Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Porsche Automobil Holding SE, DE000PAH0004

Porsche Automobil Holding SE, DE000PAH0004

20.08.2020 - 16:17:57

Porsche Automobil Holding SE: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 02.10.2020 in Stuttgart mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gem?? ?121 AktG

Porsche Automobil Holding SE Stuttgart ISIN DE000PAH0004 / WKN PAH000ISIN DE000PAH0038 / WKN PAH003 Einladung zur Hauptversammlung

Sehr geehrte Aktion?rinnen, sehr geehrte Aktion?re,

die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft findet am

Freitag, 2. Oktober 2020, 12.00 Uhr (MESZ),

als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Pr?senz der Aktion?re oder ihrer Bevollm?chtigten statt.

Ort der Hauptversammlung im Sinne des Aktiengesetzes ist das Porsche Museum, Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart. F?r die Aktion?re oder ihre Bevollm?chtigten besteht kein Recht und keine M?glichkeit zur physischen Anwesenheit am Ort der Hauptversammlung. Die gesamte Hauptversammlung wird f?r die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re oder ihre Bevollm?chtigten live in Bild und Ton im Aktion?rsportal, zug?nglich ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

?bertragen. Die Stimmrechtsaus?bung erfolgt ausschlie?lich im Wege der Briefwahl oder durch Vollmachtserteilung an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter. Die Aktion?re werden gebeten, insbesondere den Abschnitt "Durchf?hrung der Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung" (siehe Abschnitt II. 1) zu beachten.

Wir erlauben uns, Sie hierzu herzlich einzuladen.

I.

Tagesordnung

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten Konzernabschlusses, des f?r die Gesellschaft und den Konzern zusammengefassten Lageberichts und des Berichts des Aufsichtsrats f?r das Gesch?ftsjahr 2019

Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss sowie den Konzernabschluss gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit nach ? 172 Satz 1 AktG1 festgestellt. Die Hauptversammlung hat deshalb zu diesem Tagesordnungspunkt 1 keinen Beschluss zu fassen.

2.

Verwendung des Bilanzgewinns

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn des Gesch?ftsjahres 2019 von insgesamt ? 951.518.750 wie folgt zu verwenden:

? Verteilung an die Aktion?re: ? ? ? Aussch?ttung einer Dividende von ? 2,204 je Stammaktie, bei 153.125.000 Stammaktien sind das ? 337.487.500 ? Aussch?ttung einer Dividende von ? 2,210 je Vorzugsaktie, bei 153.125.000 Vorzugsaktien sind das ? 338.406.250 Einstellung in die Gewinnr?cklagen ? 275.625.000 Bilanzgewinn (insgesamt) ? 951.518.750

Gem?? ? 58 Abs. 4 Satz 2 AktG ist der Anspruch auf die Dividende am dritten auf den Hauptversammlungsbeschluss folgenden Gesch?ftstag, das hei?t am Mittwoch, 7. Oktober 2020, f?llig.

3.

Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Gesch?ftsjahr 2019 amtierenden Mitgliedern des Vorstands Entlastung f?r diesen Zeitraum zu erteilen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, dem satzungsgem?? die Leitung der Hauptversammlung obliegt, beabsichtigt, ?ber die Entlastung eines jeden einzelnen Mitglieds gesondert abstimmen zu lassen (Einzelentlastung).

4.

Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Gesch?ftsjahr 2019 amtierenden Mitgliedern des Aufsichtsrats Entlastung f?r diesen Zeitraum zu erteilen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, dem satzungsgem?? die Leitung der Hauptversammlung obliegt, beabsichtigt, ?ber die Entlastung eines jeden einzelnen Mitglieds gesondert abstimmen zu lassen (Einzelentlastung).

5.

Wahl des Abschlusspr?fers f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Gest?tzt auf die Empfehlung des Pr?fungsausschusses schl?gt der Aufsichtsrat vor, die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Sitz Frankfurt am Main, Niederlassung Stuttgart, zum Abschlusspr?fer und Konzernabschlusspr?fer f?r das Gesch?ftsjahr 2020 zu w?hlen.

Der Empfehlung des Pr?fungsausschusses ist ein nach Artikel 16 Abs. 3 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 des Europ?ischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 ?ber spezifische Anforderungen an die Abschlusspr?fung bei Unternehmen von ?ffentlichem Interesse und zur Aufhebung des Beschlusses 2005/909/EG der Kommission (EU-Abschlusspr?ferverordnung) durchgef?hrtes Auswahlverfahren vorangegangen. Im Anschluss daran hat der Pr?fungsausschuss dem Aufsichtsrat entsprechend den Vorgaben des Artikel 16 Abs. 2 EU-Abschlusspr?ferverordnung die

1.

PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Sitz Frankfurt am Main, Niederlassung Stuttgart, und die

2.

Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Sitz und Niederlassung D?sseldorf,

empfohlen und dabei eine begr?ndete Pr?ferenz f?r die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Sitz Frankfurt am Main, Niederlassung Stuttgart, mitgeteilt.

Der Pr?fungsausschuss hat erkl?rt, dass seine Empfehlung frei von ungeb?hrlicher Einflussnahme durch Dritte ist und ihm keine die Auswahlm?glichkeiten beschr?nkende Klausel im Sinne von Art. 16 Abs. 6 der EU-Abschlusspr?ferverordnung auferlegt wurde.

6.

