ihnen f?r die Aus?bung des Stimmrechts im Wege der (elektronischen) Briefwahl auch das unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

erreichbare passwortgesch?tzte HV-Portal der Gesellschaft zur Verf?gung. Die elektronische Briefwahl ?ber das HV-Portal ist ab dem 25. Mai 2021 bis zum Beginn der Abstimmungen am Tag der Hauptversammlung m?glich. Hierf?r ist im HV-Portal die Schaltfl?che 'Briefwahl' vorgesehen.

?ber das HV-Portal k?nnen Sie auch w?hrend der Hauptversammlung bis zum Beginn der Abstimmung etwaige zuvor im Wege der Briefwahl erfolgte Stimmabgaben ?ndern oder widerrufen. Dies gilt auch f?r mittels des Briefwahlformulars vorgenommene Stimmabgaben.

Wird bei der mittels Briefwahlformular ?bermittelten Stimmabgabe per Briefwahl zu einem Tagesordnungspunkt keine ausdr?ckliche oder eindeutige Stimme abgegeben, so wird dies f?r diesen Tagesordnungspunkt als Enthaltung gewertet.

Erh?lt die Gesellschaft f?r ein und denselben Aktienbestand mehrere Stimmabgaben per Briefwahl oder erh?lt sie diese auf verschiedenen ?bermittlungswegen, wird die zuletzt erteilte formg?ltige Stimmabgabe per Briefwahl als verbindlich erachtet. Wenn auf unterschiedlichen ?bermittlungswegen voneinander abweichende Erkl?rungen eingehen und nicht erkennbar ist, welche zuletzt abgegeben wurde, werden diese in folgender Reihenfolge ber?cksichtigt: 1. per HV-Portal, 2. per E-Mail, 3. in Papierform. Bei nicht formg?ltig erteilten Stimmabgaben per Briefwahl ist die Stimmabgabe per Briefwahl ung?ltig.

Weitere Hinweise zur Briefwahl sind auf der Stimmrechtskarte, welche die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re zugesandt bekommen, enthalten. Entsprechende Informationen und eine n?here Beschreibung der Briefwahl sind auch im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

einsehbar.

Aus?bung des Stimmrechts durch Vollmachts- und Weisungserteilung an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft

Als Service bieten wir unseren Aktion?ren an, von der Gesellschaft benannte weisungsgebundene Stimmrechtsvertreter zur Aus?bung ihres Stimmrechts auf der Hauptversammlung zu bevollm?chtigen. Soweit von der Gesellschaft benannte Stimmrechtsvertreter bevollm?chtigt werden, m?ssen diesen in jedem Fall Weisungen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten oder den vor der Hauptversammlung zug?nglich gemachten Gegenantr?gen und Wahlvorschl?gen f?r die Aus?bung des Stimmrechts erteilt werden. Die Stimmrechtsvertreter sind verpflichtet, weisungsgem?? abzustimmen. Ohne solche ausdr?cklichen Weisungen werden die Stimmrechtsvertreter das Stimmrecht nicht aus?ben.

Die Erteilung der Vollmacht, die Erteilung von Weisungen und deren ?nderung sowie der Widerruf der Vollmacht an die Stimmrechtsvertreter bed?rfen der Textform (? 126b BGB); sie sind nur auf den nachfolgend beschriebenen Wegen m?glich:

Im Vorfeld der Hauptversammlung ist die Erteilung einer Vollmacht mit Weisungen an die Stimmrechtsvertreter mittels des Vollmachts- und Weisungsformulars m?glich, das die Aktion?re auf der Stimmrechtskarte zur Hauptversammlung finden. Ein entsprechendes Formular steht auch auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zum Download bereit.

Die mittels Vollmachts- und Weisungsformular vorgenommene Bevollm?chtigung der Stimmrechtsvertreter und Erteilung von Weisungen an diese bereits im Vorfeld der Hauptversammlung sollen aus organisatorischen Gr?nden der Gesellschaft bis 14. Juni 2021 (24.00 Uhr (MESZ)) (Datum des Eingangs) zugehen. Die Bevollm?chtigung und Weisungserteilung an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter mittels Vollmachts- und Weisungsformular sind ausschlie?lich an folgende Adresse zu richten:

TeamViewer AGc/o Link Market Services GmbHLandshuter Allee 1080637 M?nchenE-Mail: inhaberaktien@linkmarketservices.de

Vollmacht und Weisungen an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter k?nnen auch elektronisch ?ber das passwortgesch?tzte HV-Portal der Gesellschaft bis zum Beginn der Abstimmungen am Tag der Hauptversammlung erteilt, ge?ndert oder widerrufen werden. Hierf?r ist im HV-Portal die Schaltfl?che 'Vollmacht und Weisungen' vorgesehen. N?here Einzelheiten zum HV-Portal der Gesellschaft erhalten die Aktion?re im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

Erhalten die Stimmrechtsvertreter f?r ein und denselben Aktienbestand mehrere Vollmachten und Weisungen oder erhalten sie diese auf verschiedenen ?bermittlungswegen, wird die zuletzt erteilte formg?ltige Vollmacht mit den entsprechenden Weisungen als verbindlich erachtet. Wenn auf unterschiedlichen ?bermittlungswegen voneinander abweichende Erkl?rungen eingehen und nicht erkennbar ist, welche zuletzt abgegeben wurde, werden diese in folgender Reihenfolge ber?cksichtigt: 1. per HV-Portal, 2. per E-Mail, und 3. in Papierform. Bei nicht formg?ltig erteilten Vollmachten werden die Stimmrechtsvertreter die Stimmen in der Hauptversammlung nicht vertreten. Soweit neben Vollmacht und Weisungen an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter auch Briefwahlstimmen vorliegen, werden stets die Briefwahlstimmen als vorrangig angesehen; die Stimmrechtsvertreter werden insoweit von einer ihnen erteilten Vollmacht keinen Gebrauch machen und die betreffenden Aktien nicht vertreten.

Weitere Hinweise zur Vollmachts- und Weisungserteilung an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter sind auf der Stimmrechtskarte, welche die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re zugesandt bekommen, enthalten. Entsprechende Informationen sind auch im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

einsehbar.

Bevollm?chtigung Dritter zur Aus?bung des Stimmrechts und sonstiger Rechte

Aktion?re k?nnen ihr Stimmrecht und sonstige Rechte nach entsprechender Vollmachtserteilung durch Bevollm?chtigte, zum Beispiel durch ein Kreditinstitut, eine Aktion?rsvereinigung, einen Stimmrechtsberater oder einen sonstigen bevollm?chtigten Dritten, aus?ben lassen. Auch in diesen F?llen ist eine fristgerechte Anmeldung zur Hauptversammlung und ein Nachweis des Anteilsbesitzes nach den vorstehenden Bestimmungen erforderlich. Bevollm?chtigte Dritte k?nnen das Stimmrecht ihrerseits durch Briefwahl oder Vollmacht und Weisung an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft aus?ben (siehe oben). Bevollm?chtigt der Aktion?r mehr als eine Person, kann die Gesellschaft gem?? ? 134 Abs. 3 Satz 2 AktG eine oder mehrere von diesen zur?ckweisen.

