Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dierig Holding Aktiengesellschaft, DE0005580005

Dierig Holding Aktiengesellschaft, DE0005580005

19.04.2021 - 15:08:36

Dierig Holding Aktiengesellschaft: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 27.05.2021 in Augsburg mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gem?? ?121 AktG

Dierig Holding Aktiengesellschaft Augsburg Wertpapier-Kenn-Nr. 558 000 / ISIN DE0005580005 Sehr geehrte Aktion?re, hiermit laden wir Sie zu unserer ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, dem 27. Mai 2021, 11.00 Uhr MESZ ein.

Die Hauptversammlung wird in Form der virtuellen Hauptversammlung, also ohne physische Pr?senz der Aktion?re oder ihrer Bevollm?chtigten, abgehalten. Ort der Hauptversammlung im Sinne des Aktiengesetzes ist der Sitz der Gesellschaft, Kirchbergstr. 23, 86157 Augsburg. F?r die Aktion?re oder ihre Bevollm?chtigten besteht kein Recht und keine M?glichkeit zur physischen Anwesenheit am Ort der Hauptversammlung. Die gesamte Hauptversammlung wird f?r die ordnungsgem?? angemeldeten Aktion?re oder ihre Bevollm?chtigten live in Bild und Ton im internetgest?tzten, elektronischen Aktion?rsportal der Dierig Holding AG, welches ?ber die Internetseite der Gesellschaft unter

http://www.dierig.de/hv?

zug?nglich ist, ?bertragen. Die Stimmrechtsaus?bung der Aktion?re erfolgt - auch bei einer Bevollm?chtigung von Dritten - ausschlie?lich im Wege der Briefwahl oder durch Vollmachts- und Weisungserteilung an den von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter.

Tagesordnung 1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Dierig Holding AG und des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2020, des Lageberichts und des Konzernlageberichts zum 31. Dezember 2020 einschlie?lich des erl?uternden Berichts zu den Angaben nach den ?? 289a, 315a HGB sowie des Berichts des Aufsichtsrates f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Zu Tagesordnungspunkt 1 der Hauptversammlung ist entsprechend den gesetzlichen Regelungen kein Beschluss zu fassen. Der Aufsichtsrat hat bereits den Jahresabschluss festgestellt und den Konzernabschluss gebilligt. Jahresabschluss und Konzernabschluss, Lagebericht und Konzernlagebericht einschlie?lich des erl?uternden Berichts zu den Angaben nach ?? 289a, 315a HGB sowie der Bericht des Aufsichtsrates f?r das Gesch?ftsjahr 2020 k?nnen von der Einberufung der Hauptversammlung an auf der Internetseite der Gesellschaft unter

http://www.dierig.de/hv

eingesehen werden. Die Unterlagen werden auch in der Hauptversammlung am 27. Mai 2021 m?ndlich erl?utert werden.

2.

Beschlussfassung ?ber die Verwendung des Bilanzgewinnes f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Jahresabschluss der Dierig Holding AG ausgewiesenen Bilanzgewinn von ? 1.770.065,78 wie folgt zu verwenden:

Aussch?ttung einer Dividende von ? 0,20 auf jede dividendenberechtigte St?ckaktie:

Dies sind bei 4.103.100 dividendenberechtigten St?ckaktien ? 820.620,00 Einstellung in die anderen Gewinnr?cklagen ? 600.000,00 Vortrag auf neue Rechnung ? 349.445,78 Bilanzgewinn ? 1.770.065,78

Nach ? 58 Abs. 4 Satz 2 AktG ist der Anspruch der Aktion?re auf ihre Dividende am dritten auf den Hauptversammlungsbeschluss folgenden Gesch?ftstag f?llig. Eine fr?here F?lligkeit kann wegen ? 58 Abs. 4 Satz 3 AktG auch im Gewinnverwendungsbeschluss nicht vorgesehen werden. Die Dividende wird dementsprechend am 1. Juni 2021 f?llig.

3.

Beschlussfassung ?ber die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Vorstandes f?r das Gesch?ftsjahr 2020 Entlastung zu erteilen.

4.

Beschlussfassung ?ber die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrates f?r das Gesch?ftsjahr 2020 Entlastung zu erteilen.

5.

Wahl zum Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat setzt sich nach ? 8 der Satzung in Verbindung mit ?? 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 des Aktiengesetzes und ? 1 Abs. 1 Nr. 1, ? 4 Abs. 1 des Drittelbeteiligungsgesetzes aus vier Vertretern der Anteilseigner und zwei Vertretern der Arbeitnehmer zusammen. Das Aufsichtsratsmitglied der Anteilseigner, Herr Dr. R?diger Liebs, wird mit Beendigung der ordentlichen Hauptversammlung am 27. Mai 2021 sein Amt niederlegen.

Die Textil-Treuhand GmbH hat dem Aufsichtsrat der Dierig Holding AG mit Schreiben vom 6. April 2021 gem. ? 100 Absatz 2 Satz 1 Nr. 4 Aktiengesetz vorgeschlagen, Herrn Christian Dierig, der zum 27. Mai 2021 mit Beendigung der Hauptversammlung aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheidet, zum Mitglied des Aufsichtsrats zu w?hlen. Der Aufsichtsrat der Dierig Holding AG hat sich diesen Vorschlag durch Beschluss vom 9. April 2021 zu eigen gemacht. Die Bestellung soll gem?? ? 8 Abs. 2 der Satzung der Gesellschaft f?r die Zeit bis zur Beendigung der Hauptversammlung erfolgen, die ?ber die Entlastung f?r das vierte Gesch?ftsjahr nach der Wahl beschlie?t.

Der Aufsichtsrat schl?gt vor, Herrn Christian Dierig, Kaufmann, wohnhaft in Augsburg, mit Wirkung ab Beendigung der Hauptversammlung am 27. Mai 2021 bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die ?ber die Entlastung des Aufsichtsrats f?r das Gesch?ftsjahr 2025 beschlie?t, als Anteilseignervertreter in den Aufsichtsrat zu w?hlen.