?nderung von ? 17 Abs. 2 der Satzung (Teilnahme, Voraussetzungen f?r die Aus?bung des Stimmrechts, ?bertragung der Hauptversammlung in Bild und Ton)

Nach dem Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktion?rsrechterichtlinie (ARUG II) werden die Voraussetzungen f?r den zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts zu erbringenden Nachweis ge?ndert. Bei Inhaberaktien b?rsennotierter Gesellschaften soll nach dem ge?nderten ? 123 Abs. 4 S. 1 AktG zuk?nftig f?r die Teilnahme an der Hauptversammlung oder die Aus?bung des Stimmrechts der Nachweis gem?? neu eingef?gtem ? 67c Abs. 3 AktG (sog. Bescheinigung des Letztintermedi?rs) ausreichen. Nach ? 17 Abs. 2 der Satzung der Gesellschaft ist entsprechend den Vorgaben der derzeit geltenden Fassung des ? 123 Abs. 4 S. 1 AktG zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts ein besonderer Nachweis des Anteilsbesitzes durch das depotf?hrende Institut erforderlich. Hinsichtlich solcher Aktien, die nicht bei einem depotf?hrenden Institut verwahrt werden, kann der besondere Nachweis des Anteilsbesitzes auch von einem deutschen Notar oder einem Kreditinstitut ausgestellt werden. Der besondere Nachweis des Anteilsbesitzes ist in Textform (? 126b BGB) und in deutscher oder englischer Sprache zu erstellen.

Die ?nderungen des ? 123 Abs. 4 S. 1 AktG und des neu eingef?gten ? 67c AktG finden auf Hauptversammlungen Anwendung, die nach dem 3. September 2020 einberufen werden. Sie werden damit bereits vor der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft im Jahr 2021 anwendbar sein.

Um m?gliche Widerspr?che von Satzung und Aktiengesetz bei den Regelungen zum Nachweis der Teilnahme oder der Aus?bung des Stimmrechts zu vermeiden, soll die Satzung angepasst werden. Dabei sollen die bisherigen in der Satzung vorgesehenen Anmeldem?glichkeiten weitestgehend beibehalten werden. Andererseits soll den neuen gesetzlichen Regelungen Rechnung getragen werden.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen daher vor, zu beschlie?en:

? 17 Abs. 2 der Satzung, der zurzeit wie folgt lautet:

?

"Die Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts ist nachzuweisen. Hierf?r ist ein besonderer Nachweis des Anteilsbesitzes durch das depotf?hrende Institut erforderlich. Hinsichtlich solcher Aktien, die nicht bei einem depotf?hrenden Institut verwahrt werden, kann der besondere Nachweis des Anteilsbesitzes auch von einem deutschen Notar oder einem Kreditinstitut ausgestellt werden. Der besondere Nachweis des Anteilsbesitzes ist in Textform (? 126b BGB) und in deutscher oder englischer Sprache zu erstellen. Er hat sich auf den Beginn des einundzwanzigsten Tages vor der Hauptversammlung zu beziehen und muss der Gesellschaft unter der in der Einberufung hierf?r mitgeteilten Adresse mindestens sechs Tage vor der Hauptversammlung zugehen. Der Tag der Hauptversammlung und der Tag des Zugangs sind nicht mitzurechnen."

wird wie folgt neu gefasst:

?

"Die Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Aus?bung des Stimmrechts ist nachzuweisen. Hierf?r ist ein besonderer Nachweis des Anteilsbesitzes in Textform (? 126 BGB) erforderlich.

?

Bei Aktien, die von einem Intermedi?r verwahrt werden, ist der besondere Nachweis durch den Letztintermedi?r in deutscher oder englischer Sprache zu erstellen. Ein Nachweis des Anteilsbesitzes durch den Letztintermedi?r gem?? ? 67c Abs. 3 AktG reicht aus.

?

Hinsichtlich solcher Aktien, die nicht bei einem Intermedi?r verwahrt werden, kann der besondere Nachweis des Anteilsbesitzes auch von einem deutschen Notar oder einem Kreditinstitut in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt werden.

?

Der Nachweis des Anteilsbesitzes hat sich auf den Beginn des 21. Tages vor der Hauptversammlung zu beziehen und muss der Gesellschaft unter der in der Einberufung hierf?r mitgeteilten Adresse mindestens 6 Tage vor der Hauptversammlung zugehen, wobei der Tag des Zugangs und der Tag der Hauptversammlung nicht mitzurechnen sind."

II.

Weitere Informationen zur Einberufung und Durchf?hrung der Hauptversammlung

1.

Durchf?hrung der Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung

Die Hauptversammlung wird mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft nach Ma?gabe des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. M?rz 2020 (sog. Covid-19-Gesetz) als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Pr?senz der Aktion?re oder ihrer Bevollm?chtigten abgehalten. Eine physische Teilnahme der Aktion?re oder ihrer Bevollm?chtigten ist daher ausgeschlossen.

Ordnungsgem?? zur Hauptversammlung angemeldete Aktion?re oder ihre Bevollm?chtigten haben die M?glichkeit, die gesamte Hauptversammlung mittels elektronischer Zuschaltung in Bild und Ton live zu verfolgen (nachfolgend "Teilnahme"). Die Stimmrechtsaus?bung erfolgt ausschlie?lich im Wege der Briefwahl oder durch Vollmachtserteilung an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter. Jede Stammaktie gew?hrt in der ordentlichen Hauptversammlung eine Stimme. Die Vorzugsaktien gew?hren kein Stimmrecht.