Die Erteilung der Vollmacht, ihr Widerruf und der Nachweis der Bevollm?chtigung gegen?ber der Gesellschaft bed?rfen gem?? ? 134 Abs. 3 Satz 3 AktG, ? 18 Abs. 2 der Satzung der Textform (? 126b BGB), wenn keine Vollmacht nach ? 135 AktG erteilt wird. Wir weisen darauf hin, dass bei einer Bevollm?chtigung zur Stimmrechtsaus?bung nach ? 135 AktG (Vollmachtserteilung an Intermedi?re, Stimmrechtsberater, Aktion?rsvereinigungen, oder sonstige gesch?ftsm??ig Handelnde) in der Regel Besonderheiten zu beachten sind. Aktion?re, die eine Vollmacht zur Stimmrechtsaus?bung nach ? 135 AktG erteilen wollen, werden gebeten, etwaige Besonderheiten der Vollmachtserteilung bei den jeweils zu Bevollm?chtigenden zu erfragen und sich mit diesen abzustimmen.

Die Erteilung der Vollmacht kann gegen?ber dem Bevollm?chtigten oder gegen?ber der Gesellschaft erfolgen. Der Nachweis einer erteilten Bevollm?chtigung kann dadurch gef?hrt werden, dass der Bevollm?chtigte den Nachweis (z. B. die Vollmacht im Original oder in Kopie) per Post oder E-Mail an die Adresse

TeamViewer AGc/o Link Market Services GmbHLandshuter Allee 1080637 M?nchenE-Mail: inhaberaktien@linkmarketservices.de

?bermittelt.

Vorstehende ?bermittlungswege stehen auch zur Verf?gung, wenn die Erteilung der Vollmacht durch Erkl?rung gegen?ber der Gesellschaft erfolgen soll, ein gesonderter Nachweis ?ber die Erteilung der Vollmacht er?brigt sich in diesem Fall. Auch der Widerruf einer bereits erteilten Vollmacht kann auf den vorgenannten ?bermittlungswegen unmittelbar der Gesellschaft gegen?ber erkl?rt werden.

Erfolgt die Erteilung oder der Nachweis einer Vollmacht oder deren Widerruf durch eine Erkl?rung gegen?ber der Gesellschaft auf dem Postweg, so muss diese aus organisatorischen Gr?nden der Gesellschaft bis zum 14. Juni 2021, 24.00 Uhr (MESZ), (Datum des Eingangs) zugehen. Eine ?bermittlung an die Gesellschaft per E-Mail ist auch bis zum Beginn der Abstimmungen am Tag der Hauptversammlung noch m?glich.

Aktion?re, die einen Vertreter bevollm?chtigen wollen, werden gebeten, zur Erteilung der Vollmacht im Vorfeld der Hauptversammlung das Formular zu verwenden, welches die Gesellschaft hierf?r auf der ?bersandten Stimmrechtskarte bereitstellt. Dar?ber hinaus kann ein Vollmachtsformular auch auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

heruntergeladen werden.

Vollmachten k?nnen bis zum Beginn der Abstimmungen am Tag der Hauptversammlung auch elektronisch ?ber das passwortgesch?tzte HV-Portal der Gesellschaft erteilt bzw. widerrufen werden. Hierf?r ist im HV-Portal die Schaltfl?che 'Vollmacht an Dritte' vorgesehen. N?here Einzelheiten zum HV-Portal der Gesellschaft erhalten die Aktion?re im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

Die Rechtsaus?bung durch einen Bevollm?chtigten sowie die Zuschaltung ?ber das HV-Portal setzen voraus, dass der Bevollm?chtigte vom Vollmachtgeber die mit der Stimmrechtskarte versandten Zugangsdaten erh?lt. Auch in diesem Fall ist der Nachweis der Bevollm?chtigung gegen?ber der Gesellschaft erforderlich. Der Nachweis der Bevollm?chtigung ist auf den oben beschriebenen Wegen an die Gesellschaft zu ?bermitteln.

Kreditinstituten, Aktion?rsvereinigungen, Stimmrechtsberatern und sonstigen Intermedi?ren oder gem?? ? 135 AktG Gleichgestellten, die eine Mehrzahl von Aktion?ren vertreten, wird empfohlen sich im Vorfeld der Hauptversammlung hinsichtlich der Aus?bung des Stimmrechts unter der folgenden Adresse zu melden:

TeamViewer AGc/o Link Market Services GmbHLandshuter Allee 1080637 M?nchenE-Mail: inhaberaktien@linkmarketservices.de

Weitere Hinweise zur Vollmachtserteilung an Dritte sind auf der Stimmrechtskarte, welche die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re zugesandt bekommen, enthalten. Entsprechende Informationen und eine n?here Beschreibung der Vollmachtserteilung an Dritte ?ber das HV-Portal sind auch im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

einsehbar.

Erkl?rung von Widerspr?chen zu Protokoll

Ordnungsgem?? angemeldete Aktion?re, die ihr Stimmrecht im Wege der elektronischen Kommunikation oder ?ber Vollmachtserteilung ausge?bt haben, k?nnen vom Beginn bis zum Ende der Hauptversammlung ?ber das unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?ngliche HV-Portal der Gesellschaft auf elektronischem Wege Widerspruch gegen Beschl?sse der Hauptversammlung erkl?ren. Hierf?r ist im HV-Portal die Schaltfl?che 'Widerspruch einlegen' vorgesehen.

Angaben zu den Rechten der Aktion?re nach ?? 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG i.V.m. ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 C19-AuswBekG

Tagesordnungserg?nzungsverlangen gem?? ? 122 Abs. 2 AktG

Aktion?re, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des Grundkapitals oder den anteiligen Betrag von EUR 500.000,00 erreichen (dies entspricht 500.000 Aktien), k?nnen verlangen, dass Gegenst?nde auf die Tagesordnung gesetzt und bekannt gemacht werden. Jedem neuen Gegenstand muss eine Begr?ndung oder eine Beschlussvorlage beiliegen.

Das Verlangen ist schriftlich an den Vorstand der Gesellschaft zu richten und muss der Gesellschaft mindestens 30 Tage vor der Versammlung, also bis sp?testens zum Ablauf des 15. Mai 2021 (24.00 Uhr (MESZ)) zugehen. Sp?ter zugegangene Erg?nzungsverlangen werden nicht ber?cksichtigt.

Tagesordnungserg?nzungsverlangen sind an folgende Adresse zu ?bermitteln:

TeamViewer AG- Vorstand -Bahnhofsplatz 273033 G?ppingen

Die betreffenden Aktion?re haben gem?? ? 122 Abs. 2 i. V. m. Abs. 1 AktG nachzuweisen, dass sie seit mindestens 90 Tagen vor dem Tag des Zugangs des Verlangens Inhaber der erforderlichen Zahl an Aktien sind und dass sie die Aktien bis zur Entscheidung des Vorstands ?ber das Verlangen halten. F?r die Berechnung der Aktienbesitzzeit findet ? 70 AktG Anwendung, f?r die Fristberechnung gilt ? 121 Abs. 7 AktG entsprechend.