Angaben zu Ziffer C.13 des Deutschen Corporate Governance Kodex

Herr Christian Dierig ist Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats des Mehrheitsaktion?rs der Dierig Holding AG, der Textil-Treuhand GmbH.

6.

Beschlussfassung ?ber die Billigung des Verg?tungssystems f?r die Vorstandsmitglieder

Nach ? 120a AktG hat die Hauptversammlung einer b?rsennotierten Gesellschaft bei jeder wesentlichen ?nderung, mindestens jedoch alle vier Jahre, ?ber die Billigung des nach ? 87a AktG vom Aufsichtsrat beschlossenen Verg?tungssystems f?r die Vorstandsmitglieder zu beschlie?en.

Der Aufsichtsrat schl?gt vor, das nachfolgend wiedergegebene, vom Aufsichtsrat beschlossene Verg?tungssystem f?r die Vorstandsmitglieder zu billigen.

Vorstand - Verg?tungssystem

Im Berichtsjahr 2020 bestand das Vorstandsgremium der Dierig Holding AG (die 'Gesellschaft') aus Herrn Christian Dierig (Sprecher des Vorstands), Frau Ellen Dinges-Dierig und Herrn Benjamin Dierig.

Das Verg?tungssystem legt die Rahmenbedingungen fest, nach deren Ma?gabe den Vorstandsmitgliedern der Gesellschaft vom Aufsichtsrat der Gesellschaft Verg?tungsbestandteile gew?hrt werden k?nnen. Das Verg?tungssystem ist nach Ma?gabe des Aktiengesetzes festgesetzt und in den Dienstvertr?gen der derzeit amtierenden Vorstandsmitglieder umgesetzt.

Das Verg?tungssystem ist darauf ausgerichtet, die Gesch?ftsstrategie der Gesellschaft zu f?rdern und eine erfolgreiche, nachhaltig wertorientierte Unternehmensentwicklung sicherzustellen. Insbesondere die im Verg?tungssystem vorgesehenen variablen Verg?tungsbestandteile tragen zur Erreichung der operativen und strategischen Ziele der Gesellschaft bei. Die langfristige variable Verg?tung setzt f?r die Vorstandsmitglieder gezielt Anreize, eine nachhaltige Entwicklung der Ergebnisse zu f?rdern. Bei der Gew?hrung der einj?hrigen Sonderzahlung an die Vorstandsmitglieder kann der Aufsichtsrat neben der Erreichung operativer Ziele die Erreichung strategischer Ziele ber?cksichtigen. Dadurch werden auch insoweit Anreize f?r die Vorstandmitglieder gesetzt.

Die Gesamtverg?tung der Vorstandsmitglieder orientiert sich neben den Aufgaben und Leistungen des einzelnen Vorstandsmitglieds an der Gr??e, Komplexit?t und Lage der Gesellschaft. Sie setzt sich aus festen und variablen Verg?tungsbestandteilen zusammen.

Feste Verg?tungsbestandteile

Zu den festen erfolgsunabh?ngigen Verg?tungsbestandteilen z?hlen grunds?tzlich ein festes Jahresgehalt (Grundgehalt) und Nebenleistungen.

Das Grundgehalt wird ?blicherweise f?r ein volles Jahr vereinbart und in zw?lf gleichen Teilbetr?gen am Ende eines Monats gezahlt. Es wird in regelm??igen Abst?nden vom Aufsichtsrat ?berpr?ft und gegebenenfalls angepasst.

Zu den Nebenleistungen, die den Vorstandsmitgliedern von der Gesellschaft gew?hrt werden k?nnen, z?hlen Sachbez?ge, die Nutzung eines Dienstwagens und sonstige markt?bliche Kosten?bernahmen. Die Gesellschaft schlie?t f?r die Vorstandsmitglieder insbesondere eine D&O-Versicherung ab, die f?r die Vorstandsmitglieder einen Selbstbehalt nach Ma?gabe des Aktiengesetzes vorsieht.

Vorstandsmitgliedern wird dar?ber hinaus grunds?tzlich keine Versorgungszusage mehr gew?hrt. Von den derzeit amtierenden Vorstandsmitgliedern ist lediglich dem derzeitigen Sprecher des Vorstands bereits 1994 eine Versorgungszusage gew?hrt worden. Die H?he der Leistungen aus dieser Versorgungszusage wird alters- und dienstzeitabh?ngig sowie anteilig anhand der H?he des vom Sprecher des Vorstands zuletzt bezogenen Grundgehalts errechnet.

Variable Verg?tungsbestandteile

Die variablen Verg?tungsbestandteile setzen sich aus einer erfolgsabh?ngigen kurzfristigen variablen Verg?tung und einer erfolgsabh?ngigen langfristigen variablen Verg?tung zusammen.

Die kurzfristige variable Verg?tung kann zu einer j?hrlichen Sonderzahlung f?hren (sog. Ermessenstantieme). Sie belohnt die Vorstandsmitglieder f?r den Erfolg der Gesellschaft in dem betreffenden Gesch?ftsjahr. Die Gew?hrung der Ermessenstantieme sowie die Bestimmung deren H?he erfolgt nach dem pflichtgem??en Ermessen des Aufsichtsrats. Der Aufsichtsrat kann dabei die Ertragslage der Gesellschaft sowie die besonderen Erfolge und pers?nlichen Leistungen der Vorstandsmitglieder ber?cksichtigen.

Die langfristige variable Verg?tung, die den Vorstandsmitgliedern gew?hrt wird, ist an ein finanzielles Erfolgsziel gekn?pft. Sie bemisst sich nach dem gewichteten Konzernergebnis (Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern, EBIT) der letzten drei Gesch?ftsjahre (sog. variable Tantieme). Der Aufsichtsrat beschlie?t f?r das jeweilige bevorstehende Gesch?ftsjahr im Rahmen der Genehmigung der Finanzplanung entsprechende Plan- bzw. Zielwerte und legt die Zielerreichung nach Ablauf des Gesch?ftsjahres fest.