Den angemeldeten Aktion?ren oder ihren Bevollm?chtigten wird eine Fragem?glichkeit im Wege der elektronischen Kommunikation einger?umt. Den angemeldeten Aktion?ren oder ihren Bevollm?chtigten wird die M?glichkeit einger?umt, auf elektronischem Wege Widerspruch gegen einen Beschluss der Hauptversammlung zu erkl?ren. Die weiteren Einzelheiten hierzu werden im Folgenden dargestellt.

2.

Voraussetzungen f?r die Teilnahme an der Hauptversammlung und die Aus?bung der Aktion?rsrechte

Aktion?re sind zur Teilnahme an der virtuellen Hauptversammlung und zur Aus?bung der Aktion?rsrechte - einschlie?lich des Stimmrechts und des Fragerechts - nur berechtigt, wenn sie sich sp?testens am Freitag, 25. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), unter folgender f?r die Gesellschaft empfangsberechtigten Stelle

?

Porsche Automobil Holding SEc/o Deutsche Bank AGSecurities ProductionGeneral MeetingsPostfach 20 01 0760605 Frankfurt am Mainoder per Telefax: +49/(0)69/12012-86045oder per E-Mail: WP.HV@db-is.com

bei der Gesellschaft angemeldet und ihr gegen?ber den besonderen Nachweis des Anteilsbesitzes durch das depotf?hrende Institut erbracht haben, dass sie zu Beginn des Freitags, 11. September 2020 (d.h. 0.00 Uhr (MESZ)) ('Nachweisstichtag'), Aktion?r der Gesellschaft waren. Hinsichtlich solcher Aktien, die nicht bei einem depotf?hrenden Institut verwahrt werden, kann der besondere Nachweis des Anteilsbesitzes zum Nachweisstichtag auch von einem deutschen Notar oder einem Kreditinstitut ausgestellt werden.

Wie die Anmeldung muss auch der Nachweis des Anteilsbesitzes der Gesellschaft unter der vorgenannten Adresse sp?testens am Freitag, 25. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), zugehen. Die Anmeldung und der Nachweis des Anteilsbesitzes bed?rfen der Textform (? 126b BGB) und m?ssen in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Im Verh?ltnis zur Gesellschaft gilt f?r die Teilnahme an der virtuellen Hauptversammlung und die Aus?bung der Aktion?rsrechte als Aktion?r nur, wer den besonderen Nachweis des Anteilsbesitzes erbracht hat. Die Berechtigung zur Teilnahme und der Umfang der Aktion?rsrechte bemessen sich dabei ausschlie?lich nach dem Anteilsbesitz zum Nachweisstichtag. Mit dem Nachweisstichtag geht keine Sperre f?r die Ver?u?erbarkeit des Anteilsbesitzes einher. Auch im Fall der vollst?ndigen oder teilweisen Ver?u?erung des Anteilsbesitzes nach dem Nachweisstichtag ist f?r die Teilnahme und den Umfang der Aktion?rsrechte ausschlie?lich der Anteilsbesitz des Aktion?rs zum Nachweisstichtag ma?geblich; d.h. Ver?u?erungen von Aktien nach dem Nachweisstichtag haben keine Auswirkungen auf die Berechtigung zur Teilnahme und auf den Umfang der Aktion?rsrechte. Entsprechendes gilt f?r Erwerbe und Zuerwerbe von Aktien nach dem Nachweisstichtag. Personen, die zum Nachweisstichtag noch keine Aktien besitzen und erst danach Aktion?r werden, sind f?r die von ihnen gehaltenen Aktien nur teilnahme- und stimmberechtigt, soweit sie sich bevollm?chtigen oder zur Rechtsaus?bung erm?chtigen lassen. F?r die Dividendenberechtigung ist der Nachweisstichtag kein relevantes Datum.

Nach Zugang der Anmeldung und des Nachweises des Anteilsbesitzes werden den teilnahmeberechtigten Aktion?ren bzw. ihren Bevollm?chtigten die Anmeldebest?tigungen f?r die virtuelle Hauptversammlung ?bersandt. Wir bitten die Aktion?re, fr?hzeitig f?r die Anmeldung und die ?bersendung des Nachweises des Anteilsbesitzes ?ber ihr depotf?hrendes Institut Sorge zu tragen, um die Organisation der virtuellen Hauptversammlung zu erleichtern.

Jede Stammaktie gew?hrt in der ordentlichen Hauptversammlung eine Stimme. Die Vorzugsaktien gew?hren kein Stimmrecht.

3.

Bild und Ton?bertragung der gesamten Hauptversammlung

Die gesamte Hauptversammlung der Gesellschaft wird am Freitag, 2. Oktober 2020 ab 12.00 Uhr (MESZ) f?r die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re der Gesellschaft oder ihre Bevollm?chtigten live in Bild und Ton im Aktion?rsportal, zug?nglich ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

?bertragen. Die daf?r erforderlichen Zugangsdaten erhalten die Aktion?re mit der Anmeldebest?tigung.

Die Rede des Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft kann auch von sonstigen Interessenten live im Internet, zug?nglich ?ber

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

verfolgt werden.

4.

Stimmrechtsaus?bung durch Briefwahl

Stammaktion?re oder ihre Bevollm?chtigten k?nnen ihr Stimmrecht durch Briefwahl aus?ben.