Bekanntmachung und Zuleitung von Erg?nzungsverlangen erfolgen in gleicher Weise wie bei der Einberufung.

Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge von Aktion?ren nach ?? 126 Abs. 1, 127 AktG

Aktion?re k?nnen Gegenantr?ge gegen Vorschl?ge von Vorstand und Aufsichtsrat zu bestimmten Tagesordnungspunkten sowie Wahlvorschl?ge zur Wahl des Abschlusspr?fers ?bersenden. Gegenantr?ge m?ssen mit einer Begr?ndung versehen sein; bei Wahlvorschl?gen bedarf es keiner Begr?ndung. Gegenantr?ge zur Tagesordnung und Wahlvorschl?ge sind ausschlie?lich an die folgende Adresse zu richten:

TeamViewer AGc/o Link Market Services GmbHLandshuter Allee 1080637 M?nchenE-Mail: antraege@linkmarketservices.de

Bis sp?testens zum Ablauf des 31. Mai 2021 (24.00 Uhr (MESZ)) unter der vorgenannten Adresse bei der Gesellschaft zugegangene Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge werden unter den weiteren Voraussetzungen der ?? 126, 127 AktG einschlie?lich des Namens des Aktion?rs und - bei Antr?gen - der Begr?ndung unverz?glich nach ihrem Eingang auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?nglich gemacht. Eventuelle Stellungnahmen der Verwaltung werden ebenfalls unter der genannten Internetadresse ver?ffentlicht.

Zug?nglich zu machende Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge werden im Rahmen der virtuellen Hauptversammlung als gestellt ber?cksichtigt, wenn der den Antrag stellende oder den Wahlvorschlag unterbreitende Aktion?r ordnungsgem?? legitimiert und zur Hauptversammlung angemeldet ist.

Auskunftsrecht gem?? ? 131 Abs. 1 AktG i.V.m. ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 C19-AuswBekG

Aktion?re haben nach ordnungsgem??er Anmeldung das Recht, im Wege der elektronischen Kommunikation Fragen zu stellen. Der Vorstand entscheidet nach pflichtgem??em Ermessen, wie er Fragen beantwortet. Etwaige Fragen sind bis sp?testens einen Tag vor der Hauptversammlung, d.h. bis zum Ablauf des 13. Juni 2021, 24.00 Uhr (MESZ), ?ber das unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?ngliche HV-Portal der Gesellschaft einzureichen. Hierf?r ist im HV-Portal die Schaltfl?che 'Frage einreichen' vorgesehen. Eine Einreichung von Fragen auf einem anderen ?bermittlungsweg ist nicht m?glich.

Nach Ablauf der vorstehend genannten Frist k?nnen Fragen nicht mehr eingereicht werden. Auch w?hrend der Hauptversammlung k?nnen keine Fragen gestellt werden. Es ist vorgesehen, die Fragensteller im Rahmen der Fragenbeantwortung grunds?tzlich namentlich zu nennen. Bitte beachten Sie dazu noch die weitergehenden Erl?uterungen zu den Aktion?rsrechten und zum Datenschutz am Ende dieser Einladungsbekanntmachung.

Weitergehende Erl?uterungen zu den Aktion?rsrechten

Weitergehende Erl?uterungen zu den Rechten der Aktion?re nach ?? 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG i.V.m. ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 C19-AuswBekG finden sich auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

Zug?nglichmachung der Rede des Vorstandsvorsitzenden

Den Aktion?ren soll erm?glicht werden, mit ihren Fragen auf die Rede des Vorstandsvorsitzenden einzugehen. Daher wird das Vorab-Manuskript der Rede des Vorstandsvorsitzenden ab dem 9. Juni 2021 auf der Internetseite der Gesellschaft

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?nglich gemacht. Die w?hrend der Hauptversammlung gehaltene Rede kann von diesem Vorab-Manuskript abweichen, insbesondere wenn dies aufgrund aktueller Entwicklungen erforderlich werden sollte. Es gilt das gesprochene Wort.

M?glichkeit der Einreichung von Stellungnahmen oder Videobotschaften zur Ver?ffentlichung vor bzw. w?hrend der Hauptversammlung

Aufgrund der Konzeption der virtuellen Hauptversammlung nur mit Aus?bung des Stimmrechts ?ber Briefwahl oder Vollmachtserteilung mit Weisung und ohne elektronische Teilnahme der Aktion?re haben die Aktion?re nicht die M?glichkeit, sich in der Hauptversammlung zur Tagesordnung zu ?u?ern. Den Aktion?ren soll jedoch - ?ber die Vorgaben in ? 1 Abs. 2 C-19 AuswBekG hinaus - die M?glichkeit gegeben werden, vor der Hauptversammlung

-

schriftliche Stellungnahmen mit Bezug zur Tagesordnung zur Ver?ffentlichung durch die Gesellschaft im HV-Portal oder

-

Stellungnahmen in der Form von Videobotschaften mit Bezug zur Tagesordnung zur Ver?ffentlichung durch die Gesellschaft im HV-Portal einzureichen.

Aktion?re, die sich rechtzeitig anmelden haben daher die M?glichkeit, je Aktion?r eine Stellungnahme in Textform oder eine Videobotschaft bis sp?testens 10. Juni 2021, 24.00 Uhr (MESZ), ?ber das HV-Portal einzureichen. Zu den technischen Voraussetzungen f?r die Einreichung von Videobotschaften werden auf der Internetseite weitere Hinweise ver?ffentlicht.

Die Ver?ffentlichung der eingereichten schriftlichen Stellungnahmen und Videobotschaften kann nach Auswahl der Gesellschaft im Vorfeld der Hauptversammlung im HV-Portal der Gesellschaft und/oder w?hrend der Hauptversammlung erfolgen. Dabei wird der Name des einreichenden Aktion?rs stets offengelegt. Bitte beachten Sie dazu noch die Informationen zum Datenschutz am Ende dieser Einladungsbekanntmachung.

Der Umfang einer schriftlichen Stellungnahme soll 10.000 Zeichen und die Dauer einer Videobotschaft zwei Minuten nicht ?berschreiten. Es sind ausschlie?lich solche Videobotschaften zul?ssig, in denen der Aktion?r bzw. sein Bevollm?chtigter selbst in Erscheinung tritt, um die Stellungnahme abzugeben. Je Aktion?r ist insgesamt nur eine schriftliche Stellungnahme oder Videobotschaft zul?ssig. Schriftliche Stellungnahmen und Videobotschaften sind ausschlie?lich in deutscher oder englischer Sprache abzugeben und werden nicht ?bersetzt.