Die Ermessenstantieme und die variable Tantieme werden am Ende des Monats, in dem die Hauptversammlung f?r das betreffende Gesch?ftsjahr stattfindet, ausbezahlt. Die gesamte variable Verg?tung aller Vorstandsmitglieder ist bei der j?hrlichen Gew?hrung auf einen Betrag von 200.000,00 ? begrenzt (sog. Tantieme-Cap).

Maximalverg?tung

Das Verg?tungssystem sieht zudem eine betragsm??ige H?chstgrenze f?r die Gesamtverg?tung aller Vorstandsmitglieder ('Maximalverg?tung') vor. Die Maximalverg?tung betr?gt grunds?tzlich 1.000.000,00 ?. Im Gesch?ftsjahr 2021 f?llt unter die Maximalverg?tung allerdings auch die Zuf?hrung zur Pensionsr?ckstellung f?r die dem Sprecher des Vorstands gew?hrte Versorgungszusage, die auf Grund fallender Zinsen vergleichsweise hoch ausf?llt. Vor diesem Hintergrund betr?gt die Maximalverg?tung lediglich f?r das Gesch?ftsjahr 2021 1.500.000,00 ?, f?r zuk?nftige Gesch?ftsjahre 1.000.000,00 ?.

Abfindung

Die zwischen Gesellschaft und Vorstandsmitgliedern geschlossenen Dienstvertr?ge enthalten f?r den Fall der vorzeitigen Beendigung des Dienstvertrages eine Abfindungszusage. Die Abfindungszusage entf?llt nur bei berechtigter fristloser K?ndigung durch die Gesellschaft oder unberechtigter Eigenk?ndigung des Vorstandsmitglieds. Die H?he der Abfindung entspricht der Gesamtverg?tung f?r die Restlaufzeit des Dienstvertrages, ist aber auf zwei Jahresverg?tungen begrenzt (sog. Abfindungs-Cap).

Die Dienstvertr?ge sehen f?r den Fall, dass die Vorstandst?tigkeit infolge eines Kontrollwechsel (Change of Control) vorzeitig beendet wird, keine besonderen Leistungszusagen vor.

Verg?tungsstruktur

Die Gesamtverg?tung der Vorstandsmitglieder, ausgenommen die Nebenleistungen und Versorgungszusage, besteht in der Regel zu 75 % bis 80 % aus dem Grundgehalt, zu 10 % bis 15 % aus der kurzfristigen variablen Verg?tung und zu 10 % bis 15 % aus der langfristigen variablen Verg?tung.

Die Nebenleistungen variieren zwischen den einzelnen Vorstandsmitgliedern. Die betragsm??ige H?he der Nebenleistungen kann zwischen 5 % bis 8 % der Gesamtverg?tung betragen. Eine Versorgungszusage sieht das Verg?tungssystem nicht vor.

Prozess der Festlegung und Pr?fung des Verg?tungssystems

Die horizontale und vertikale Angemessenheit der Vorstandsverg?tung wird von der Personalabteilung in regelm??igen Abst?nden berechnet und vom Aufsichtsrat gepr?ft und gew?rdigt. Als horizontale Referenz wird eine Gruppe vergleichbarer Gesellschaften mit B?rsennotierung in Deutschland herangezogen. Der vertikale gesellschaftsinterne Verg?tungsvergleich fokussiert sich auf die Relation der Vorstandsverg?tung zur Verg?tung der in Deutschland, ?sterreich und in der Schweiz besch?ftigten nichtleitenden Mitarbeiter sowie zur Verg?tung des oberen F?hrungskreises bzw. der leitenden Gesch?ftsf?hrung des Konzerns.

7.

Beschlussfassung ?ber die Verg?tung und ?ber das Verg?tungssystem f?r die Mitglieder des Aufsichtsrates

Gem?? dem zum 1. Januar 2020 neu gefassten ? 113 Abs. 3 Satz 1 und 2 AktG hat die Hauptversammlung b?rsennotierter Gesellschaften mindestens alle vier Jahre ?ber die Verg?tung der Aufsichtsratsmitglieder Beschluss zu fassen, wobei ein die Verg?tung best?tigender Beschluss zul?ssig ist. Nach der ?bergangsvorschrift ? 26j Abs. 1 Satz 1 des Einf?hrungsgesetzes zum AktG muss die erstmalige Beschlussfassung in der Hauptversammlung erfolgen, die auf den 31. Dezember 2020 folgt.

Die Verg?tung des Aufsichtsrats ist in ? 13 der Satzung festgesetzt. Dieser hat derzeit folgende Fassung:

? 13 1.

Die Mitglieder des Aufsichtsrates erhalten neben dem Ersatz ihrer Auslagen eine feste Verg?tung, die f?r das einzelne Mitglied Euro 8.000,00 pro Jahr, f?r den Vorsitzenden das Doppelte und f?r den stellvertretenden Vorsitzenden das 1 ?-fache betr?gt.

2.

Der Aufsichtsrat erh?lt ferner f?r jedes Prozent, um das die an die Aktion?re verteilte Dividende 4 % des Grundkapitals ?bersteigt, eine Verg?tung in H?he von Euro 12.000,00, die im Verh?ltnis der festen Verg?tung aufgeteilt wird.

3.

Verg?tungen und Auslagenersatz, die der Umsatzsteuer unterliegen, werden zuz?glich der Umsatzsteuer gezahlt, wenn diese gesondert in Rechnung gestellt werden kann.

Vorstand und Aufsichtsrat sind der Auffassung, dass sich die in der Satzung festgelegte Verg?tung des Aufsichtsrats bew?hrt hat. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen daher vor, die bestehende Verg?tungsregelung f?r Mitglieder des Aufsichtsrat gem?? ? 13 der Satzung zu best?tigen.