Zur Aus?bung des Stimmrechts im Wege der Briefwahl sind eine fristgerechte Anmeldung und ein ordnungsgem??er Nachweis des Anteilsbesitzes (siehe Abschnitt II. 2) erforderlich.

Briefwahlstimmen k?nnen schriftlich sowie in Textform, per Telefax oder per E-Mail sp?testens bis Freitag, 2. Oktober 2020, 12.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich) bei der Gesellschaft ?ber folgende Kontaktdaten

?

Porsche Automobil Holding SEHauptabteilung RechtPorscheplatz 170435 Stuttgartoder per Telefax: +49/(0)711/911-11819oder per E-Mail an: hv2020@porsche-se.com

abgegeben werden. Das Formular zur Stimmrechtsaus?bung, von dem bei der Briefwahl Gebrauch gemacht werden kann, erhalten die Stammaktion?re zusammen mit der Anmeldebest?tigung. Das entsprechende Formular steht auch auf der Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

zum Download bereit.

Briefwahlstimmen k?nnen ferner elektronisch im Aktion?rsportal der Gesellschaft, zug?nglich ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

abgegeben werden. Die Stimmabgabe durch Briefwahl ?ber das Aktion?rsportal ist auch noch w?hrend der virtuellen Hauptversammlung m?glich, muss jedoch sp?testens bis zu dem vom Versammlungsleiter im Rahmen der Abstimmungen festgelegten Zeitpunkt vollst?ndig vorgenommen sein.

F?r Widerruf oder ?nderung der abgegebenen Briefwahlstimmen sowie das Verh?ltnis zwischen abgegebenen Briefwahlstimmen und der Vollmachtserteilung (mit Weisungen) an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft gelten die Regelungen in Abschnitt II.7. Weitere Einzelheiten zur Briefwahl k?nnen die Aktion?re den Erl?uterungen im Formular zur Stimmrechtsaus?bung bzw. der Internetseite

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

entnehmen.

5.

Stimmrechtsaus?bung durch Bevollm?chtigung der von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter

Zur Stimmrechtsaus?bung bietet die Gesellschaft den Stammaktion?ren oder ihren Bevollm?chtigten an, von der Gesellschaft benannte Mitarbeiter, Frau Dr. Teresa Bopp und Herrn Dr. Daniel Pejko, als weisungsgebundene Stimmrechtsvertreter zu bevollm?chtigen.

Auch im Fall der Bevollm?chtigung von Stimmrechtsvertretern der Gesellschaft sind eine fristgerechte Anmeldung und ein ordnungsgem??er Nachweis des Anteilsbesitzes (siehe Abschnitt II.2) erforderlich.

Die Stimmrechtsvertreter ?ben das Stimmrecht im Falle ihrer Bevollm?chtigung jeweils einzeln, unter Offenlegung des Namens der vertretenen Aktion?re im Teilnehmerverzeichnis und nur weisungsgebunden aus. Den Stimmrechtsvertretern m?ssen eine Vollmacht und Weisungen f?r die Aus?bung des Stimmrechts zu jedem zur Abstimmung stehenden Tagesordnungspunkt erteilt werden. Wird zu einem Tagesordnungspunkt ?berhaupt keine Weisung erteilt, nehmen die Stimmrechtsvertreter nicht an der betreffenden Abstimmung teil. Soweit eine Weisung erteilt wird, die nicht eindeutig oder die widerspr?chlich ist, werden sich die Stimmrechtsvertreter der Stimme enthalten. Die Aus?bung bestimmter Teilnahmerechte (wie beispielsweise das Stellen von Fragen oder Antr?gen, die Abgabe von Erkl?rungen sowie die Erkl?rung von Widerspr?chen gegen Hauptversammlungsbeschl?sse) durch die Stimmrechtsvertreter ist nicht m?glich.

Die Bevollm?chtigung der Stimmrechtsvertreter und die Erteilung von Weisungen an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter k?nnen schriftlich, in Textform, per Telefax oder per E-Mail bis Freitag, 2. Oktober 2020, 12.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich) bei der Gesellschaft ?ber folgende Kontaktdaten

Porsche Automobil Holding SEHauptabteilung RechtPorscheplatz 170435 Stuttgartoder per Telefax: +49/(0)711/911-11819oder per E-Mail an: hv2020@porsche-se.com

erteilt werden. Das Formular zur Stimmrechtsaus?bung, von dem bei der Vollmachts- und Weisungserteilung an den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft Gebrauch gemacht werden kann, erhalten die Stammaktion?re zusammen mit der Anmeldebest?tigung. Das entsprechende Formular steht auch auf der Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

zum Download bereit.

Vollmachten und Weisungen an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft k?nnen ferner elektronisch im Aktion?rsportal der Gesellschaft, zug?nglich ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

erteilt werden. Die Vollmachts- und Weisungserteilung ?ber das Aktion?rsportal ist auch noch w?hrend der virtuellen Hauptversammlung m?glich, muss jedoch sp?testens bis zu dem vom Versammlungsleiter festgelegten Zeitpunkt im Rahmen der Abstimmungen erfolgt sein.

F?r Widerruf oder ?nderung einer erteilten Vollmacht (mit Weisungen) an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft sowie das Verh?ltnis zwischen der Vollmachtserteilung (mit Weisungen) an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft und den abgegebenen Briefwahlstimmen gelten die Regelungen in Abschnitt II.7. Weitere Einzelheiten zur Vollmachtserteilung k?nnen die Aktion?re den Erl?uterungen im Formular zur Stimmrechtsaus?bung bzw. der Internetseite

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

entnehmen.