Es wird darauf hingewiesen, dass kein Rechtsanspruch auf die Ver?ffentlichung einer schriftlichen Stellungnahme oder einer Videobotschaft im Vorfeld oder w?hrend der Hauptversammlung besteht. Die Gesellschaft beh?lt sich insbesondere vor, schriftliche Stellungnahmen oder Videobotschaften mit beleidigendem oder strafrechtlich relevantem Inhalt, offensichtlich falschem oder irref?hrendem Inhalt oder ohne jeglichen Bezug zur Tagesordnung der Hauptversammlung sowie schriftliche Stellungnahmen bzw. Videobotschaften, deren Umfang 10.000 Zeichen bzw. zwei Minuten ?berschreitet oder nicht bis zu dem vorstehend genannten Zeitpunkt wie oben angegeben eingereicht wurden, nicht zu ver?ffentlichen.

Um einen geregelten Ablauf der Hauptversammlung zu gew?hrleisten, beh?lt sich die Gesellschaft vor, eine angemessene Auswahl an Stellungnahmen und/oder Videobotschaften f?r die Ver?ffentlichung in der Hauptversammlung zu treffen. Weitere Informationen und Bedingungen finden Sie im HV-Portal der Gesellschaft, das unter der Internetadresse

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

zug?nglich ist.

Es wird darauf hingewiesen, dass Fragen ausschlie?lich auf dem unter Abschnitt 'Auskunftsrecht gem?? ? 131 Abs. 1 AktG i.V.m. ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 C19-AuswBekG' beschriebenen Weg einzureichen sind. Sollte eine nach diesem Abschnitt eingereichte Stellungnahme Fragen enthalten, die nicht auch auf dem unter Abschnitt 'Auskunftsrecht gem?? ? 131 Abs. 1 AktG i.V.m. ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 C19-AuswBekG' beschriebenen Weg eingereicht werden, bleiben diese unber?cksichtigt. Gleiches gilt f?r Antr?ge und Wahlvorschl?ge nach ?? 126 Abs. 1, 127 AktG; insofern ist allein das unter Abschnitt 'Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge von Aktion?ren nach ?? 126 Abs. 1, 127 AktG' beschriebene Verfahren ma?geblich.

Information zum Datenschutz f?r Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten

Wenn Sie sich f?r die Hauptversammlung anmelden, eine Stimmrechtsvollmacht erteilen, an der virtuellen Hauptversammlung teilnehmen oder im Vorfeld der Hauptversammlung Informationen ?bermitteln, erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Aktienanzahl, Aktiengattung, Besitzart der Aktien und Nummer der Stimmrechtskarte) ?ber Sie und/oder Ihren Bevollm?chtigten. Dies geschieht, um Aktion?ren oder ihren Bevollm?chtigten die Zuschaltung zur und die Aus?bung ihrer Rechte im Zusammenhang mit der virtuellen Hauptversammlung zu erm?glichen.

Verantwortliche f?r die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

TeamViewer AGBahnhofsplatz 273033 G?ppingenTelefon: +49 7161 305897700E-Mail: ir@teamviewer.com

Soweit wir uns zur Durchf?hrung der virtuellen Hauptversammlung Dienstleister bedienen, verarbeiten diese Ihre personenbezogenen Daten nur in unserem Auftrag und sind im ?brigen zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen steht jedem Betroffenen ein jederzeitiges Auskunfts-, Berichtigungs-, Einschr?nkungs-, L?schungs- und ggf. Widerspruchsrecht bez?glich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Daten?bertragung und ein Recht auf Beschwerde bei einer zust?ndigen Datenschutzaufsichtsbeh?rde zu.

Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der virtuellen Hauptversammlung und zu Ihren Rechten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung k?nnen jederzeit auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

abgerufen oder unter folgender Adresse angefordert werden:

TeamViewer AGBahnhofsplatz 273033 G?ppingenTelefon: +49 7161 305897700E-Mail: ir@teamviewer.com

Technische Hinweise zur virtuellen Hauptversammlung

F?r die Verfolgung der virtuellen Hauptversammlung sowie zur Nutzung des HV-Portals und zur Aus?bung von Aktion?rsrechten ben?tigen Sie eine Internetverbindung und ein internetf?higes Endger?t. Um die Bild- und Ton?bertragung der Hauptversammlung optimal wiedergeben zu k?nnen, wird eine stabile Internetverbindung mit einer ausreichenden ?bertragungsgeschwindigkeit empfohlen.

Nutzen Sie zum Empfang der Bild- und Ton?bertragung der virtuellen Hauptversammlung einen Computer, ben?tigen Sie einen Browser und Lautsprecher oder Kopfh?rer.

F?r den Zugang zum passwortgesch?tzten HV-Portal der Gesellschaft ben?tigen Sie Ihre individuellen Zugangsdaten, die Sie mit der Stimmrechtskarte erhalten. Mit diesen Zugangsdaten k?nnen Sie sich im HV-Portal auf der Anmeldeseite anmelden.

Um das Risiko von Einschr?nkungen bei der Aus?bung von Aktion?rsrechten durch technische Probleme w?hrend der virtuellen Hauptversammlung zu vermeiden, wird empfohlen - soweit m?glich - die Aktion?rsrechte (insbesondere das Stimmrecht) bereits vor Beginn der Hauptversammlung auszu?ben.

Weitere Einzelheiten zum HV-Portal und den Anmelde- und Nutzungsbedingungen erhalten die Aktion?re zusammen mit der Stimmrechtskarte bzw. im Internet unter

https://ir.teamviewer.com/websites/teamviewer/German/4600/hauptversammlung.html?

Hinweis zur Verf?gbarkeit der Bild- und Ton?bertragung

Die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re k?nnen ?ber das HV-Portal die Hauptversammlung am 15. Juni 2021 ab 11.00 Uhr (MESZ) in voller L?nge live in Bild und Ton verfolgen. Die Bild- und Ton?bertragung der virtuellen Hauptversammlung und die Verf?gbarkeit des HV-Portals kann nach dem heutigen Stand der Technik aufgrund von Einschr?nkungen der Verf?gbarkeit des Telekommunikationsnetzes und der Einschr?nkung von Internetdienstleistungen von Drittanbietern Schwankungen unterliegen, auf welche die Gesellschaft keinen Einfluss hat. Die Gesellschaft kann daher keine Gew?hrleistungen und Haftung f?r die Funktionsf?higkeit und st?ndige Verf?gbarkeit der in Anspruch genommenen Internetdienste, der in Anspruch genommenen Netzelemente Dritter, der Bild- und Ton?bertragung sowie den Zugang zum HV-Portal und dessen generelle Verf?gbarkeit ?bernehmen. Die Gesellschaft ?bernimmt auch keine Verantwortung f?r Fehler und M?ngel der f?r den Online-Service eingesetzten Hard- und Software einschlie?lich solcher der eingesetzten Dienstleistungsunternehmen, soweit nicht Vorsatz vorliegt. Die Gesellschaft empfiehlt aus diesem Grund, fr?hzeitig von den oben genannten M?glichkeiten zur Rechtsaus?bung, insbesondere zur Aus?bung des Stimmrechts, Gebrauch zu machen. Sofern es Datenschutz- oder Sicherheitserw?gungen zwingend erfordern, muss sich der Versammlungsleiter der Hauptversammlung vorbehalten, die virtuelle Hauptversammlung zu unterbrechen oder ganz einzustellen.