8.

Beschlussfassung ?ber die Wahl des Abschlusspr?fers und Konzernabschlusspr?fers f?r das Gesch?ftsjahr 2021 sowie des Pr?fers f?r eine etwaige Pr?fung des Halbjahresfinanzberichtes 2021

a)

Der Aufsichtsrat schl?gt vor, die S&P GmbH Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Augsburg, zum Abschlusspr?fer und Konzernabschlusspr?fer f?r das Gesch?ftsjahr 2021 zu w?hlen.

b)

Der Aufsichtsrat schl?gt weiter vor, die S&P GmbH Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, Augsburg, zum Pr?fer f?r eine etwaige Pr?fung des Halbjahresfinanzberichts 2021 zu w?hlen.

Weitere Angaben zur Einberufung

1.

Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung

Im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung betr?gt das Grundkapital der Gesellschaft ? 11.000.000,00 und ist in 4.200.000 St?ckaktien mit ebenso vielen Stimmrechten eingeteilt. Die Dierig Holding AG h?lt im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung 96.900 St?ck eigene Aktien. Hieraus stehen ihr keine Rechte zu.

2.

Virtuelle Hauptversammlung

Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die Hauptversammlung in Form einer virtuellen Hauptversammlung i.S.v. Art. 2 ? 1 des 'Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht' (BGBl I 2020, S. 569; im Folgenden 'PandemieG'), also ohne physische Pr?senz der Aktion?re und ihrer Bevollm?chtigten, abzuhalten. In dieser Hauptversammlung k?nnen die Aktion?re ihre Stimmen insbesondere auch im Wege der elektronischen Kommunikation abgeben. Die Hauptversammlung findet unter Anwesenheit des Vorsitzenden des Aufsichtsrats und des Vorsitzenden des Vorstands und weiterer Mitglieder des Aufsichtsrats und des Vorstands sowie eines mit der Niederschrift der Hauptversammlung beauftragten Notars in den Gesch?ftsr?umen der Gesellschaft in der Kirchbergstra?e 23, 86157 Augsburg statt.

Die Durchf?hrung der Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung nach Ma?gabe des PandemieG f?hrt zu Modifikationen in den Abl?ufen der Hauptversammlung sowie bei den Rechten der Aktion?re. Die Hauptversammlung wird vollst?ndig in Bild und Ton im Internet ?bertragen, die Stimmrechtsaus?bung der Aktion?re ?ber elektronische Kommunikation (Briefwahl oder elektronische Teilnahme) sowie Vollmachtserteilung wird erm?glicht, den Aktion?ren wird ein Fragerecht im Wege der elektronischen Kommunikation einger?umt und Aktion?re, die ihr Stimmrecht ausge?bt haben, k?nnen ?ber elektronische Kommunikation Widerspruch gegen Beschl?sse der Hauptversammlung erheben.

Die Rechte der Aktion?re einschlie?lich der Voraussetzungen f?r ihre Aus?bung - entweder durch den Aktion?r selbst oder einen von ihm Bevollm?chtigten - werden in dieser und den nachfolgenden Ziffern n?her beschrieben.

a)

Anmeldung zur Hauptversammlung

Die Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten k?nnen die unter b) - e) genannten Rechte nur aus?ben, wenn sie sich zur Hauptversammlung ordnungsgem?? angemeldet haben. Das Anmeldeverfahren ist in Ziff. 3 (i.V.m. Ziff. 4.b) detailliert beschrieben.

b)

Bild- und Ton?bertragung

F?r Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten wird die gesamte Hauptversammlung, einschlie?lich der Fragenbeantwortung und der Abstimmungen, in Bild und Ton live im passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

?bertragen. Die hierf?r erforderlichen pers?nlichen Zugangsdaten erhalten die Aktion?re bzw. ihre Bevollm?chtigten nach der Anmeldung zur Hauptversammlung zugeschickt. Andere Personen als die Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten k?nnen die Hauptversammlung nicht im Internet verfolgen.

Die ?bertragung der Hauptversammlung erm?glicht keine Teilnahme an der Hauptversammlung i.S.v. ? 118 Abs. 1 S. 2 AktG. Die Rechte der Aktion?re und ihrer Bevollm?chtigten in der Hauptversammlung ergeben sich vielmehr aus den folgenden Abschnitten c) - e).

c)

Stimmrechtsaus?bung

Die Stimmrechtsaus?bung durch die Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten erfolgt im Wege der elektronischen Briefwahl oder durch die hierzu bevollm?chtigten, mit entsprechenden Weisungen ausgestatteten Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft. Beide M?glichkeiten der Stimmrechtsaus?bung sind in Ziff. 4 detailliert beschrieben.

d)

Fragerecht

Aktion?re und ihre Bevollm?chtigten wird gem?? Art. 2 ? 1 Abs. 2 PandemieG das Recht einger?umt, Fragen ?ber Angelegenheiten der Gesellschaft an die Verwaltung zu stellen. Um eine Beantwortung der Fragen unter den erschwerten Bedingungen der COVID-19-Pandemie sicherzustellen, sind diese in ?bereinstimmung mit Art. 2 ? 1 Abs. 2 S. 2 PandemieG bis sp?testens einen Tag vor der Hauptversammlung, also bis Dienstag, den 25. Mai 2021, 24.00 Uhr MESZ, in deutscher Sprache ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

bei der Gesellschaft einzureichen. Entscheidend f?r die Fristeinhaltung ist der Eingang der Frage(n) bei der Gesellschaft.