6.

Verfahren f?r die Bevollm?chtigung Dritter

Aktion?re k?nnen ihre Rechte - insbesondere im Fall von Stammaktion?ren ihr Stimmrecht - nach entsprechender Vollmachtserteilung auch durch einen Bevollm?chtigten, beispielsweise einen Intermedi?r, einen Stimmrechtsberater, eine Aktion?rsvereinigung oder einen sonstigen Dritten, aus?ben lassen. Auch im Fall der Vertretung des Aktion?rs durch einen Bevollm?chtigten sind die fristgerechte Anmeldung des Aktion?rs und der Nachweis des Anteilsbesitzes wie vorstehend beschrieben (siehe Abschnitt II. 2) erforderlich.

Bevollm?chtigte k?nnen ebenfalls nicht physisch an der Hauptversammlung teilnehmen. Die Nutzung des Aktion?rsportals der Gesellschaft durch den Bevollm?chtigten setzt voraus, dass der Bevollm?chtigte vom Vollmachtgeber die mit der Anmeldebest?tigung zur virtuellen Hauptversammlung versandten Zugangsdaten erh?lt, sofern die Zugangsdaten nicht direkt an den Bevollm?chtigten versandt wurden. Bevollm?chtigte k?nnen das Stimmrecht f?r von ihnen vertretene Stammaktion?re lediglich im Wege der Briefwahl oder durch Erteilung von (Unter-)vollmacht an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft aus?ben.

Vollmachten k?nnen durch Erkl?rung gegen?ber dem Bevollm?chtigten oder gegen?ber der Gesellschaft erteilt werden und bed?rfen, sofern keine Vollmacht nach ? 135 AktG erteilt wird, der Textform (? 126b BGB). Gleiches gilt f?r den Widerruf der Vollmacht und den Nachweis einer gegen?ber einem Bevollm?chtigten erkl?rten Vollmacht gegen?ber der Gesellschaft.

Werden Vollmachten zur Stimmrechtsaus?bung nach ? 135 AktG (Vollmachtserteilung an Intermedi?re, Stimmrechtsberater, Aktion?rsvereinigungen oder gesch?ftsm??ig Handelnde) erteilt, so ist die Vollmachtserkl?rung vom Bevollm?chtigten nachpr?fbar festzuhalten. Sie muss zudem vollst?ndig sein und darf nur mit der Stimmrechtsaus?bung verbundene Erkl?rungen enthalten. Wir bitten daher Aktion?re, die eine Vollmacht nach ? 135 AktG erteilen wollen, sich mit dem zu Bevollm?chtigenden ?ber die Form der Vollmacht abzustimmen.

Aktion?re, die einen Vertreter bevollm?chtigen m?chten, werden gebeten, zur Erteilung der Vollmacht das Formular zu verwenden, welches die Gesellschaft hierf?r bereith?lt. Dieses Formular zur Bevollm?chtigung eines Dritten erhalten Sie zusammen mit der Anmeldebest?tigung. Es ist auch im Internet unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

abrufbar.

Die Vollmacht kann gegen?ber der Gesellschaft schriftlich, in Textform, per Telefax oder per E-Mail sp?testens bis Freitag, 2. Oktober 2020, 12.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), bei der Gesellschaft ?ber folgende Kontaktdaten

?

Porsche Automobil Holding SEHauptabteilung RechtPorscheplatz 170435 Stuttgartoder per Telefax: +49/(0)711/911-11819oder per E-Mail an: hv2020@porsche-se.com

erteilt werden. Entsprechendes gilt f?r den Nachweis einer gegen?ber einem Bevollm?chtigten erteilten Vollmacht.

Die Erteilung der Vollmacht gegen?ber der Gesellschaft kann auch elektronisch im Aktion?rsportal der Gesellschaft, zug?nglich ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

erteilt werden. Die Vollmachtserteilung ?ber das Aktion?rsportal ist auch noch w?hrend der virtuellen Hauptversammlung m?glich, muss jedoch sp?testens bis zum Beginn der Abstimmungen erfolgt sein. Ein Nachweis einer gegen?ber einem Bevollm?chtigten erteilten Vollmacht ?ber das Aktion?rsportal ist nicht m?glich.

Bevollm?chtigt der Aktion?r mehr als eine Person, so kann die Gesellschaft eine oder mehrere von diesen zur?ckweisen. Weitere Einzelheiten zur Vollmachtserteilung k?nnen die Aktion?re den Erl?uterungen im Vollmachtsformular bzw. der Internetseite

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

entnehmen.

7.

?nderung und Widerruf von Briefwahlstimmen oder erteilten Vollmachten und Weisungen, Verh?ltnis von Briefwahlstimmen zu erteilten Vollmachten und Weisungen sowie weitere Informationen zur Stimmrechtsaus?bung

Ein Widerruf oder eine ?nderung von abgegebenen Briefwahlstimmen oder erteilten Vollmachten und Weisungen an den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft kann schriftlich, in Textform, per Telefax oder per E-Mail sp?testens bis Freitag, 2. Oktober 2020, 12.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), ?ber folgende Kontaktdaten

?

Porsche Automobil Holding SEHauptabteilung RechtPorscheplatz 170435 Stuttgartoder per Telefax: +49/(0)711/911-11819oder per E-Mail an: hv2020@porsche-se.com

erfolgen.