G?ppingen, im April 2021

TeamViewer AG Der Vorstand

Anlage 1) Verg?tungssystem des Vorstands der TeamViewer AG

1. Grunds?tze des Verg?tungssystems f?r den Vorstand

Das im Folgenden beschriebene Vorstandsverg?tungssystem der TeamViewer AG ist darauf ausgerichtet, wirksame Anreize f?r Wachstum und steigende Rentabilit?t zu setzen und gleichzeitig die nichtfinanzielle Leistung, darunter auch Nachhaltigkeitsaspekte (Environment, Social, Governance - ESG), zu verbessern. Es liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung und Erreichung der von TeamViewer verfolgten Wachstumsstrategie. Das Verg?tungssystem tr?gt den individuellen Aufgaben und Leistungen der Vorstandsmitglieder sowie der Gesamtsituation und Leistung von TeamViewer in angemessener Weise Rechnung. Es basiert auf den folgenden Prinzipien:?

Die Vorstandsverg?tung setzt sich aus einer Mischung von kurz- und langfristigen Verg?tungsbestandteilen zusammen, um die Unternehmensstrategie und die nachhaltige und langfristige Entwicklung von TeamViewer effektiv zu f?rdern. Zus?tzlich zu den finanziellen Erfolgszielen sind auch nichtfinanzielle Erfolgsziele enthalten. Diese nichtfinanziellen Erfolgsziele umfassen ESG-Aspekte, die sich eindeutig auf die Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategie von TeamViewer beziehen und somit Anreize f?r den langfristigen und nachhaltigen Erfolg von TeamViewer setzen. Dar?ber hinaus orientiert sich die langfristige variable Verg?tung weitgehend an der Aktienkursentwicklung von TeamViewer, was eine Angleichung der Interessen des Vorstands und der Aktion?re sicherstellt. Eine Verpflichtung zum Erwerb und Halten von Aktien von TeamViewer tr?gt ebenfalls zu diesem Interessengleichklang bei.

Die Vorstandsverg?tung von TeamViewer entspricht den Anforderungen des Aktiengesetzes (AktG) und den Empfehlungen f?r die Vorstandsverg?tung des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK).

Bei der Festsetzung der Vorstandsverg?tung ber?cksichtigt der Aufsichtsrat die jeweiligen Verg?tungs- und Besch?ftigungsbedingungen des oberen F?hrungskreises und der Belegschaft von TeamViewer. Eine Konsistenz des Verg?tungssystems f?r Vorst?nde, F?hrungskr?fte und Mitarbeiter wird dadurch sichergestellt, dass dieselben Erfolgsziele verwendet werden und somit gleiche Anreize bei der Steuerung von TeamViewer gesetzt werden.

2. Verfahren zur Festsetzung, Umsetzung und ?berpr?fung des Verg?tungssystems f?r den Vorstand

F?r die Festsetzung, Umsetzung und ?berpr?fung des Vorstandsverg?tungssystems ist der Aufsichtsrat zust?ndig. Hierbei wird der Aufsichtsrat durch den Nominierungs- und Verg?tungsausschuss unterst?tzt. Der Nominierungs- und Verg?tungsausschuss erarbeitet Empfehlungen f?r die Vorstandsverg?tung unter Ber?cksichtigung der vorgenannten Prinzipien sowie der Empfehlungen des DCGK in seiner jeweils g?ltigen Fassung. Vorbereitet durch den Nominierungs- und Verg?tungsausschuss werden das Verg?tungssystem sowie alle sonstigen Angelegenheiten, die die individuelle Verg?tung der Vorstandsmitglieder betreffen, im Aufsichtsrat beraten und beschlossen. Bei Bedarf k?nnen sowohl der Nominierungs- und Verg?tungsausschuss als auch der Aufsichtsrat einen unabh?ngigen externen Verg?tungsexperten zur Unterst?tzung bei der Festsetzung der Verg?tung der Vorstandsmitglieder sowie der Festsetzung und ?berpr?fung des Systems insgesamt hinzuziehen.

Das vom Aufsichtsrat beschlossene Verg?tungssystem wird der Hauptversammlung zur Billigung vorgelegt. Der Aufsichtsrat ?berpr?ft das Verg?tungssystem regelm??ig und nimmt die f?r notwendig erachteten ?nderungen vor. Bei wesentlichen ?nderungen des Verg?tungssystems, mindestens jedoch alle vier Jahre, wird das Verg?tungssystem der Hauptversammlung erneut zur Billigung vorgelegt. Sollte die Hauptversammlung das Verg?tungssystem nicht billigen, wird der n?chsten ordentlichen Hauptversammlung ein ?berpr?ftes Verg?tungssystem zur Billigung vorgelegt.

2.1. Angemessenheit der Vorstandsverg?tung

Die Verg?tung der Vorstandsmitglieder tr?gt den individuellen Aufgaben und Leistungen sowie der wirtschaftlichen Lage, dem Erfolg und den Zukunftsaussichten von TeamViewer in angemessener Weise Rechnung.

Der Nominierungs- und Verg?tungsausschuss ?berpr?ft regelm??ig die Angemessenheit der Vorstandsverg?tung und schl?gt dem Aufsichtsrat bei Bedarf Anpassungen vor, um den regulatorischen Anforderungen zu entsprechen und eine markt?bliche Verg?tung zu gew?hrleisten.

Zur Beurteilung der Angemessenheit der Verg?tung betrachtet der Nominierungs- und Verg?tungsausschuss die H?he der Verg?tung im Vergleich zu den Verg?tungen von Vorstandsmitgliedern vergleichbarer Unternehmen (horizontaler Vergleich) sowie die vertikale Angemessenheit im Verh?ltnis zu den Verg?tungs- und Besch?ftigungsbedingungen des oberen F?hrungskreises und der Gesamtbelegschaft der TeamViewer AG (vertikaler Vergleich).

F?r den horizontalen Vergleich werden vergleichbare Unternehmen - bezogen auf Land, Unternehmensgr??e und Branche - als Vergleichsgruppe herangezogen. Der Aufsichtsrat legt eine geeignete Vergleichsgruppe fest, welche im Verg?tungsbericht offengelegt wird.

F?r den vertikalen Vergleich werden der obere F?hrungskreis und die Belegschaft der TeamViewer AG herangezogen. Bei dieser Bewertung werden sowohl das aktuelle Verh?ltnis als auch die Ver?nderung des Verh?ltnisses der Vorstandsverg?tung zur Verg?tung des oberen F?hrungskreises und der Belegschaft insgesamt beurteilt. Der Aufsichtsrat legt fest, wie der obere F?hrungskreis und die Belegschaft f?r den Vergleich zu differenzieren sind.