Der Vorstand wird gem?? Art. 2 ? 1 Abs. 2 Satz 2 PandemieG nach pflichtgem??em, freiem Ermessen entscheiden, wie er Fragen beantwortet. Antworten werden im Rahmen der Fragenbeantwortung w?hrend der Hauptversammlung gegeben und gegebenenfalls auch vorab auf der Website der Gesellschaft unter

http://www.dierig.de/hv

ver?ffentlicht.

e)

Einlegung von Widerspr?chen

Aktion?re bzw. ihre Bevollm?chtigten, die das Stimmrecht gem?? c) ausge?bt haben, haben das Recht, gegen einen Beschluss der Hauptversammlung ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

bis zur Schlie?ung der Hauptversammlung Widerspruch zu Protokoll des Notars einzulegen.

f)

Verf?gbarkeit des passwortgesch?tzten Internetservices

Der Internetservice ist ?ber

http://www.dierig.de/hv

ab dem 6. Mai 2021 verf?gbar.

3.

Voraussetzungen f?r die Aus?bung der Aktion?rsrechte; Anmeldeverfahren; Nachweisstichtag

Zur Aus?bung der unter Ziff. 2.b) - e) beschriebenen Aktion?rsrechte sind gem?? Art. 2 ? 1 PandemieG in Verbindung mit ? 16 Abs. 1 der Satzung nur diejenigen Aktion?re berechtigt, die sich hierf?r rechtzeitig unter Beif?gung des in ? 67c Abs. 3 AktG bestimmten Nachweises ihres Anteilsbesitzes in deutscher oder englischer Sprache angemeldet haben. Die Anmeldung und der Nachweis m?ssen der Gesellschaft sp?testens am Donnerstag, den 20. Mai 2021, 24.00 Uhr MESZ, in Textform (? 126b BGB) unter der nachstehenden Postanschrift, Faxnummer oder E-Mail-Adresse zugehen:

Dierig Holding AG c/o Better Orange IR & HV AG Haidelweg 48 81241 M?nchen Deutschland Fax: +49 (0)89 889 690 633 E-Mail: anmeldung@better-orange.de

F?r die Fristwahrung ist der Eingang der Anmeldung bei der Gesellschaft entscheidend.

Der Nachweis des Anteilsbesitzes gem?? ? 67c Abs. 3 AktG ist durch den Letztintermedi?r in Textform (? 126b BGB) zu erstellen und hat sich auf den Beginn des 21. Tages vor der Versammlung, also auf Donnerstag, den 6. Mai 2021, 00.00 Uhr MESZ (Nachweisstichtag), zu beziehen.

Im Verh?ltnis zur Gesellschaft gilt f?r die Aus?bung der unter Ziff. 2.b) - e) beschriebenen Aktion?rsrechte als Aktion?r nur, wer den Nachweis zum Nachweisstichtag erbracht hat. Die Gesellschaft ist berechtigt, bei Zweifeln an der Richtigkeit oder Echtheit des Nachweises einen geeigneten weiteren Nachweis zu verlangen. Wird der Nachweis nicht oder nicht in geh?riger Form erbracht, kann die Gesellschaft den Aktion?r zur?ckweisen. Mit dem Verstreichen des Nachweisstichtags oder der Anmeldung zur Hauptversammlung geht keine Sperre f?r die Ver?u?erbarkeit des Anteilsbesitzes einher. Insbesondere haben Aktienver?u?erungen nach dem Nachweisstichtag f?r Inhalt und Umfang der unter Ziff. 2.b) - e) beschriebenen Aktion?rsrechte keine Bedeutung. Entsprechendes gilt f?r den Zuerwerb von Aktien nach dem Nachweisstichtag. Personen, die zum Nachweisstichtag noch keine Aktien besitzen und erst danach Aktion?r werden, stehen die unter Ziff. 2.b) - e) beschriebenen Aktion?rsrechte nicht zu. Der Nachweisstichtag hat keine Bedeutung f?r die Dividendenberechtigung.

Nach fristgerechtem Eingang der Anmeldung und des Nachweises ?ber den Anteilsbesitz wird den Aktion?ren bzw. den von ihnen benannten Bevollm?chtigten von der Anmeldestelle ihr jeweiliger individueller Zugangscode f?r den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

?bersandt. ?ber den Internetservice kann der Aktion?r bzw. der Bevollm?chtigte seine elektronische Briefwahlstimme abgeben, ?ndern oder widerrufen, Vollmacht und ggf. Weisung, auch an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft, erteilen, ?ndern oder widerrufen, Fragen im Vorfeld der Hauptversammlung an die Gesellschaft richten und Widerspruch zu Protokoll des Notars erkl?ren.

Um den rechtzeitigen Erhalt ihrer individuellen Zugangscodes sicherzustellen, bitten wir die Aktion?re, fr?hzeitig f?r die ?bersendung der Anmeldung und des Nachweises ihres Anteilsbesitzes Sorge zu tragen.

4.

Verfahren f?r die Stimmabgabe; Stimmrechtsvertretung

a)

Ordnungsgem?? angemeldete Aktion?re k?nnen ihre Stimme bis zum Beginn der Abstimmung am Tag der Hauptversammlung (Donnerstag, 27. Mai 2021) ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

abgeben, ?ndern oder widerrufen.

Diejenigen Aktion?re, die ihr Stimmrecht im Wege der elektronischen Briefwahl aus?ben wollen, werden gebeten, hierzu den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

zu nutzen.

b)

Aktion?re, die ihr Stimmrecht nicht pers?nlich aus?ben wollen, k?nnen hiermit auch einen hierzu bereiten Bevollm?chtigten, z.B. ihre depotf?hrende Bank oder ein sonstiges Kreditinstitut, eine Aktion?rsvereinigung oder eine andere Person ihrer Wahl, betrauen. Auch in diesem Fall bedarf es der ordnungsgem??en, in Ziff. 3 n?her beschriebenen Anmeldung zur Hauptversammlung (einschlie?lich des Nachweises ihres Anteilsbesitzes), entweder durch den Aktion?r oder den Bevollm?chtigten. Bevollm?chtigt ein Aktion?r mehr als eine Person, so kann die Gesellschaft eine oder mehrere von diesen zur?ckweisen.