Ein Widerruf oder eine ?nderung ist auch elektronisch ?ber das Aktion?rsportal bis zu dem vom Versammlungsleiter im Rahmen der Abstimmungen festgelegten Zeitpunkt m?glich.

Wenn neben Briefwahlstimmen auch Vollmacht und Weisungen an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft f?r ein und denselben Aktienbestand eingehen, werden stets die Briefwahlstimmen als vorrangig angesehen; die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft werden insoweit von einer ihnen erteilten Vollmacht keinen Gebrauch machen und die betreffenden Aktien nicht vertreten. Wenn dar?ber hinaus f?r ein und denselben Aktienbestand auf unterschiedlichen ?bermittlungswegen voneinander abweichende Erkl?rungen eingehen und nicht erkennbar ist, welche zuletzt abgegeben wurde, werden diese in folgender Reihenfolge ber?cksichtigt: 1. per Aktion?rsportal, 2. per E-Mail, 3. per Telefax und 4. in Papierform.

Weitere Einzelheiten hierzu k?nnen die Aktion?re den Erl?uterungen in dem Formular zur Stimmrechtsaus?bung sowie der Internetseite

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

entnehmen.

8.

Weitere Rechte der Aktion?re

a)

Erg?nzungsantr?ge zur Tagesordnung auf Verlangen einer Minderheit gem?? ? 122 Abs. 2 AktG

Die Erg?nzung der Tagesordnung durch einen oder mehrere Punkte kann von einem oder mehreren Aktion?ren beantragt werden, sofern sein oder ihr Anteil 5 Prozent des Grundkapitals oder den anteiligen Betrag von ? 500.000 erreicht.

Erg?nzungsverlangen m?ssen der Gesellschaft mindestens 30 Tage vor der Versammlung schriftlich oder in elektronischer Form nach ? 126a BGB (d.h. mit qualifiziert elektronischer Signatur) zugehen; der Tag des Zugangs und der Tag der Hauptversammlung sind dabei nicht mitzurechnen. Letztm?glicher Zugangstermin ist also Dienstag, 1. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich). Sp?ter zugegangene Erg?nzungsverlangen werden nicht ber?cksichtigt. Jedem neuen Gegenstand muss eine Begr?ndung oder eine Beschlussvorlage beiliegen.

Etwaige Erg?nzungsverlangen sind an folgende Adresse zu ?bermitteln:

?

Porsche Automobil Holding SE- Vorstand -zu H?nden Frau Elisabeth M?ckelPorscheplatz 170435 StuttgartE-Mail: hv2020@porsche-se.com

Bekanntzumachende Erg?nzungsverlangen werden - soweit sie nicht bereits mit der Einberufung bekannt gemacht wurden - unverz?glich nach Zugang des Verlangens im Bundesanzeiger bekannt gemacht und solchen Medien zur Ver?ffentlichung zugeleitet, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie die Information in der gesamten Europ?ischen Union verbreiten. Sie werden au?erdem im Internet unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

ver?ffentlicht und den Aktion?ren nach ? 125 Abs. 1 Satz 3 AktG mitgeteilt.

Ordnungsgem??e Erg?nzungsverlagen, die der Gesellschaft unter der vorgenannten Adresse bis Dienstag, 1. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich) zugehen, werden in der virtuellen Hauptversammlung so behandelt, als seien sie in der Hauptversammlung gestellt worden.

b)

Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge von Aktion?ren nach ?? 126 Abs. 1, 127 AktG

Jeder Aktion?r hat das Recht, Gegenantr?ge mit Begr?ndung gegen die Vorschl?ge von Vorstand und/oder Aufsichtsrat zu einem bestimmten Punkt der Tagesordnung zu stellen.

Gegenantr?ge, die der Gesellschaft unter der nachstehend angegebenen Adresse mindestens 14 Tage vor der Versammlung, wobei der Tag des Zugangs und der Tag der Hauptversammlung nicht mitzurechnen sind, also sp?testens am Donnerstag, 17. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), zugegangen sind, werden einschlie?lich des Namens des Aktion?rs, der Begr?ndung und einer etwaigen Stellungnahme der Verwaltung unverz?glich ?ber die Internetseite

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

zug?nglich gemacht.

In ? 126 Abs. 2 AktG nennt das Gesetz Gr?nde, bei deren Vorliegen ein Gegenantrag und dessen Begr?ndung nicht ?ber die Internetseite zug?nglich gemacht werden m?ssen. Diese sind auf der Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

beschrieben.

F?r die ?bermittlung von Gegenantr?gen (nebst Begr?ndung) ist folgende Adresse ma?geblich:

?

Porsche Automobil Holding SE- Vorstand -zu H?nden Frau Elisabeth M?ckelPorscheplatz 170435 Stuttgartoder per Telefax: +49/(0)711/911-11819oder per E-Mail an: hv2020@porsche-se.com

Anderweitig adressierte Gegenantr?ge werden nicht zug?nglich gemacht.