2.2. Ma?nahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten

In der Gesch?ftsordnung des Aufsichtsrats sind Vorgaben zur Vermeidung von Interessenkonflikten festgelegt, die auch bei der Festsetzung, Umsetzung oder ?berpr?fung der Vorstandsverg?tung zu ber?cksichtigen sind. Die Aufsichtsratsmitglieder sind ausschlie?lich dem Unternehmensinteresse verpflichtet und m?ssen Interessenkonflikte zeitnah offenlegen. Der Aufsichtsrat informiert in seinem Bericht an die Hauptversammlung ?ber aufgetretene Interessenkonflikte und deren Behandlung. Wesentliche und nicht nur vor?bergehende Interessenkonflikte in der Person eines Aufsichtsratsmitglieds f?hren zur Beendigung des Mandats.

3. ?berblick ?ber das Verg?tungssystem

Die folgende Tabelle gibt einen ?berblick ?ber das Verg?tungssystem von TeamViewer, dies umfasst die Verg?tungs- und weitere Vertragsbestandteile:?

3.1. Verg?tungsbestandteile und -struktur

Das Verg?tungssystem des Vorstands setzt sich aus festen und variablen Bestandteilen zusammen. Die feste Verg?tung besteht aus Jahresgrundgehalt und Nebenleistungen. Die variable Verg?tung setzen sich aus der kurzfristigen variablen Verg?tung (Short-term Incentive - STI) und der langfristigen variablen Verg?tung (Long-term Incentive - LTI) zusammen. Die Summe aus Jahresgrundgehalt, Nebenleistungen, STI-Zielbetrag und LTI-Zielbetrag bildet die Gesamtzielverg?tung.

Um den Pay-for-Performance-Gedanken des Verg?tungssystems zu st?rken, besteht der ?berwiegende Teil der Zielgesamtverg?tung des Vorstands aus variablen, erfolgsabh?ngigen Bestandteilen. Um dar?ber hinaus sicherzustellen, dass die Verg?tung auf die nachhaltige und langfristige Entwicklung von TeamViewer ausgerichtet ist, ?berwiegt der Anteil des LTI den Anteil des STI.

Der Anteil der festen Verg?tung an der Zielgesamtverg?tung liegt zwischen 30 % und 40 %, woran das Jahresgrundgehalt einen Anteil von 90 % bis 100 % hat und die Nebenleistungen bis zu 10 % ausmachen. Der Anteil der variablen Verg?tung an der Gesamtzielverg?tung liegt zwischen 60 % und 70 %, wovon 30 % bis 47 % auf den STI und 53 % bis 70 % auf den LTI entfallen.

Bei Vorstandsmitgliedern, die im Rahmen ihrer Erstbestellung eine Ausgleichszahlung als Kompensation f?r verfallende Verg?tung bei fr?heren Arbeitgebern erhalten, k?nnen die Anteile der einzelnen Bestandteile leicht abweichen.

3.2. Maximalverg?tung

Um eine uneingeschr?nkte und ?berh?hte Vorstandsverg?tung zu vermeiden, ist die Verg?tung auf zwei Arten begrenzt. Zum einen ist die Auszahlung der variablen Verg?tungsbestandteile sowohl beim STI als auch beim LTI auf 200 % des Zielbetrags limitiert. Zum anderen hat der Aufsichtsrat f?r die Vorstandsmitglieder eine Maximalverg?tung gem?? ? 87a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 AktG festgelegt, die alle f?r ein Gesch?ftsjahr gew?hrten festen und variablen Verg?tungsbestandteile umfasst. Die f?r ein bestimmtes Gesch?ftsjahr maximal realisierbare Verg?tung darf f?r jedes Vorstandsmitglied EUR 9.800.000 nicht ?berschreiten. Im Falle einer ?berschreitung der festgelegten Maximalverg?tung f?r ein Gesch?ftsjahr reduziert sich der Auszahlungsbetrag des LTI entsprechend.

4. Bestandteile des Verg?tungssystems im Detail

4.1. Feste Verg?tungsbestandteile

4.1.1. Jahresgrundgehalt

Die Mitglieder des Vorstands erhalten ein festes, in gleichen monatlichen Teilbetr?gen zahlbares Jahresgrundgehalt in bar.

4.1.2. Nebenleistungen

Den Vorstandsmitgliedern werden zudem Nebenleistungen gew?hrt. Diese setzten sich im Wesentlichen zusammen aus einer Fahrzeugzulage, Beitr?gen zu der (privaten oder gesetzlichen) Kranken- und Pflegeversicherung (in H?he der gesetzlichen Arbeitgeberbeitr?ge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung) sowie einer Unfallversicherung f?r den Fall des Todes oder der Invalidit?t. Dar?ber hinaus sind alle Vorstandsmitglieder durch eine Verm?gensschaden-Haftpflichtversicherung (D&O Versicherung) auf Kosten von TeamViewer mit einem Selbstbehalt entsprechend den Regelungen des AktG in H?he von 10 % des Schadens, maximal jedoch 150 % des Jahresgrundgehalts, gegen Haftpflichtanspr?che Dritter versichert.

Um qualifizierte Kandidaten f?r den Vorstand zu gewinnen, hat der Aufsichtsrat dar?ber hinaus die M?glichkeit, neuen Vorstandsmitgliedern in angemessener und marktgerechter Weise eine Ausgleichszahlung zu gew?hren, beispielsweise zur Kompensation verfallender Verg?tung bei fr?heren Arbeitgebern.

Die Vorstandsmitglieder erhalten keine betriebliche Altersversorgung.

4.2. Variable Verg?tungsbestandteile

Die variable Verg?tung macht den gr??ten Teil der Vorstandsverg?tung aus. Sie besteht aus zwei Elementen: einem STI in Form eines Jahresbonus mit einer Performance-Periode von einem Jahr und einem LTI in Form eines Performance Share Plans mit einer Performance-Periode von vier Jahren. Der STI setzt einen Anreiz zur Umsetzung der operativen Gesch?ftsziele des Gesch?ftsjahres, die sich wiederum aus der Gesch?ftsstrategie und der j?hrlichen Budgetplanung ableiten. Der LTI bietet einen Anreiz f?r die langfristige Entwicklung von TeamViewer. Um eine nachhaltige und langfristige Entwicklung von TeamViewer zu gew?hrleisten und die Interessen des Vorstands und der Aktion?re weiter anzugleichen, ist der ?berwiegende Teil der variablen Verg?tung langfristig ausgerichtet und orientiert sich an der Aktienkursentwicklung von TeamViewer.