Vollmachten k?nnen elektronisch ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

oder in Textform (? 126b BGB) gegen?ber dem zu Bevollm?chtigenden oder gegen?ber der Gesellschaft erteilt werden.

F?r die Vollmachtserteilung gegen?ber der Gesellschaft und die ?bermittlung des Nachweises einer gegen?ber dem Vertreter erkl?rten Bevollm?chtigung sowie f?r die Stimmabgabe durch den Bevollm?chtigten stehen die nachfolgende Postanschrift, Faxnummer und E-Mail-Adresse sowie der passwortgesch?tzte Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

jeweils bis zu den dort genannten Zeitpunkten, zur Verf?gung.

Dierig Holding AG c/o Better Orange IR & HV AG Haidelweg 48 81241 M?nchen Deutschland Fax: +49 (0)89 889 690 655 E-Mail: dierig@better-orange.de

Bei der Bevollm?chtigung von Intermedi?ren, also z.B. Kreditinstituten oder - soweit sie diesen nach ? 135 Abs. 8 AktG gleichgestellt sind - Aktion?rsvereinigungen, Stimmrechtsberatern und Personen, die sich gesch?ftsm??ig gegen?ber Aktion?ren zur Aus?bung des Stimmrechts in der Hauptversammlung erbieten, k?nnen Besonderheiten gelten; die Aktion?re werden gebeten, sich in einem solchen Fall mit dem zu Bevollm?chtigenden rechtzeitig wegen einer von ihm m?glicherweise geforderten Form der Vollmacht abzustimmen.

c)

F?r den Widerruf oder die ?nderung einer Vollmacht gelten die unter b) zu deren Erteilung gemachten Ausf?hrungen entsprechend.

d)

Ein Vollmachtsformular und weitere Informationen zur Bevollm?chtigung werden den ordnungsgem?? angemeldeten Personen ?bersandt. Das Vollmachtsformular wird den Aktion?ren bzw. ihren Bevollm?chtigten auch jederzeit auf Verlangen zugesandt und ist au?erdem unter

http://www.dierig.de/hv

abrufbar. Die Aktion?re werden gebeten, Vollmacht vorzugsweise ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

oder mittels des von der Gesellschaft zur Verf?gung gestellten Vollmachtsformulars zu erteilen.

e)

Zus?tzlich bieten wir unseren Aktion?ren bzw. ihren Bevollm?chtigten an, sich durch die Stimmrechtsvertreter der Dierig Holding Aktiengesellschaft vertreten zu lassen. Diejenigen Aktion?re, die den von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertretern eine Vollmacht erteilen m?chten, m?ssen ihre Aktien ebenfalls gem?? den unter Ziff. 3 genannten Voraussetzungen ordnungsgem?? zur Hauptversammlung anmelden. Die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft sind ausschlie?lich berechtigt, aufgrund der ihnen von dem vollmachtgebenden Aktion?r erteilten Weisungen abzustimmen. Ohne eine ausdr?ckliche und eindeutige Weisung zu den einzelnen Gegenst?nden der Tagesordnung werden die Stimmrechtsvertreter der Dierig Holding Aktiengesellschaft das Stimmrecht nicht aus?ben. Diejenigen Aktion?re, die den Stimmrechtsvertretern der Gesellschaft Vollmacht und Weisungen erteilen wollen, werden gebeten, hierzu den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

oder das ihnen ?bersandte Vollmachts- und Weisungsformular zu verwenden. Alternativ wird das Vollmachts- und Weisungsformular den Aktion?ren bzw. ihren Bevollm?chtigten auch jederzeit auf Verlangen zugesandt und ist au?erdem im Internet unter

http://www.dierig.de/hv

abrufbar.

Vollmacht und Weisungen ordnungsgem?? angemeldeter Aktion?re an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft m?ssen der Gesellschaft unter der nachfolgenden Postanschrift, Faxnummer oder E-Mail-Adresse oder ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

jeweils bis zu den dort genannten Zeitpunkten, zugehen. Entsprechendes gilt f?r die ?nderung oder den Widerruf von Vollmacht und Weisungen. Entscheidend ist jeweils der Eingang bei der Gesellschaft.

Dierig Holding AG c/o Better Orange IR & HV AG Haidelweg 48 81241 M?nchen Deutschland Fax: +49 (0)89 889 690 655 E-Mail: dierig@better-orange.de

Informationen zur Stimmrechtsvertretung stehen unseren Aktion?ren auch im Internet unter

http://www.dierig.de/hv

zur Verf?gung.

Bitte beachten Sie, dass Stimmrechtsvertreter lediglich f?r die weisungsgebundene Aus?bung von Stimmrechten zur Verf?gung stehen.

5.

Rechte der Aktion?re gem?? ?? 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG

a)

Antr?ge auf Erg?nzung der Tagesordnung gem?? ? 122 Abs. 2 AktG

Aktion?re, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des Grundkapitals oder den anteiligen Betrag von ? 500.000 erreichen (dies entspricht 190.910 St?ckaktien), k?nnen verlangen, dass Gegenst?nde auf die Tagesordnung gesetzt und bekannt gemacht werden. Jedem neuen Gegenstand muss eine Begr?ndung oder eine Beschlussvorlage beiliegen. Das Verlangen ist schriftlich an den Vorstand der Dierig Holding AG zu richten und muss der Gesellschaft sp?testens zum Montag, den 26. April 2021 bis 24.00 Uhr MESZ zugehen. Entsprechende Verlangen und der Nachweis des erforderlichen Anteilsbesitzes sind an folgende Adresse zu richten:

Dierig Holding AG - Der Vorstand - c/o Better Orange IR & HV AG Haidelweg 48 81241 M?nchen Deutschland

F?r die Fristwahrung ist der Eingang des Antrags bei der Gesellschaft entscheidend. Die Antragsteller haben nachzuweisen, dass sie seit mindestens 90 Tagen vor dem Tag des Zugangs des Verlangens Inhaber der Aktien sind und dass sie die Aktien bis zur Entscheidung des Vorstands ?ber den Antrag halten.