Jeder Aktion?r hat zudem das Recht, Wahlvorschl?ge zur Wahl von Abschlusspr?fern (Tagesordnungspunkt 5) zu unterbreiten. F?r diese Wahlvorschl?ge gelten die vorstehenden S?tze gem?? ? 127 AktG sinngem??. Wahlvorschl?ge von Aktion?ren brauchen jedoch nicht begr?ndet zu werden. Wahlvorschl?ge zur Wahl des Abschlusspr?fers brauchen nicht zug?nglich gemacht zu werden, wenn bei einer vorgeschlagenen Person nicht der Name, der ausge?bte Beruf und der Wohnort oder bei einer vorgeschlagenen Wirtschaftspr?fungsgesellschaft nicht Firma und Sitz enthalten sind. Nach ? 127 Satz 1 AktG in Verbindung mit ? 126 Abs. 2 AktG gibt es weitere Gr?nde, bei deren Vorliegen Wahlvorschl?ge nicht ?ber die Internetseite zug?nglich gemacht werden m?ssen. Diese sind auf der Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

beschrieben.

Gegenantr?ge und Wahlvorschl?ge, die bis Donnerstag, 17. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), ordnungsgem?? zugehen, werden in der Hauptversammlung so behandelt, als seien sie in der Hauptversammlung gestellt worden.

c)

Fragerecht der Aktion?re ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3, Satz 2 von Artikel 2 des Covid-19-Gesetzes

Aktion?re, die fristgerecht angemeldet sind und einen ordnungsgem??en Nachweis des Anteilsbesitzes (siehe Abschnitt II 2.) erbracht haben, oder ihre Bevollm?chtigten haben die M?glichkeit, der Gesellschaft vorab Fragen bis sp?testens zwei Tage vor der virtuellen Hauptversammlung, d.h. sp?testens bis Dienstag, 29. September 2020, 24.00 Uhr (MESZ) (Eingang ma?geblich), im Wege elektronischer Kommunikation in deutscher Sprache einzureichen. Hierf?r steht das Aktion?rsportal zur Verf?gung, zug?nglich ?ber

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

Eine anderweitige Form der ?bermittlung ist ausgeschlossen. Danach und w?hrend der Hauptversammlung k?nnen keine Fragen eingereicht oder gestellt werden. Aktion?re haben kein Auskunftsrecht nach ? 131 Abs. 1 AktG.

Der Vorstand entscheidet nach pflichtgem??em, freiem Ermessen, welche Fragen er wie beantwortet. Der Vorstand ist insbesondere nicht gehalten, alle Fragen zu beantworten, er kann vielmehr Fragen zusammenfassen und im Interesse der anderen Aktion?re sinnvolle Fragen ausw?hlen.

d)

Widerspruch gegen Beschl?sse der Hauptversammlung

Aktion?re, die fristgerecht angemeldet sind und einen ordnungsgem??en Nachweis des Anteilsbesitzes (siehe Abschnitt II 2.) erbracht haben, oder ihre Bevollm?chtigten k?nnen vom Beginn bis zum Ende der virtuellen Hauptversammlung ?ber das Aktion?rsportal der Gesellschaft (zug?nglich ?ber www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/) auf elektronischem Weg Widerspruch gegen Beschl?sse der Hauptversammlung zu Protokoll des amtierenden Notars erkl?ren, ? 1 Abs. 2 Nr. 4 von Artikel 2 des Covid-19-Gesetzes. Die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft erkl?ren keine Widerspr?che gegen Beschl?sse der Hauptversammlung zu Protokoll des amtierenden Notars.

Weitergehende Erl?uterungen finden sich auf der Internetseite der Gesellschaft unter

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/ 9.

Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung

Zum Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung betr?gt das Grundkapital der Gesellschaft ? 306.250.000,00 und ist eingeteilt in 306.250.000 St?ckaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von ? 1,- je St?ckaktie. Von den 306.250.000 St?ckaktien sind 153.125.000 St?ck Stammaktien und 153.125.000 St?ck stimmrechtslose Vorzugsaktien. Jede Stammaktie gew?hrt in der ordentlichen Hauptversammlung eine Stimme. Die Vorzugsaktien gew?hren kein Stimmrecht.

Die Gesellschaft h?lt zum Zeitpunkt der Einberufung keine eigenen Aktien. Zum Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung sind daher insgesamt 153.125.000 Stammaktien stimmberechtigt.

10.

Hinweis auf Internetseite der Gesellschaft und Datenschutz

Diese Einladung zur Hauptversammlung, die der Hauptversammlung zug?nglich zu machenden Unterlagen (insbesondere die unter Tagesordnungspunkt 1 vorzulegenden Unterlagen) und weitere Informationen im Zusammenhang mit der Hauptversammlung sind ab Einberufung der Hauptversammlung ?ber die Internetseite

www.porsche-se.com/investor-relations/hauptversammlung/

abrufbar. Dort werden nach der virtuellen Hauptversammlung auch die Abstimmungsergebnisse ver?ffentlicht.

Etwaige bei der Gesellschaft eingehende und ver?ffentlichungspflichtige Gegenantr?ge, Wahlvorschl?ge und Erg?nzungsverlangen von Aktion?ren werden ebenfalls ?ber die oben genannte Internetseite zug?nglich gemacht werden.

Informationen zum Datenschutz f?r Aktion?re finden sich in der Anlage zu dieser Einladung.

____________________1 Die Vorschriften des Aktiengesetzes finden f?r die Gesellschaft gem?? Art. 9 Abs. 1 lit. c) (ii) der Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 ?ber das Statut der Europ?ischen Gesellschaft (SE) (SE-Verordnung) Anwendung.