4.2.1. Short-term Incentive

4.2.1.1. Grunds?tze des Short-term Incentive

Das Short-term Incentive (STI) ist ein j?hrlicher Bonus, der den Beitrag zur operativen Umsetzung der Gesch?ftsstrategie in einem bestimmten Gesch?ftsjahr zu honoriert. Neben finanziellen Erfolgszielen werden auch etwaige nichtfinanzielle Erfolgsziele, die insbesondere ESG-Aspekte umfassen, bei der Ermittlung der Auszahlung ber?cksichtigt. Dar?ber hinaus werden mit jedem Vorstandsmitglied zu Beginn des Gesch?ftsjahres pers?nliche Leistungskriterien vereinbart, die ?ber einen multiplikativen Faktor (Modifier) einflie?en.

Die Auszahlung des STI ergibt sich aus der Multiplikation des STI-Zielbetrags, der Gesamtzielerreichung von 0 % bis 200 % und dem Modifier, der zwischen 0,8 und 1,2 liegen kann. Die Gesamtzielerreichung ber?cksichtigt die jeweilige Zielerreichung der beiden finanziellen Erfolgsziele Billings und adjusted EBITDA mit einer Gewichtung von jeweils 40 % bis 50 % sowie die Zielerreichung von vordefinierten nichtfinanziellen Erfolgszielen, die insbesondere ESG-Aspekte umfassen, mit einer Gewichtung von bis zu 20 %. Die jeweilige Gewichtung wird vom Aufsichtsrat zu Beginn eines jeden Gesch?ftsjahres festgelegt. Die Auszahlung ist auf 200 % des STI-Zielbetrags begrenzt.?

4.2.1.2. Erfolgsziele des Short-term Incentive

4.2.1.2.1. Finanzielle Erfolgsziele

Da Billings und das adjusted EBITDA die wesentlichen Kennzahlen von TeamViewer darstellen, werden beide als finanzielle Erfolgsziele im Verg?tungssystem f?r den Vorstand erfasst.

*

Billings

Billings stellen den Wert (netto) der fakturierten G?ter und Dienstleistungen dar, die den Kunden innerhalb einer Periode berechnet werden. TeamViewer ist der Ansicht, dass Billings eine wichtige Erfolgskennzahl f?r den Vorstand ist, um die Leistung des Unternehmens zu bewerten und zu ?berwachen. Als Indikator f?r das Wachstum von TeamViewer wird es daher als Erfolgsziel aufgenommen, um Anreize f?r die Umsetzung der angestrebten Wachstumsstrategie von TeamViewer zu setzen.

*

Adjusted EBITDA

Adjusted EBITDA ist definiert als das operative Ergebnis (EBIT) nach IFRS zuz?glich Abschreibungen auf materielles und immaterielles Anlageverm?gen (EBITDA), bereinigt um die ergebniswirksame Ver?nderung abgegrenzter Umsatzerl?se im Betrachtungszeitraum und um bestimmte, durch den Vorstand in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat definierte Gesch?ftsvorf?lle. Das adjusted EBITDA spiegelt die Ertragskraft von TeamViewer wider und ist ein wichtiger Indikator f?r die Leistung von TeamViewer. Es wird als Erfolgsziel verwendet, um Anreize f?r profitables Wachstum durch die Umsetzung der angestrebten Wachstumsstrategie von TeamViewer zu setzen.

F?r beide finanziellen Erfolgsziele legt der Aufsichtsrat in ?bereinstimmung mit dem Budget und der Kapitalmarktkommunikation zu Beginn eines jeden Gesch?ftsjahres eine Ober- und Untergrenze sowie einen Zielwert fest. Die Zielerreichung liegt bei 100 %, wenn der tats?chlich erreichte Wert den definierten Zielwert erreicht. Die Zielerreichung betr?gt 0 %, wenn die Untergrenze nicht erreicht wird. Falls die Untergrenze erreicht wird, betr?gt die Zielerreichung 50 %. Die Zielerreichung ist auf 200 % begrenzt, wenn der tats?chlich erreichte Wert die Obergrenze erreicht oder ?berschreitet. Liegt der tats?chlich erreichte Wert zwischen der Untergrenze und dem Zielwert oder zwischen dem Zielwert und der Obergrenze, wird die Zielerreichung durch lineare Interpolation ermittelt.?

Definierte Zielwerte, die Unter- und Obergrenze und die daraus resultierende Zielerreichung werden im Verg?tungsbericht f?r das jeweilige Gesch?ftsjahr transparent offengelegt.

4.2.1.2.2. Nichtfinanzielle Erfolgsziele

Neben finanziellen Erfolgszielen k?nnen auch nichtfinanzielle Erfolgsziele, die insbesondere Nachhaltigkeitsaspekte (Environment, Social, Governance - ESG) umfassen, in die Messung des Gesamterfolgs von TeamViewer einbezogen werden. Diese Aspekte beziehen sich eindeutig auf die Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategie von TeamViewer. Sie stellen eine nachhaltige Entwicklung von TeamViewer sicher und sorgen so f?r eine weitere Angleichung der Interessen von Vorstandsmitgliedern und anderen Stakeholdern, w?hrend sie Anreize f?r den langfristigen und nachhaltigen Erfolg von TeamViewer schaffen. Solche nichtfinanziellen Erfolgsziele k?nnen insbesondere auch die im Folgenden f?r den Long-term Incentive beschriebenen Kriterien umfassen, wie beispielsweise die Steigerung der Geschlechterdiversit?t.

Zu Beginn eines jeden Gesch?ftsjahres entscheidet der Aufsichtsrat, ob ESG-Aspekte zus?tzlich zum LTI auch in den STI einflie?en sollen, um kurzfristige Ma?nahmen zu f?rdern, die die langfristige Nachhaltigkeitsstrategie unterst?tzen. Wenn ESG-Aspekte f?r das jeweilige Gesch?ftsjahr einbezogen werden, entscheidet der Aufsichtsrat ?ber konkrete, relevante Ziele und definiert Zielvorgaben und deren jeweilige Gewichtung. Hierf?r hat der Aufsichtsrat einen Kriterienkatalog entwickelt (dargestellt in Abschnitt 4.2.2.2.3). In Abh?ngigkeit von der Erreichung der definierten Zielvorgaben kann die Zielerreichung zwischen 0 % und 200 % liegen.

Die definierten Ziele und die daraus resultierende Zielerreichung werden im Verg?tungsbericht f?r das jeweilige Gesch?ftsjahr transparent offengelegt.

4.2.1.3. Modifier des Short-Term Incentive

Der Modifier bewertet pers?nliche Leistungskriterien, die zu Beginn des Gesch?ftsjahres durch den Aufsichtsrat festgelegt werden. Der Modifier kann kollektive und individuelle Leistungskriterien beinhalten, die finanzieller oder nichtfinanzieller Art sein k?nnen. Falls ESG-Aspekte nicht als explizite Erfolgsziele im STI ber?cksichtigt werden, bezieht der Modifier auch diese mit ein.

Nach jedem Gesch?ftsjahr bewertet der Aufsichtsrat die Erreichung der zugrunde liegenden pers?nlichen Leistungskriterien und leitet daraus einen individuellen Modifier in einer Bandbreite zwischen 0,8 und 1,2 ab.