Bekanntzumachende Erg?nzungen der Tagesordnung werden unverz?glich nach Zugang des Verlangens im Bundesanzeiger bekannt gemacht und gem?? ? 121 Abs. 4a AktG solchen Medien zur Ver?ffentlichung zugeleitet, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie die Information in der gesamten Europ?ischen Union verbreiten. Sie werden au?erdem im Internet unter

http://www.dierig.de/hv

zug?nglich gemacht. Die ge?nderte Tagesordnung wird ferner gem?? ? 125 Abs. 1 Satz 3 AktG mitgeteilt.

b)

Antr?ge und Wahlvorschl?ge von Aktion?ren nach ?? 126 Abs. 1, 127 AktG i.V.m. Art. 2 ? 1 Abs. 2 Satz 3 PandemieG

Gem?? Art. 2 ? 1 Abs. 2 Satz 3 PandemieG gelten Antr?ge oder Wahlvorschl?ge von Aktion?ren, die nach ?? 126, 127 AktG zug?nglich zu machen sind, als in der Versammlung gestellt, wenn der den Antrag stellende oder den Wahlvorschlag unterbreitende Aktion?r ordnungsgem?? legitimiert und zur Hauptversammlung angemeldet ist. Die Aktion?re haben daher das Recht, Gegenantr?ge gegen Vorschl?ge von Vorstand und Aufsichtsrat zu bestimmten Tagesordnungspunkten sowie Wahlvorschl?ge zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern oder von Abschlusspr?fern im Vorfeld der Hauptversammlung nach Ma?gabe der nachstehenden Ausf?hrungen zu ?bermitteln. Gegenantr?ge m?ssen mit einer Begr?ndung versehen sein; bei Wahlvorschl?gen bedarf es keiner Begr?ndung.

Gegenantr?ge sind unter Angabe des Namens des Aktion?rs und einer Begr?ndung schriftlich, per Fax oder per E-Mail an

Dierig Holding AG c/o Better Orange IR & HV AG Haidelweg 48 81241 M?nchen Deutschland Fax: +49 (0)89 889 690 655 E-Mail: antraege@better-orange.de

zu senden oder ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

an die Gesellschaft zu ?bermitteln.

Die mindestens 14 Tage vor dem Tag der Hauptversammlung, also bis sp?testens Mittwoch, den 12. Mai 2021, 24.00 Uhr MESZ, auf den genannten Kommunikationswegen eingegangenen Gegenantr?ge und eine etwaige Stellungnahme der Verwaltung werden im Internet unter

http://www.dierig.de/hv

zug?nglich gemacht. F?r die Fristwahrung ist der Eingang des Gegenantrags bei der Gesellschaft entscheidend.

Unter bestimmten Umst?nden wird ein fristgem?? eingegangener Gegenantrag nicht zug?nglich gemacht. Das gilt insbesondere dann, wenn sich der Vorstand durch das Zug?nglichmachen strafbar machen w?rde, wenn der Gegenantrag zu einem gesetz- oder satzungswidrigen Beschluss der Hauptversammlung f?hren w?rde oder wenn die Begr?ndung in wesentlichen Punkten offensichtlich falsche oder irref?hrende Angaben oder wenn sie Beleidigungen enth?lt. Die Begr?ndung des Gegenantrags muss auch dann nicht zug?nglich gemacht werden, wenn sie insgesamt mehr als 5.000 Zeichen betr?gt. ? 126 Abs. 1 AktG gilt entsprechend.

F?r den Vorschlag eines Aktion?rs zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern oder von Abschlusspr?fern gelten die vorstehenden Abs?tze einschlie?lich der Angaben zur Adressierung sinngem?? mit der Ma?gabe, dass der Vorschlag nicht begr?ndet werden muss und der Vorstand den Wahlvorschlag auch dann nicht zug?nglich machen muss, wenn der Vorschlag nicht den Namen, ausge?bten Beruf und Wohnort des Vorgeschlagenen sowie seine Mitgliedschaft in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsr?ten und vergleichbaren in- und ausl?ndischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen angibt (? 127 AktG).

c)

Fragerecht gem?? ? 131 Abs. 1 AktG i.V.m. Art. 2 ? 1 Abs. 2 PandemieG

In einer Hauptversammlung, die ohne physische Pr?senz der Aktion?re und ihrer Bevollm?chtigten stattfindet, steht den angemeldeten Aktion?re bzw. ihre Bevollm?chtigten gem?? Art. 2 ? 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3, Satz 2 PandemieG das Recht zu, Fragen ?ber Angelegenheiten der Gesellschaft an die Verwaltung stellen. Um eine Beantwortung der Fragen unter den erschwerten Bedingungen der COVID-19-Pandemie sicherzustellen, sind die Fragen in ?bereinstimmung mit Art. 2 ? 1 Abs. 2 S. 2 PandemieG bis sp?testens einen Tag vor der Hauptversammlung, also bis Dienstag, den 25. Mai 2021, 24.00 Uhr MESZ, in deutscher Sprache ?ber den passwortgesch?tzten Internetservice unter

http://www.dierig.de/hv

bei der Gesellschaft einzureichen. Entscheidend f?r die Fristeinhaltung ist der Eingang der Frage(n) bei der Gesellschaft.

Das Fragerecht erstreckt sich auch auf die rechtlichen und gesch?ftlichen Beziehungen der Gesellschaft zu verbundenen Unternehmen. Da der hiermit einberufenen Hauptversammlung u.a. der Konzernabschluss und Konzernlagebericht vorgelegt werden, erstreckt sich das Fragerecht auch auf die Lage des Konzerns und der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen.