Stuttgart, im August 2020

Porsche Automobil Holding SE Der Vorstand

Informationen zum Datenschutz f?r Aktion?re

Verantwortlicher f?r die Verarbeitung personenbezogener Daten der Aktion?rinnen und Aktion?re ist die Porsche Automobil Holding SE (Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart, Telefon: +49 711 911 24420, Telefax: +49 711 911 11819, E-Mail: investorrelations@porsche-se.com). Den Datenschutzbeauftragten der Porsche Automobil Holding SE ('Porsche SE') erreichen Sie unter Porsche Automobil Holding SE, Der Datenschutzbeauftragte, Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart, E-Mail: datenschutzbeauftragter@porsche-se.com.

Die Porsche SE erh?lt die personenbezogenen Daten der Aktion?re in der Regel ?ber die Anmeldestelle von dem Kreditinstitut, das die Aktion?re mit der Verwahrung ihrer Inhaberaktien beauftragt haben (sog. Depotbank). In einigen F?llen kann die Porsche SE personenbezogene Daten auch unmittelbar von den Aktion?ren erhalten.

Die Porsche SE verarbeitet personenbezogene Daten der Aktion?re (z. B. Name und Vorname, Anschrift, Aktienanzahl, Aktiengattung, Bevollm?chtigungen/Weisungen, Nummer der Anmeldebest?tigung, Zugangsdaten f?r das Aktion?rsportal) sowie gegebenenfalls personenbezogene Daten ihrer Bevollm?chtigten auf Grundlage der geltenden Datenschutzgesetze. Die Verarbeitung ist f?r die ordnungsgem??e Vorbereitung und Durchf?hrung der virtuellen Hauptversammlung, insbesondere f?r die Stimmrechtsaus?bung, das Einreichen von Fragen sowie f?r die Verfolgung der virtuellen Hauptversammlung im Wege elektronischer Zuschaltung rechtlich zwingend erforderlich. Rechtsgrundlage f?r die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i.V.m. ?? 118 ff. AktG sowie i.V.m. ? 1 von Artikel 2 des Covid-19-Gesetzes. Dar?ber hinaus k?nnen Datenverarbeitungen, die f?r die Organisation der virtuellen Hauptversammlung erforderlich sind, auf Grundlage ?berwiegender berechtigter Interessen erfolgen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Daneben verarbeitet die Porsche SE personenbezogene Daten von Aktion?ren und ihren Bevollm?chtigten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, soweit dies f?r die Wahrung berechtigter Interessen der Porsche SE im Einzelfall erforderlich ist, unter anderem zur Erstellung von Statistiken, z. B. ?ber die Aktion?rsentwicklung, die Anzahl von Transaktionen oder die gr??ten Aktion?re, zur Bearbeitung von Kontakt- und Service-Anfragen und zur Zusendung von Finanzpublikationen. Dar?ber hinaus unterliegt die Porsche SE verschiedenen sonstigen rechtlichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO), die die Verarbeitung personenbezogener Daten von Aktion?ren und ihren Bevollm?chtigten erforderlich machen k?nnen. Diese rechtlichen Verpflichtungen k?nnen sich beispielsweise aus aufsichtsrechtlichen, sanktionsrechtlichen sowie handels- und steuerrechtlichen Vorschriften ergeben.

Zur Abwicklung der Hauptversammlung (z. B. f?r die Durchf?hrung des Anmeldestellendienstes zur Hauptversammlung, die Bild- und Ton?bertragung, die elektronische Kommunikation und den Betrieb des Aktion?rsportals) setzen wir zum Teil externe Dienstleister ein, die im Rahmen der ihnen ?bertragenen Aufgaben ebenfalls Zugriff auf personenbezogene Daten von Aktion?ren und ihren Bevollm?chtigten erhalten. Dar?ber hinaus werden personenbezogene Daten von Aktion?ren und ihren Bevollm?chtigten, die ihr Stimmrecht aus?ben, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (insbesondere das Teilnehmerverzeichnis, ? 129 AktG) anderen Aktion?ren und ihren Bevollm?chtigten zur Verf?gung gestellt. Dies gilt auch f?r Fragen, die Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten vorab eingereicht haben (? 1 Abs. 2 Nr. 3 von Artikel 2 des Covid-19-Gesetzes) sowie im Rahmen einer Bekanntmachung von Aktion?rsverlangen auf Erg?nzung der Tagesordnung sowie von Gegenantr?gen und Wahlvorschl?gen. Im Rahmen der Fragenbeantwortung beh?lt sich der Vorstand vor, den Namen des Aktion?rs bzw. seines Bevollm?chtigten anzugeben, sofern der Aktion?r bzw. sein Bevollm?chtigter dem nicht widersprochen haben.

Weitere datenschutzrechtliche Informationen, insbesondere zur Speicherdauer und zu den Rechten betroffener Personen einschlie?lich des Widerspruchsrechts und des Beschwerderechts bei einer zust?ndigen Aufsichtsbeh?rde finden sich unter

https://www.porsche-se.com/kontakt/datenschutzhinweis-aktionaere

?

20.08.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Porsche Automobil Holding SE Porscheplatz 1 70435 Stuttgart

Deutschland Telefon: +49 711 911-11021 Fax: +49 711 911-11819 E-Mail: frank.gaube@porsche-se.com Internet: http://www.porsche-se.com ISIN: DE000PAH0004 WKN: PAH000 B?rsen: Auslandsb?rse(n) alle deutschen B?rsen ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1121399??20.08.2020?

@ dgap.de