Die f?r ein bestimmtes Gesch?ftsjahr geltenden pers?nlichen Leistungskriterien sowie der daraus resultierende Modifier werden im Verg?tungsbericht f?r das jeweilige Gesch?ftsjahr transparent offengelegt.

4.2.2. Long-term Incentive

4.2.2.1. Grunds?tze des Long-term Incentive

Der Long-term Incentive (LTI) ist ein Performance Share Plan mit einer vierj?hrigen Performance-Periode. Zu Beginn eines jeden Gesch?ftsjahres wird der LTI-Zielbetrag durch den durchschnittlichen Aktienkurs von TeamViewer der letzten 60 Handelstage vor Beginn der Performance-Periode dividiert, woraus sich die anf?ngliche Anzahl der gew?hrten virtuellen Performance Shares ergibt. Am Ende der vierj?hrigen Performance-Periode wird die finale Anzahl der virtuellen Performance Shares auf Basis der Gesamtzielerreichung, die zwischen 0 % und 200 % liegt, ermittelt.

Die Gesamtzielerreichung ber?cksichtigt:

*

30 % finanzielle Erfolgsziele 'durchschnittliches Billings-Wachstum' und 'durchschnittliches adjusted EBITDA-Wachstum' (gleichgewichtet),

*

50 % relativer Total Shareholder Return (TSR), gemessen an den beiden Vergleichsgruppen 'STOXX(R) 600 Technology' und 'MDAX' (gleichgewichtet) oder vom Aufsichtsrat zum Vergleich festgelegte andere Vergleichsgruppen oder Aktienindizes, und

*

20 % nichtfinanzielle Erfolgsziele, die insbesondere Nachhaltigkeitsaspekte (Environment, Social, Governance - ESG) umfassen.

Die Auszahlung wird anschlie?end unter Ber?cksichtigung des durchschnittlichen Aktienkurses von TeamViewer der letzten 60 Handelstage vor dem Ende der Performance-Periode berechnet. Die Auszahlung ist auf 200 % des LTI-Zielbetrags begrenzt.?

4.2.2.2. Erfolgsziele des Long-term Incentive

4.2.2.2.1. Finanzielle Erfolgsziele

Die finanziellen Erfolgsziele des LTI orientieren sich ebenfalls an den wesentlichen Kennzahlen von TeamViewer, Billings und adjusted EBITDA. W?hrend sich die STI-Ziele an absoluten j?hrlichen Budgetzahlen orientieren, stehen bei den LTI-Zielen die langfristigen Wachstumsraten im Vordergrund.

*

Durchschnittliches Billings-Wachstum

Billings stellen den Wert (netto) der fakturierten G?ter und Dienstleistungen dar, die den Kunden innerhalb einer Periode berechnet werden. Da Billings eine wichtige Leistungskennzahl f?r TeamViewer ist, um die Gesch?ftsentwicklung zu bewerten und zu ?berwachen, wird das 'durchschnittliche Billings-Wachstum' als Erfolgsziel aufgenommen, um das langfristige Wachstum abzubilden und damit einen Anreiz f?r die Umsetzung der angestrebten Wachstumsstrategie von TeamViewer auf lange Sicht zu schaffen.

*

Durchschnittliches adjusted EBITDA-Wachstum

Adjusted EBITDA ist definiert als das operative Ergebnis (EBIT) nach IFRS zuz?glich Abschreibungen auf materielles und immaterielles Anlageverm?gen (EBITDA), bereinigt um die ergebniswirksame Ver?nderung abgegrenzter Umsatzerl?se im Betrachtungszeitraum und um bestimmte, durch den Vorstand in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat definierte Gesch?ftsvorf?lle. Die Ber?cksichtigung des 'durchschnittlichen adjusted EBITDA-Wachstums' erleichtert einen Vergleich der operativen Kernergebnisse von TeamViewer ?ber mehrere Jahre. So wird das 'durchschnittliche adjusted EBITDA-Wachstum' als Erfolgsziel aufgenommen, um einen Anreiz f?r ein profitables Wachstum der Ertragskraft von TeamViewer w?hrend der vierj?hrigen Performance-Periode durch die Umsetzung der angestrebten Wachstumsstrategie von TeamViewer zu schaffen.

F?r beide finanziellen Erfolgsziele wird der Aufsichtsrat vor jeder LTI-Tranche eine Ober- und Untergrenze sowie einen Zielwert festlegen. Die Zielerreichung liegt bei 100 %, wenn der tats?chlich erreichte Wert den definierten Zielwert erreicht. Die Zielerreichung betr?gt 0 %, wenn die Untergrenze nicht erreicht wird. Falls die Untergrenze erreicht wird, betr?gt die Zielerreichung 50 %. Die Zielerreichung wird auf 200 % begrenzt, wenn der tats?chlich erreichte Wert die Obergrenze erreicht oder ?berschreitet. Liegt der tats?chlich erreichte Wert zwischen der Untergrenze und dem Zielwert oder zwischen dem Zielwert und der Obergrenze, wird die Zielerreichung durch lineare Interpolation ermittelt.?

Definierte Zielwerte, die Unter- und Obergrenze und die daraus resultierende Zielerreichung werden im Verg?tungsbericht f?r das jeweilige Gesch?ftsjahr transparent offengelegt.

4.2.2.2.2. Relativer Total Shareholder Return

Als externes Erfolgsziel, das sich am Kapitalmarkt orientiert, wird der relative Total Shareholder Return (TSR) verwendet. Der relative TSR ber?cksichtigt die Entwicklung des Aktienkurses von TeamViewer w?hrend der vierj?hrigen Performance-Periode einschlie?lich reinvestierter Bruttodividenden im Vergleich zu relevanten Vergleichsgruppen oder Aktienindizes, die vom Aufsichtsrat festgelegt werden. Damit unterst?tzt die Ber?cksichtigung des relativen TSR im Rahmen des LTI die Angleichung der Interessen von Aktion?ren und Vorstand und setzt einen Anreiz, die Vergleichsgruppe langfristig zu ?bertreffen.

Die Zielerreichung des relativen TSR basiert gleicherma?en auf dem Vergleich zu einem branchenspezifischen Index und einem breiten nationalen Index. Um die Wertentwicklung von TeamViewer mit Unternehmen der gleichen Branche zu vergleichen und damit branchenspezifische Entwicklungen zu ber?cksichtigen, wird zun?chst der STOXX(R) 600 Technology als relevante Vergleichsgruppe herangezogen. Um zus?tzlich nationale Entwicklungen und die Unternehmensgr??e zu ber?cksichtigen, wird die Wertentwicklung von TeamViewer auch mit dem MDAX verglichen, da TeamViewer selbst in diesem Index gelistet ist und der MDAX aus Unternehmen vergleichbarer Gr??e besteht.

Die Zielerreichung ergibt sich aus der Differenz zwischen dem TSR von TeamViewer und dem TSR der jeweiligen Vergleichsgruppe. Die Zielerreichung wird bei einer Differenz von 6,67 % zun?chst auf 100 % festgel

@ dgap.de