Unter bestimmten Umst?nden darf der Vorstand die Auskunft verweigern. Das gilt insbesondere insoweit, als die Erteilung der Auskunft nach vern?nftiger kaufm?nnischer Beurteilung geeignet ist, der Gesellschaft oder einem verbundenen Unternehmen einen nicht unerheblichen Nachteil zuzuf?gen oder soweit sich der Vorstand durch die Erteilung der Auskunft strafbar machen w?rde.

Davon abgesehen wird der Vorstand gem?? Art. 2 ? 1 Abs. 2 Satz 2 PandemieG nach pflichtgem??em, freiem Ermessen entscheiden, wie er Fragen beantwortet. Antworten werden in der Fragenbeantwortung w?hrend der Hauptversammlung gegeben und gegebenenfalls auch vorab auf der Website der Gesellschaft unter

http://www.dierig.de/hv

ver?ffentlicht.

Erl?uterungen zu den vorstehenden Rechten der Aktion?re nach den ?? 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 137 und 131 Abs. 1 AktG, ggf. i.V.m. Art. 2 ? 1 Abs. 2 PandemieG, sind auch im Internet unter

http://www.dierig.de/hv

abrufbar.

6.

Informationen nach ? 124a AktG; Internetseite der Gesellschaft

Diese Einberufung, die der Hauptversammlung vorzulegenden Unterlagen und die weiteren in ? 124a AktG genannten Informationen sind im Internet unter

http://www.dierig.de/hv

zug?nglich.

7.

Informationen zum Datenschutz f?r Aktion?re

Die Dierig Holding AG verarbeitet personenbezogene Daten (d.h. Name und Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Aktienanzahl, Aktiengattung, Besitzart der Aktien und Nummer der Eintrittskarte, gegebenenfalls Name, Vorname und Anschrift des vom jeweiligen Aktion?r benannten Aktion?rsvertreters) auf Grundlage der geltenden Datenschutzgesetze, um den Aktion?ren und ggf. Aktion?rsvertretern die Aus?bung ihrer Rechte im Rahmen der Hauptversammlung zu erm?glichen. Soweit diese personenbezogenen Daten nicht von den Aktion?ren selbst im Rahmen der Anmeldung zur Hauptversammlung angegeben wurden, ?bermittelt die depotf?hrende Bank sie an die Gesellschaft.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Aktion?re ist f?r die Aus?bung ihrer Rechte in der Hauptversammlung, z.B. zum Versand der Eintrittskarten, zur Bearbeitung von Gegenantr?gen, zur Erstellung des Teilnehmerverzeichnisses oder zur Ermittlung der Abstimmungsergebnisse, zwingend erforderlich. F?r die Verarbeitung ist die Dierig Holding AG, die Sie unter der unten angegebenen Adresse per Post, Telefax oder E-Mail erreichen k?nnen, die verantwortliche Stelle. Rechtsgrundlage f?r die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. ?? 118 ff. AktG (in der jeweils geltenden Fassung).

Die Dienstleister, die von der Dierig Holding AG zum Zwecke der Durchf?hrung der Hauptversammlung beauftragt werden, erhalten von der Dierig Holding AG nur solche personenbezogenen Daten, die f?r die Ausf?hrung der beauftragten Dienstleistung erforderlich sind. Sie verarbeiten die Daten ausschlie?lich nach Weisung der Dierig Holding AG im Rahmen einer schriftlich vereinbarten Auftragsdatenvereinbarung. Im ?brigen k?nnen personenbezogene Daten Aktion?ren, Aktion?rsvertretern und Dritten zur Verf?gung gestellt werden, indem sie zum Beispiel in das aufgrund gesetzlicher Vorschriften zu erstellende und unter den Voraussetzungen des ? 129 Abs. 4 AktG einzusehende Teilnehmerverzeichnis aufgenommen werden.

Die Dierig Holding AG speichert die personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies f?r die vorgenannten Zwecke erforderlich bzw. vom Gesetz zwingend vorgeschrieben ist. F?r die im Zusammenhang mit Hauptversammlungen erfassten Daten betr?gt die Speicherdauer regelm??ig bis zu drei Jahre.

Die Aktion?re haben ein jederzeitiges Auskunfts-, Berichtigungs-, Einschr?nkungs-, Widerspruchs- und L?schungsrecht bez?glich der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten. Diese Rechte k?nnen sie gegen?ber der Dierig Holding AG unentgeltlich ?ber die folgenden Kontaktdaten geltend machen:

Die Kontaktdaten der Gesellschaft als Verantwortlicher im Sinn von Art. 4 Nr. 7 DSGVO lauten:

Dierig Holding AG, Kirchbergstra?e 23, 86157 Augsburg, Tel. +49 (0) 821 - 52 10-395, Fax +49 (0) 821 - 52 10-393, E-Mail: info@dierig.de

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der Dierig Holding AG lauten:

Elizabet Demir, Dierig Holding AG, Kirchbergstra?e 23, 86157 AugsburgTelefon: +49 (0) 821 - 52 10 - 238, E-Mail: datenschutz@dierig.de

Zudem steht den Aktion?ren ein Beschwerderecht bei den Datenschutz-Aufsichtsbeh?rden nach Art. 77 DSGVO zu. Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten ebenfalls unter den zuvor angegebenen Kontaktdaten.

?

Augsburg, 19. April 2021

Dierig Holding AG

Der Vorstand

19.04.2021 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Dierig Holding Aktiengesellschaft Kirchbergstra?e? 23 86157 Augsburg

Deutschland E-Mail: info@dierig.de Internet: https://www.dierig.de/investor-relations/organe ISIN: DE0005580005 B?rsen: B?rsen: Regulierter Markt in Berlin, D?sseldorf, Frankfurt (General Standard), Hamburg, M?nchen, Stuttgart, Freiverkehr in Tradegate Exchange ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1186289??19.04.2021?

@ dgap.de